Album der Woche / Archiv /

Pop: "Hit Parade"

Viele kleine feine Ideen von Salim Nourallah

CD-Cover: "Hit Parade"
CD-Cover: "Hit Parade" (Tapete Records)

Salim Nourallah ist ein texanischer Musiker, klingt wie ein Brite und ist beim deutschen Label Tapete Records unter Vertrag. Der Singersongwriter und Produzent, Jahrgang 1967, veröffentlicht seit 2004 Soloalben.

Den Grundstein für die Karriere legte er - an der Seite seines Bruders Bruders Faris - als einer der Nourallah Brothers. Auf seinem neuen Album "Hit Parade" verbindet Salim Nourallah die Einflüsse seiner Lieblingsplatten von The Clash, The Kings und den Beatles.

Label: Tapete Records
EAN: 4047179621717

Die Einschätzungen unserer Musikkritiker:

Der Texaner Salim Nourallah ist anscheinend ein Familienmensch, sagt er doch über sich selbst, dass die wichtigsten Menschen in seinem Leben seine Frau und seine zwei Kinder sind. Aber gleich nach der Familie kommt dann auch schon die Musik.

Seine neue Veröffentlichung "Hit Parade" zeigt ihn als einen Musiker, der scheinbar seine Bestimmung gefunden hat, mit wunderbaren Songs zwischen 60er-Jahre-Rock, Punkanklängen und akustischen Gitarren; Songs, die eine sehr persönliche Klangsprache sprechen. Für mich die perfekte Symbiose zwischen Nostalgie und Gegenwart.

Eine "Hit Parade", die längst nicht nur für Familienmenschen und solche, die es werden wollen, gemacht ist.
(Wolfgang Meyering)

Das Hamburger Label Tapete Records steht für eine Musik, die man vielleicht als Singersongwriter Rock bezeichnen könnte. Gespielt von Künstlern, die im Popgeschäft nicht weiter auffallen. So wie der Texaner mit dem nahöstlichen Namen Salim Nourallah. Wer sich bewusst Zeit nimmt für das Album "Hit Parade", wird in den Stücken viele kleine feine Ideen entdecken.
(Andreas Müller)

Album der Woche

Literarisches ChansonGrenzen überschreiten, Grenzen aufheben

Les Ogres De Barback: "Vous M'emmerdez!"

In ihrer 20-jährigen Geschichte hat das Geschwister-Quartett bereits zahlreiche Alben veröffentlicht. Obwohl das 14. Werk komplett aus neuen Songs besteht, betrachtet die Band es dennoch als Reflektion der letzten zwei Dekaden.

Folk-RockMusik von Hipstern mit Vollbart

CD-Cover "With Light And With Love" von Wood

Die Folk-Band "Woods" aus Brooklyn meldet sich wieder. Seit 2005 hat das umtriebige Trio seinen Fans fast jährlich etwas Neues geboten. Jetzt kommt ihr bisher stärkstes Album.

 

Radiofeuilleton - Musik

BluesDelikate Freakshow

Chuck E. Weiss: "Red Beans And Weiss"

Als Schlagzeuger hat er für Größen wie Muddy Waters, Willie Dixon oder Howlin' Wolf gespielt. Dass er auch singen kann, hat Chuck E. Weiss bislang nur auf einer Handvoll Alben unter Beweis gestellt.

GrungeHelden im neuen Sound

Sie gehörten zu den wichtigsten Bands, die damals am Genre des Grunge in Seattle mitmischten: The Afghan Whigs. Nach 16 Jahren erscheint ihr neues Album mit dem Titel "Do to the beast".

Jazz-PopMusik für offene Ohren

Der Pop-Jazzer Rapahel Gualazzi ist mit einer neuen Platte zurück - neu, wenigstens für uns. Das Album "Happy Mistake" wurde bereits vor einem Jahr ziemlich halbherzig veröffentlicht und versank - jetzt kommt es noch einmal als Deluxe Edition.