Freitag, 31. Oktober 2014MEZ07:21 Uhr

Hörspiel

Deutsch-deutsche VergangenheitTransitraum - Übergang
 Marianne Weil

Nach dem 3. Oktober 1990 ist Deutschland ein einziger Transitraum. Im Westen ändert sich scheinbar nichts, im Osten bricht scheinbar alles zusammen. "Transitraum" ist eine Recherche in unserem Gedächtnis, eine Montage aus Archiv-Material mit Wetter, Musik und Nachrichten.Mehr

weitere Beiträge

Hörspiel / Archiv | Beitrag vom 24.02.2013

NICHT HIER oder Die Kunst zurückzukehren

Ursendung

Von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla, österreichische Autorin, schreibt Prosa, Hörspiele und Theatertexte.
Kathrin Röggla, österreichische Autorin, schreibt Prosa, Hörspiele und Theatertexte. (picture-alliance / Erwin Elsner)

Fünf Rückkehrer nach Deutschland treffen aufeinander: Idealisten, deren Verträge ausliefen, Karrieristen, die aus privaten Gründen zur Heimkehr gezwungen waren, Gestrandete allesamt. Sie hatten teil am immer größer werdenden Arbeitsmarkt des internationalen Engagements der UNO bis hin zum deutschen Entwicklungsdienst.

Im vermeintlichen Zuhause aber sehen sie sich stärker denn je einer Ortlosigkeit ausgesetzt, die genauso in der deutschen Provinz wie in der großen weiten Welt grassiert - ein ansteckender Virus.

Die Rückkehrer fühlen sich entlassen in eine plötzliche Gleichgültigkeit, jegliches Engagement ist infrage gestellt.

"NICHT HIER oder Die Kunst, zurückzukehren"

Das Hörspiel ist ein bitterböser, zugleich tragikomischer Blick auf eine Welt, in der "Ankommenkönnen" zu einer der kompliziertesten Übungen gerät.


Kirsten Hartung, Tony de Maeyer, Dorothee Metz, Christina Weiser, Klaus Wildermuth (v.lks.)Kirsten Hartung, Tony de Maeyer, Dorothee Metz, Christina Weiser, Klaus Wildermuth (v.lks.) (Deutschlandradio / Sandro Most)
Funkeinrichtung und Regie: Leopold von Verschuer
Komposition: Bo Wiget
Mit:Kirsten Hartung, Dorothee Metz, Tony de Maeyer, Christina Weiser, Klaus Wildemuth
Ton: Lutz Pahl
Produktion: DKultur 2012
Länge: 74"21




Kathrin Röggla, geboren 1971 in Salzburg, Schriftstellerin, lebt in Berlin. Zuletzt: "die unvermeidlichen" (BR 2012).