Album der Woche / Archiv /

Pop: "Hit Parade"

Viele kleine feine Ideen von Salim Nourallah

CD-Cover: "Hit Parade"
CD-Cover: "Hit Parade" (Tapete Records)

Salim Nourallah ist ein texanischer Musiker, klingt wie ein Brite und ist beim deutschen Label Tapete Records unter Vertrag. Der Singersongwriter und Produzent, Jahrgang 1967, veröffentlicht seit 2004 Soloalben.

Den Grundstein für die Karriere legte er - an der Seite seines Bruders Bruders Faris - als einer der Nourallah Brothers. Auf seinem neuen Album "Hit Parade" verbindet Salim Nourallah die Einflüsse seiner Lieblingsplatten von The Clash, The Kings und den Beatles.

Label: Tapete Records
EAN: 4047179621717

Die Einschätzungen unserer Musikkritiker:

Der Texaner Salim Nourallah ist anscheinend ein Familienmensch, sagt er doch über sich selbst, dass die wichtigsten Menschen in seinem Leben seine Frau und seine zwei Kinder sind. Aber gleich nach der Familie kommt dann auch schon die Musik.

Seine neue Veröffentlichung "Hit Parade" zeigt ihn als einen Musiker, der scheinbar seine Bestimmung gefunden hat, mit wunderbaren Songs zwischen 60er-Jahre-Rock, Punkanklängen und akustischen Gitarren; Songs, die eine sehr persönliche Klangsprache sprechen. Für mich die perfekte Symbiose zwischen Nostalgie und Gegenwart.

Eine "Hit Parade", die längst nicht nur für Familienmenschen und solche, die es werden wollen, gemacht ist.
(Wolfgang Meyering)

Das Hamburger Label Tapete Records steht für eine Musik, die man vielleicht als Singersongwriter Rock bezeichnen könnte. Gespielt von Künstlern, die im Popgeschäft nicht weiter auffallen. So wie der Texaner mit dem nahöstlichen Namen Salim Nourallah. Wer sich bewusst Zeit nimmt für das Album "Hit Parade", wird in den Stücken viele kleine feine Ideen entdecken.
(Andreas Müller)

Album der Woche

Folk-RockMusik von Hipstern mit Vollbart

CD-Cover "With Light And With Love" von Wood

Die Folk-Band "Woods" aus Brooklyn meldet sich wieder. Seit 2005 hat das umtriebige Trio seinen Fans fast jährlich etwas Neues geboten. Jetzt kommt ihr bisher stärkstes Album.

Blues, Country, FolkAuseinandergeblasene dunke Wolken

Schwarz-Weiß-Foto von einem hellen Auto, dass in der palmenbewachsenen Auffahrt eines Hauses steht

Seit ihrer Gründung im Jahr 2005 hat das kanadische Bandprojekt Timber Timbre vier Studioalben veröffentlicht. Nach einer dreijährigen Pause erscheint nun mit "Hot Dreams" das neueste Werk des Trios.

 

Radiofeuilleton - Musik

Große MusikÜber die Passion, Passionen zu musizieren

Der niederländische Dirigent Ton Koopman zu Gast im Leipziger Gewandhausorchester.

Die Johannes- und die Matthäuspassion von Johann Sebastian Bach sind große Werke der Musik. Aber es gibt immer weniger Menschen, die sich diesem Erlebnis aussetzen. Ton Koopman, Gründer des Amsterdam Baroque Orchestra, sagt: Setz Dich mal hin mit einem Wein und höre zu!

LiedermacherVon Stadthasen und anderen Begebenheiten

Cover des Albums "Tageszeitenkurier" von Sebastian Hackel

In seinen Liedern erzählt Sebastian Hackel kleine, oft melancholische Alltagsgeschichten. Mit "Tageszeitenkurier" hat er nun sein zweites Soloalbum herausgebracht.

IndieUnangepasst und eigen

Owls: "Two"

13 Jahre sind seit dem ersten Album der US-Indieband Owls aus Chicago vergangen. Jetzt ist ihr zweites Album erschienen. Es heißt passenderweise "Two". Und darauf klingen Owls immer noch herrlich unangepasst, absolut eigen und authentisch.