Klangkunst / Archiv /

Orbis Auditus - das Lautlexikon

Eine akustische Enzyklopädie der Geräuschkunst

Von Andreas Ammer und Carl-Ludwig Reichert

Eine chinesische Laute
Eine chinesische Laute (AP Archiv)

Auf den Spuren der Laute und der Lautpoesie hangeln sich Ammer und Reichert an dem Alphabet entlang, um Sprache als Klang, als Geräusch, als akustisches Material jenseits jeder Bedeutung zu erkunden. Vor dem aufmerksamen Ohr entsteht ein Sammelsurium aus Lauten, Klangfeldern, sich überlagernden Versatzstücken und kuriosen Querverweisen.

Das Duo rät: "Nehmen Sie jeden der klingenden Buchstaben auf ein extra Tonband auf. Stellen Sie, wie aus einem Alphabet, ihre eigenen Geräuschwörter aus den Lauten zusammen."


Andreas Ammer, geboren 1960 in München, ist Regisseur zahlreicher Hörspiel- und Theaterproduktionen.

Carl-Ludwig Reichert, geboren 1946 in Ingolstadt, war lange Zeit Redakteur und Moderator des Bayerischen Rundfunks.



Mit: Sabina Trooger, Eberhard Adamzig, Detlef Kügow, Felix von Manteuffel, Arnulf Appel, Peter Fricke
Ton: Günther Heß
Produktion: BR 1990
Länge: 54’25


"Orbis Auditus" wurde 1990 von der Akademie der Darstellenden Künste zum Hörspiel des Jahres gewählt.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Klangkunst

UrsendungSound & The Society

Ein Team zaubert Bilder aus Klängen und Geräuschen.

Was hören Sie in diesem Moment? Wie prägen gesellschaftliche Entwicklungen die Architekturen und somit unsere Hörumgebung? Solche Fragen untersucht seit Anfang 2010 eine Gruppe von 25 deutschen und internationalen Forschern.

Leftovers

Ein junger Mann trägt große Kopfhörer um den Hals. 

Mit Beginn des digitalen Zeitalters löste sich der Klang vom Trägermaterial und der Eroberungsfeldzug der mp3s begann. Der Algorithmus basiert auf den Erkenntnissen der Psychoakustik: Signalanteile, die der Mensch nicht zu hören vermag, werden entfernt.

Censoratorium

Rupert Huber

Zur sogenannten Terrorbekämpfung werden weltweit Telefon-, Fax- und E-Mail-Verbindungen mittels multilingualer Spracherkennungsprogramme nach verdächtigen "Reizworten" abgesucht.