Seit 05:07 Uhr Studio 9
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 05:07 Uhr Studio 9
 
 

Länderreport / Archiv | Beitrag vom 06.09.2010

Next Generation (9)

Alternative Künstler auf der Suche nach Unterstützung

Von Friederike Schulz und Stefan Keim

Auftritt beim Kick-off des Projektes Next Generation (Diana Küster)
Auftritt beim Kick-off des Projektes Next Generation (Diana Küster)

Im Rahmen der Kulturhauptstadt Ruhr 2010 entwickeln Jugendliche in zehn sogenannten Zukunftshäusern Visionen für die Metropole Ruhr. Der Länderreport berichtet über den aktuellen Stand der Dinge - und fragt darüber hinaus nach: Wie sieht es mit der Förderung von jungen Künstlern und alternativer Kultur jenseits der Kulturhauptstadtprojekte aus?

In Dortmund besetzten jüngst Künstler eine ehemalige Brauerei - sie wollten auf Leerstand hinweisen und ihrem Ärger Luft machen, es fehle ihnen an Raum, Unterstützung, Förderung der lokalen Subkultur. Wir gehen dem nach.

Das Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat.

Mehr bei deutschlandradio.de

Downloads:

Next Generation (9) (pdf)
Next Generation (9) (txt)

Länderreport

Rauf aufs Dach! Neue Wohnideen für Berlin
Blick von einem Hochhaus über die Dächer von Berlin (picture alliance / dpa / Wolfgang Kumm)

Berlin braucht also dringend neuen Wohnraum. Ebenerdig werden die Freiflächen jedoch knapp. Dafür ist auf den Dächern noch Platz: Ein paar Start-up-Unternehmer in Berlin haben Konzepte entworfen, wie die Dächer von Wohnhäusern, Parkdecks und Supermärkten bebaut werden könnten. Mehr

HolzweilerDorf am Abbruch
Die Kirche St. Cosmas und Damian in Holzweiler (Nordrhein-Westfalen). Der vom Energieriesen RWE betriebene Braunkohletagebau Garzweiler II wird nach dem Willen der rot-grünen Landesregierung verkleinert. Durch die Verkleinerung des Abbaugebietes bliebt die Gemeinde Holzweiler, von der Umsiedlung verschont  (picture-alliance / Federico Gambarini)

Holzweiler darf bleiben. Anders als seine Nachbarorte fällt das Dorf nicht dem Braunkohleabbau zum Opfer, der seit 30 Jahren die Region Garzweiler in NRW verschlingt. Die Stimmung der Holzweiler ist kurioserweise trotzdem gespalten.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur