Seit 23:05 Uhr Fazit
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 23:05 Uhr Fazit
 
 

Weltzeit / Archiv | Beitrag vom 20.08.2014

Neu-DelhiDie dreckigste Stadt der Welt

Was tun gegen den traurigen Rekord der indischen Hauptstadt?

Von Sebastian Hesse

Müll und Unrat liegt neben Müllcontainern auf einem Markt in Neu-Delhi. (picture alliance / dpa / Arno Burgi)
Müll und Unrat liegt neben Müllcontainern auf einem Markt in Neu-Delhi. (picture alliance / dpa / Arno Burgi)

Laut Weltgesundheitsorganisation liegen 13 der 20 schmutzigsten Metropolen in Indien. Am schlimmsten ist die Lage in der Hauptstadt Neu-Delhi. Was tun gegen den traurigen Rekord?

Anhänger einer neuen Umweltbewegung haben nun der Luftverschmutzung den Kampf angesagt. Sebastian Hesse hat einige der Umwelt-Aktivisten getroffen.

Mehr zum Thema:

Indien - "Ich habe bestochen" (Deutschlandradio Kultur, Weltzeit, 20.08.2014)Indien "Ich habe bestochen"

Weltzeit

KolumbienNach 52 Jahren Bürgerkrieg endlich Frieden?
Zahlreiche Menschen sind zur Unterzeichnung des neuen Friedensabkommens zwischen der kolumbianischen Regierung und der FARC-Guerilla am 24.11.2016 in Bogota gekommen. Sie tragen Fahnen, manche weinen. (picture alliance / dpa / EFE / Leonardo Muñoz)

Der kolumbianische Präsident Juan Manuel Santos erhält dieses Jahr den Friedensnobelpreis. Dabei war der erste Entwurf für ein Friedensabkommen mit den FARC-Rebellen in einer Volksabstimmung abgelehnt worden. Es wurde nachgebessert. Dennoch bleiben viele Fragen.Mehr

Krieg in der Ostukraine Frauen an der Front
Elena, eine der Soldatinnen, die für die Ukraine im Kriegseinsatz sind. (Deutschlandradio/Katja Garmasch)

Obwohl offiziell das Friedensabkommen in Kraft ist, herrscht immer noch Krieg in der Ostukraine. 50.000 der Soldaten sind weiblich. Wie gehen sie mit dem Stress und der Lebensgefahr um? Ein Besuch an der Front.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur