Seit 00:05 Uhr Klangkunst
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 00:05 Uhr Klangkunst
 
 

Freispiel / Archiv | Beitrag vom 04.01.2016

Paris prekärLa vie en rose

Vom Leben und Überleben in Paris

Hörspiel von Tom Heithoff

Morgensonne scheint in eine Strasse im Pariser Stadtteil Marais (picture alliance / dpa / Reinhard Kaufhold)
Der Held dieses Pariser Tagebuchs bleibt Optimist. (picture alliance / dpa / Reinhard Kaufhold)

Vor 20 Jahren kam er nach Paris. Große Pläne im Kopf, die halbfertige Doktorarbeit im Koffer. Heute hat er einen eher miesen Job in der Vorstadt, die Promotion ist noch immer nicht fertig und mehr als 18 Quadratmeter Wohnfläche sind nicht drin.

Doch der Held dieses Pariser Tagebuchs bleibt Optimist.

Mit: Lorenz Eberle
Produktion: der Autor 2014

Länge: 40'26

Tom Heithoff, geboren 1964, Journalist, Übersetzer, Autor und Hörspielproduzent. Seine Hörstücke, die zwischen Sofa, See und Küchentisch entstehen, wurden vielfach in der ARD gesendet. "La vie en rose" gewann den 1. Preis beim Berliner Hörspielfestival 2015.

 

Im Anschluss an das Hörspiel spricht Annette Schäfer mit Tom Heithoff über den Unterschied zwischen Spielern und Schauspielern, über Text und Improvisation und die Vorteile des langen Formats gegenüber der Serie.

 

Mehr zum Thema

La vie en rose - Vom Leben und Überleben in Paris
(Deutschlandradio Kultur, Echtzeit, 02.05.2015)

Freispiel

Ego shooterDer Krieg der Söhne
Ein Spieler sitzt mit Kopfhörer und Mikrofon vor einem Monitor. (dpa / Marius Becker)

Inzwischen verbringen ganze Generationen von männlichen Halbwüchsigen ihre Freizeit mit Egoshootern vor dem Computer. Das Hörspiel erforscht in Spiel- und Dokumentarszenen die virtuellen Kriegszonen der Kinder- und Jugendzimmer. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur