• facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
 
 

Programm: Vor- und Rückschau

Seit 07:30 Uhr

Kakadu für Frühaufsteheraufnehmen

Erzähltag
Die Spionin in der Nachbarschaft
Von Jörg Wolfrath
Gelesen von Hedi Kriegeskotte
Ab 6 Jahren
Produktion: SWR 2016
Moderation: Fabian Schmitz

Ist Frau Reifenrath wirklich eine Spionin? Je länger Lena und ihr Freund Jan ermitteln, um so verdächtiger erscheint ihnen die Nachbarin. Doch können die Kinder ihren Verdacht auch beweisen?

Lena, die Tochter des Dorfbriefträgers, muss sich doch sehr wundern: Die Nachbarin, eine Frau Ariane Reifenrath, hat zwar einen Briefkasten, aber sie bekommt nie Post. Gemeinsam mit ihrem Freund Jan beschließt Lena, diesen seltsamen Fall zu untersuchen. Was, wenn Frau Reifenrath in Wirklichkeit eine Spionin wäre? Und tatsächlich, die seltsamen Briefe, die nun den Besitzer wechseln, machen die Spionin in der Nachbarschaft nur noch verdächtiger.

Tagesprogramm Sonntag, 23. April 2017
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Literatur

Lyrik lesen - Gedichte im Gespräch
Mit Jan Bürger, Gregor Dotzauer und Insa Wilke
Moderation: Barbara Wahlster
Aufzeichnung vom 05.04.2017, Deutsches Literaturarchiv Marbach

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Chansons und Balladen
Moderation: Jürgen Liebing

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Uhr

Nachrichten

04:05 Uhr

Tonart

Clublounge
Moderation: Oliver Schwesig

05:00 Nachrichten

06:00 Nachrichten

06:55 Uhr

Wort zum Tage

Moschee-Gemeinde (Ahmadiyya Lahore)

07:00 Uhr

Nachrichten

07:05 Uhr

Feiertag

Auf Luthers Spuren
Begegnung mit seinen geistlichen Volksliedern
Von Pfarrer Fritz Baltruweit
Evangelische Kirche

07:30 Uhr

Kakadu für Frühaufsteheraufnehmen

Erzähltag
Die Spionin in der Nachbarschaft
Von Jörg Wolfrath
Gelesen von Hedi Kriegeskotte
Ab 6 Jahren
Produktion: SWR 2016
Moderation: Fabian Schmitz

Ist Frau Reifenrath wirklich eine Spionin? Je länger Lena und ihr Freund Jan ermitteln, um so verdächtiger erscheint ihnen die Nachbarin. Doch können die Kinder ihren Verdacht auch beweisen?

Lena, die Tochter des Dorfbriefträgers, muss sich doch sehr wundern: Die Nachbarin, eine Frau Ariane Reifenrath, hat zwar einen Briefkasten, aber sie bekommt nie Post. Gemeinsam mit ihrem Freund Jan beschließt Lena, diesen seltsamen Fall zu untersuchen. Was, wenn Frau Reifenrath in Wirklichkeit eine Spionin wäre? Und tatsächlich, die seltsamen Briefe, die nun den Besitzer wechseln, machen die Spionin in der Nachbarschaft nur noch verdächtiger.

08:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

08:05 Uhr

Kakaduaufnehmen

Hörspieltag
Konrad und die Liga der Elternlosen
Von Christian Ulmcke
Ab 7 Jahren
Regie: Klaus-Michael Klingsporn
Komposition: Michael Rodach
Mit: Lukas Huthmann, Judith Engel, Stefan Gossler, Lili Zahavi, Kevin Arand, Joshua Thiemann, Tonio Arango
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2006
Länge: 46'39
(Wdh. v. 09.06.2013)
Moderation: Fabian Schmitz

Konrad möchte mal einen Tag lang allein sein und machen, was er will. Doch schon am zweiten Tag fehlen ihm die Eltern sehr.

Eigentlich versteht sich Konrad mit seinen Eltern ganz gut. Wenn sie nur nicht so viel meckern würden: "Spiel nicht schon wieder Computer! Geh doch mal ein bisschen raus! Mach die Musik leiser! …" Da wünscht sich Konrad, dass er mal einen Tag ganz allein ist und machen kann, was er will. Im Park steht plötzlich ein Mann neben ihm, der behauptet, er müsse seinen Wunsch nur laut aussprechen und schon wäre er erfüllt. Und so kommt es auch! Der erste Tag ist noch schön, aber dann fehlen die Eltern. Konrad sucht den fremden Mann im Park und trifft dabei noch mehr Kinder, die ihre Eltern vermissen. Sie gründen die Liga der Elternlosen, schmieden kluge Pläne und gemeinsam kommen sie dem fremden Mann auf die Schliche.

Christian Ulmcke wurde 1973 im Saarland geboren, hat Germanistik und Anglistik studiert, arbeitet als Lehrer in Köln, schreibt Prosa und Texte für den Rundfunk.

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Sonntagmorgenaufnehmen

Das Rätselmagazin
Buch
Moderation: Uwe Golz
sonntagmorgen@deutschlandradiokultur.de

10:00 Nachrichten 

10:30 Sonntagsrätsel 

Moderation: Uwe Wohlmacher
sonntagsraetsel@deutschlandradiokultur.de

11:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:05 Uhr

Deutschlandrundfahrtaufnehmen

Spaziergänge mit Prominenten
Olaf Kosert unterwegs mit dem Polarforscher Arved Fuchs in Flensburg

Im Flensburger Museumshafen liegt die Dagmar Aaen, ein altes Segelschiff, das 1931 eigentlich für die Fischerei gebaut wurde. Heute gehört es dem Polarforscher Arved Fuchs. Mit diesem Schiff umrundete Fuchs Amerika - wie zuvor schon mit einem Faltboot Kap Hoorn - und durchquerte auf den Spuren Amundsens die legendäre Nordwestpassage. Arved Fuchs ist ein Abenteurer. 1989 führte ihn eine Expedition zu Fuß zum Nordpol. Im selben Jahr durchquerte er ebenfalls zu Fuß die Antarktis und war damit der erste Mensch, der innerhalb eines Jahres beide Pole zu Fuß erreichte. Aufgewachsen ist Arved Fuchs etwas nördlich von Hamburg, in Bad Bramstedt. In Flensburg studierte er Schiffsbetriebstechnik. Gleich gegenüber dem Museumshafen, wo heute sein Schiff liegt, stehen niedrige Häuser aus dem 17. Jahrhundert, wo einst Fischer und Handwerker lebten. Der Oluf-Samson-Gang symbolisiert den Wandel in der Flensburger Nordstadt vom Arbeiterviertel über die Amüsiermeile bis zum heutigen schicken Künstlerviertel. Etwas oberhalb von der Westlichen Höhe hat man einen schönen Blick über die Stadt und die Förde, denn Flensburg zieht sich rechts und links dieses Fjords überraschend steil am Hang hinauf.

11:59 Uhr

Freiheitsglockeaufnehmen

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:05 Uhr

Studio 9 kompaktaufnehmen

Themen des Tages
Moderation: Oliver Thoma

12:30 Uhr

Die Reportageaufnehmen

Tristan und Rike - Leben mit einem sterbenskranken Kind
Von Nathalie Nad-Abonji
(Wdh. v. 10.01.2016)

Kinder wie Tristan und Mütter wie Rike trifft man nicht auf dem Spielplatz, nicht im Spaßbad und auch nicht in der Eislaufhalle. Tristan, der Sohn, ist schwerst behindert - geistig und körperlich. Er hat einen seltenen Gendefekt, an dem deutschlandweit nur etwa 40 Kinder leiden. Der knapp zehnjährige Junge braucht für alles Hilfe. Für Rike, seine alleinstehende Mutter, ist die Pflege ihres Sohnes zur Lebensaufgabe geworden.

13:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:05 Uhr

Sein und Streitaufnehmen

Das Philosophiemagazin
Moderation: Christian Möller

Gelassenheit to go: Stoizismus für Selbstoptimierer
Von Stephanie Rohde

Gegen den Zorn - Plädoyer für eine Kultur der Gelassenheit
Gespräch mit Martha Nussbaum

"The extreme centre"
Philosophen analysieren die Radikalisierung der Mitte
Von Kersten Kipp

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:05 Uhr

Religionenaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Interpretationenaufnehmen

Reise ins Ungewisse
Benjamin Brittens Oper "The Turn of the Screw"
Moderation: Jürgen Otten
(Wdh. v. 20.10.2013)

16:00 Nachrichten 

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Studio 9 kompaktaufnehmen

Themen des Tages mit Sport
Moderation: Oliver Thoma

17:30 Uhr

Nachspielaufnehmen

Das Sportmagazin

18:00 Nachrichten 

18:05 Nachspiel 

„Wilde Landwirte“ in der Bundesliga
Baseball-Fieber in Deutschland
Von Fritz Schütte

Ein Baseballteam, das schon aufgelöst werden sollte, gewinnt überraschend die Meisterschaft. Anfang der 90er-Jahre löste der Kinofilm 'Die Indianer von Cleveland' in einem Dorf in der Lüneburger Heide ein wahres Baseball-Fieber aus. Mit Mofahelm und Kissen unter der Jacke geschützt, versuchten Jugendliche, auf sie zugeworfene Bälle im Flug zu treffen. Heute spielen die Dohren Wild Farmers, verstärkt durch zwei Spieler aus den USA, in der Baseball-Bundesliga. Das Bayern München des deutschen Baseballs sind die Legionäre aus Regensburg. Im dortigen Internat mit Blick auf ein modernes Stadion träumen Jugendliche vom Sprung in die US-Profiliga..

18:30 Uhr

Hörspielaufnehmen

vielstimmig
Apocalypse live
Hörspiel in 22 Gesängen
Von Andreas Ammer, FM Einheit und Ulrike Haage
Mit: Phil Minton, Alex Hacke, David Greiner, Hanns-Joachim Friedrichs, Pater Karl Kleiner
Ton: Stefan Briegel, Wilfried Hauer, Angelika Glink
Produktion: BR 1994
Länge: ca. 69'04

Das Radio spielt Lieder vom Weltuntergang. Die Welt, das bleibt zu erwähnen, ist schön.

Sieben Siegel, sieben Engel sowie sieben Posaunenstöße, welche die sieben Weltkatastrophen ankündigen. Und das ist ja nur der Anfang! Unter Applaus betritt der heilige Johannes die Bühne, er bringt News vom Himmel herab. Der Weltuntergang gerät zum absoluten Spektakel. Natürlich alles live, mit lauten, elektrischen Songs und Werbeblöcken. Und während sie dahingeht, "die beste Welt, die wir je hatten", sitzen wir vor den Empfangsgeräten und summen mit - "I will survive!".

Andreas Ammer, geboren 1960 in München. Autor, Journalist und Hörspielmacher. FM Einheit alias Frank-Martin Strauß, geboren 1958 in Dortmund, Schlagzeuger der Einstürzenden Neubauten, Klangforscher und Produzent. Ulrike Haage, geboren in Kassel, Pianistin, Komponistin, Hörspielmacherin und Regisseurin. Lebt und arbeitet in Berlin. Andreas Ammer, FM Einheit und Ulrike Haage realisierten zahlreiche Produktionen für den Rundfunk. Für "Apocalypse live" erhielten sie den Hörspielpreis der Kriegsblinden und den Prix Italia, für "Radio Inferno" (BR/HR 1993) u.a. den Prix Futura.

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:03 Uhr

Konzertaufnehmen

Wiener Konzerthaus
Aufzeichnung vom 21.04.2017

Magnus Lindberg
Feria

Mieczysław Weinberg
Konzert für Trompete und Orchester B-Dur op. 94

Wolfgang Amadeus Mozart
Konzert für Horn und Orchester Nr. 4 Es-Dur KV 495 (autographe Fassung für Flügelhorn)

Jean Sibelius
Tapiola, Tondichtung für großes Orchester op. 112

Sergej Nakariakov, Trompete/Flügelhorn
ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Leitung: Hannu Lintu

22:00 Uhr

Musikfeuilletonaufnehmen

Saties "musikalische Tochter“
Die Komponistin Germaine Tailleferre
Von Sabine Fringes

Im Paris der 20er-Jahre zählte sie zur Avantgarde, zu den Enfants terribles der Komponistenszene: Als einzige Frau der Groupe des Six setzte sich Germaine Tailleferre gemeinsam mit ihren Freunden Francis Poulenc, Darius Milhaud, Georges Auric, Arthur Honegger und Louis Durey für einen Neuanfang in der Musik ein. In ihrer Musik spiegelt sich das unterhaltsame Paris wieder, Musik, inspiriert von Zirkus- und Casinobesuchen, von Music Hall und Jahrmarkt. Es ist eine Absage an die Kunst des 19. Jahrhunderts, wie ihr Vorbild Erik Satie sie forderte. 

22:30 Uhr

Studio 9 kompaktaufnehmen

Themen des Tages mit Sport
Moderation: Birgit Kolkmann

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:05 Uhr

Fazitaufnehmen

Kultur vom Tage
Moderation: Eckhard Roelcke

Zwei Kandidaten fürs Präsidentenamt - Frankreich hat gewählt
Gespräch mit Boris Grésillon, Wissenschaftler am Institut Marc Bloch in Berlin

INSIDE. Performance von und mit dem Philosophen Bruno Latour in Frankfurt
Von Ludger Fittkau

Kay Voges inszeniert Opernspektakel in Dortmund: "Einstein on the beach"
Von Ulrike Gondorf

"Kino in der Kunst" - Festival in München
Von Noemi Schneider

April 2017
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Radiorecorder

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Kalenderblatt

weitere Beiträge

Interview

Jack Nicholson wird 80Das unheimlichste Lächeln von Hollywood
Der amerikanische Schauspieler Jack Nicholson in seiner Glanzrolle als Insasse einer Nervenheilanstalt in dem Film "Einer flog über das Kuckucksnest" aus dem Jahre 1975.  (dpa / UPI)

Sein Lächeln verkörperte den Irrsinn in "Shining", die verzerrte Fratze des Jokers in "Batman", das Diabolische der "Hexen von Eastwick". Der Emotionspsychologe Arvid Kappas erklärt, warum uns Nicholsons "Killer-Smile" fasziniert und warum sich echtes und falsches Lächeln kaum unterscheiden lässt.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Breitband

(Bild: Deutschlandradio)
Im Internet vervielfältigen sich neue Inhalte, Formen und Vertriebswege. Darüber hinaus beschleunigt die Digitalisierung die Konvergenz der traditionellen Kanäle Zeitung, Hörfunk und Fernsehen. Breitband ist ein wöchentliches, aktuelles Magazin, das diese vielschichtigen Prozesse aufzeigt, analysiert und einordnet.

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur