Seit 09:00 Uhr Nachrichten
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 09:00 Uhr Nachrichten
 
 

Hörspiel / Archiv | Beitrag vom 18.12.2005

Parzivals Weg

Ein Fragment - Ursendung zum 80. Geburtstag von Tankred Dorst

Von Tankred Dorst, Mitarbeit Ursula Ehler

Der deutsche Dramatiker Tankred Dorst (AP Archiv)
Der deutsche Dramatiker Tankred Dorst (AP Archiv)

Schon mehrfach hat sich der Dramatiker Tankred Dorst in seinem Werk parabelhaft mit der Sagenwelt um König Artus beschäftigt. In dem Hörspiel ist Parzival ein Suchender, der Gott und Paradies auf Erden finden will.

Vergeblich irrt er umher und wird zum Gespött und Schrecken der Gesellschaft. "Ich schlage alles kaputt, ich verwüste das ganze Land, ich töte alles, was lebt, bis Er allein noch übrig bleibt!" Nicht wissend, was Leben und was Tod bedeutet, in einer Welt, die ihm verschlossen bleibt, taumelt Parzival durch "die kleine Wüste der Taubheit und die größere der blinden Taten".

Regie: Beate Andres
Mitwirkende:
Parzival: Marc Hosemann
Herzeloide: Therese Affolter
Gawain: Max Hopp
Blanchefleur: Judith Engel
Galahad: Herbert Fritsch
Mister Sunshine: Jürgen Holtz
Mistress Moon: Christine Oesterlein
Merlin: Edgar Selge
Erzähler: Tankred Dorst
in weiteren Rollen: Martin Engler, Wilfried Hochholdinger, Detlef Jacobsen, Martin Brauer, Katharina Burowa, Nadja Schultz-Berlinghoff, Shelly Kupferberg und Harald Haferland

Komposition: Andreas Bick
Kontrabaßflöte: Tilmann Dehnhard
Ton und Technik: Alexander Brennecke/Sabine Winkler
Regieassistenz: Patrick Conley

Produktion: Deutschlandradio Kultur 2005
Länge: 60’58

Tankred Dorst, geboren 1925 in Oberlind/Thüringen, Dramatiker, Theater-, Prosa- und Drehbuch-
autor. Seit 1971 Zusammenarbeit mit seiner Frau Ursula Ehler. 1987 Uraufführung "Parzifal" in der Regie von Robert Wilson, Thalia Theater Hamburg. Auszeichnungen u.a.: Georg-Büchner-Preis 1990, ETA-Hoffmann-Preis 1997. Hörspiele u.a.: "Herr Paul" (DLR 1996), "Sweeter Than Rose – Purcells Traum von König Artus" (NDR 2004).

Hörspiel

Reihe: Geld und WutWirtschaftskomödie
Logo der Meinl Bank in Wien, Österreich. (picture alliance / dpa /  Barbara Gindl)

Ausgangspunkt von "Die Kontrakte des Kaufmanns" bilden die Skandale um die österreichische Meinl Bank und die österreichische Gewerkschaftsbank BAWAG. "Wirtschaftskomödie" entlarvt die Mechanismen der Gier, der Gewinnorientierung und der Verblendung.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur