Seit 14:30 Uhr Vollbild
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 14:30 Uhr Vollbild
 
 

Literatur / Archiv | Beitrag vom 17.01.2016

Neue Literatur aus SüdafrikaGlück, Gewalt und ein grüner Löwe

Von Gaby Mayr

Die südafrikanische Krimi-Autorin Angela Makholwa (Deutschlandradio / Gaby Mayr)
Mord aus gutem Grund: Angela Makholwa (Deutschlandradio / Gaby Mayr)

Südafrikas Nach-Apartheid-Literatur erzählt neue Geschichten. Die alten über die Unterdrückung der Schwarzen und die Privilegien der Weißen hat sie hinter sich gelassen, ohne sie zu vergessen.

"Black Diamonds", Südafrikas neue Reiche, fahren dicke Schlitten und verraten Mandelas Ideale. Weil sich die erfolgreiche Geschäftstfrau nicht länger von ihrem Mann demütigen lassen will, gründet sie ein Unternehmen, das gewalttätige Partner beseitigt. Ein Löwe bringt mit einer Attacke auf seinen Wärter im Kapstädter Zoo das fragile Verhältnis zwischen zivilisiertem Menschen und wildem Tier ins Wanken. Und ein Fotograf lässt den Zufall über die Auswahl seiner Bildmotive entscheiden. Der Blick hinter unscheinbare Türen offenbart ihm Mysteriöses und Beklemmendes.

Das Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument und als barrierefreies Text-Dokument

Die südafrikanische Schriftstellerin Nozizwe Cynthia Jele  (Deutschlandradio / Gaby Mayr )Geschichten aus der neuen Mittelschicht: Nozizwe Cynthia Jele (Deutschlandradio / Gaby Mayr )

Mehr zum Thema

Kampf gegen Wilderer - Drohnen über der Savanne
(Deutschlandradio Kultur, Zeitfragen, 17.12.2015)

betterplace.org - Box-Projekt geht online auf Spendensuche
(Deutschlandradio Kultur, Nachspiel, 13.12.2015)

Literatur

Lyrik lesen im LyriksommerGedichte im Gespräch
John Burnside , aufgenommen am 08.10.2014 auf der 66. Frankfurter Buchmesse in Frankfurt am Main (Hessen). (picture-alliance / dpa / Arno Burgi)

Aktuelle Verse von John Burnside, Elke Erb und Dana Ranga: In der zweiten Ausgabe von "Lyrik lesen" diskutieren Jan Bürger, Gregor Dotzauer und Insa Wilke über die Gedichtbände – und haben jeweils auch einen eigenen Lyrik-Tipp im Gepäck.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur