Seit 18:30 Uhr Hörspiel
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 18:30 Uhr Hörspiel
 
 

Netscout

Sendung vom 14.06.2014Sendung vom 24.05.2014
Auf einem Smartphone ist in Berlin die App des Fahrdienstvermittler «Uber» zu sehen. (dpa picture alliance/ Britta Pedersen)

Service-AppsWie gut sind Uber und Co.?

An den Straßenrand stellen und winken. Es gibt noch bequemere Möglichkeiten, ein Taxi zu rufen. Mittlerweile bestellen viele einen Fahrer über das Smartphone. Doch die Chauffeure sitzen schon längst nicht mehr nur in den gelben Taxen, die wir alle kennen.

Sendung vom 17.05.2014
Manchen Menschen fällt Sprechen nicht so leicht, Apps können helfen.  (dpa / picture alliance)

SmartphonesMach den Mund auf!

Eigentlich wurde die App "Let Me Talk" für Autisten entwickelt, damit sie sich leichter verständlich machen können. Doch die App kann noch mehr.

Sendung vom 10.05.2014
Das Logo des Videoportals YouTube ist auf einem i-Phone zu sehen, aufgenommen am 23.08.2012 in Berlin. (picture alliance / dpa / Sebastian Kahnert)

NetzkulturWer? Wie? Was?

Die Zeit, in der die Tagesschau um 20.15 Uhr als Lagerfeuer der Nation eben diese vor dem Fernseher vereinte, ist vorbei. Gerade jungen Menschen suchen Nachrichten vor allem dort, wo ihre Freunde sind: auf YouTube.

Sendung vom 26.04.2014Sendung vom 19.04.2014
Ein Finger zeigt auf das Symbol eines Einkaufwagens auf einer Taste einer Computertastatur.  (picture alliance / ZB / Jens Büttner)

Online-CharitySoziales Shoppen

Gerade beim Einkaufen im Internet begleitet einen oft das schlechte Gewissen. Besonders wenn man von den schlechten Arbeitsbedingungen bei einigen Onlinehändlern liest.

Sendung vom 12.04.2014
Bryan Cranston als Walter White in einer Szene der Serie "Breaking Bad" (picture alliance / dpa / Frank Ockenfels/Amc)

US-Serien Nachschub für Serien-Junkies

Game of Thrones, House of Cards oder Breaking Bad – für viele kommen die besten TV-Serien immer noch aus den USA. Nur schaffen es die Geschichten um Macht, Politik und Drogen entweder nur schwer oder gar nicht ins deutsche Fernsehen.

Sendung vom 29.03.2014
Das Wort "Shitstorm" auf einem Computerbildschirm: Shitstorm ist zum Anglizismus des Jahres 2011gekürt worden. (picture alliance / dpa / Patrick Pleul)

DatenschutzAnonymität im Netz

Anonymität scheint besonders im Internet beliebt zu sein. Genau dort aber wird sie zunehmend zur Last. Blogger und Onlinezeitungen beklagen sich über die schlechte Kommentarkultur.

Sendung vom 22.03.2014
Spielfiguren (Stock.XCHNG / Sanja Gjenero)

CrowdsourcingDie Stärke der Netzgemeinschaft

Was steckt hinter dem Prinzip Crowdsourcing? Wenn sich, wie zurzeit, Millionen Menschen online an der Suche nach einem vermissten Passagierjet beteiligen. Der Netscout ist dem Phänomen auf der Spur.

Sendung vom 08.03.2014

Digitale HelferGärtner 2.0.

Der Frühling legt einen Frühstart hin und weil es so mild ist, hat die Gartensaison begonnen. Die ersten Blumen blühen und die Gartenabteilungen in den Baumärkten sind schon seit Tagen gut besucht. Längst gibt es für die reale Arbeit draußen im Garten oder auf dem Balkon auch digitale Unterstützung.

Sendung vom 01.03.2014Sendung vom 22.02.2014
Auf einem Smartphone werden nebeneinander die beiden Apps von WhatsApp und Facebook angezeigt. (dpa / Michael Kappeler)

ÜbernahmeFacebook schluckt WhatsApp

In dieser Woche hat Facebook WhatsApp übernommen, für 19 Milliarden Dollar. Die Netzreporterin Vera Linß geht der Frage nach, was dieser Kauf für die Nutzer bedeutet. Außerdem stellt sie einige Alternativen vor.

Sendung vom 08.02.2014Sendung vom 01.02.2014
(Screenshot Upworthy)

MedienKlassischer Journalismus unter Druck

Sie sind der neue große Trend im Internet: Angebote wie "Upworthy" oder "Buzzfeed". Auf diesen Plattformen werden journalistische Informationen und die wichtigsten News aus den sozialen Netzwerken aggregiert und für den User aufbereitet.

Sendung vom 18.01.2014

Internet-TVDas andere Fernsehen

Deutschland gehört zu den fünf größten youtube-Ländern der Welt. Längst haben sich hier Stars etabliert, die gutes Geld verdienen. Wer sind diese Stars, wie viel nehmen sie ein und welche Inhalte bieten sie?

Sendung vom 11.01.2014Sendung vom 04.01.2014Sendung vom 28.12.2013

VerlustHandy weg! Und nun?

Jeder zehnte Deutsche hat schon einmal sein Handy verloren. Jetzt zu Silvester lauern wieder Diebe bei den großen Veranstaltungen oder in der Party-Euphorie wird das Handy nach dem Verschicken der Neujahrsgrüße irgendwo liegen gelassen. Und nun?

Sendung vom 14.12.2013

GeldP2P-Kredite aus dem Internet

Wer leiht fremden Leuten Geld? Oder bittet Unbekannte um einen Kredit? Früher hätten sich sicherlich nicht viele gefunden. Jetzt im Internetzeitalter hat sich das aber offenbar geändert.

Sendung vom 07.12.2013

Knappe Form Die 6-Sekunden Videos

In der Kürze liegt die Würze: auch im Internet setzt sich der Trend zur kurzen Form durch, zum Beispiel via Twitter. Nicht nur Texte, auch Filme funktionieren in "ultrakurz", meint unsere Netzredakteurin Vera Linß.

Sendung vom 23.11.2013
Google Data Center in Council Bluffs, USA (picture alliance / dpa / Google Handout)

World Wide WebDas Internet-Archiv

Für Bücher gibt es Bibliotheken. Auch Filme kann man sich aus Archiven zugänglich machen. Aber wie konserviert man das Internet? Von den Ursprüngen dieses Mediums ist weniger übrig als von der Römerzeit.

Sendung vom 16.11.2013
Im Internet gibt es immer mehr Partnervermittlungen.  (dpa / pa / Kalaene)

Liebe per Mausklick

Wo findet man die große Liebe? Mittlerweile gibt es einen riesigen Markt im Internet - mit einem teilweise erbitterten Konkurrenzkampf. Einige greifen aber auch zu unseriösen Methoden.

Sendung vom 09.11.2013
Warnung vor dem Abschleppdienst (dpa / picture alliance / Daniel Karmann)

Kontrolle von unten

Diese Idee sorgt bundesweit für Aufmerksamkeit: Weil sie sich über zugeparkte Fahrradwege ärgert, fordert eine Bürgerinitiative aus Berlin-Pankow dazu auf, via Smartphone Falschparker der Polizei zu melden.

Sendung vom 02.11.2013
Die Bahn-App mit Zugverbindungen gibt es schon länger, jetzt will die DB ihren Service erweitern. (picture alliance / dpa / Maximilian Schönherr)

Qixxit und Co: Reiseplaner im Internet

Die Deutsche Bahn will auch im Internet Fahrt aufnehmen und bietet deshalb einige neue Dienste an. Seit ein paar Wochen gibt es bereits einen Zugradar, mit dem man Zugbewegungen verfolgen kann. Unser Netscout erklärt, wie das Portal funktioniert und was es für Alternativen gibt.

Sendung vom 19.10.2013
Korbmachen ist eine seltene Fertigkeit, die andere eventuell lernen möchten.  (AP Archiv)

Talente teilen im Netz

Auch Immaterielles kann geteilt werden: Auf einer Internetplattform werden Wissen und Fertigkeiten ausgetauscht. Wer besondere Fähigkeiten hat, die andere interessieren könnten, bietet einen Kurs an. An diesen Onlinekursen nehmen Menschen aus der ganzen Welt teil.

Seite 1/3

Nächste Sendung

01.01.1970, 01:00 Uhr

Breitband

(Bild: Deutschlandradio)
Im Internet vervielfältigen sich neue Inhalte, Formen und Vertriebswege. Darüber hinaus beschleunigt die Digitalisierung die Konvergenz der traditionellen Kanäle Zeitung, Hörfunk und Fernsehen. Breitband ist ein wöchentliches, aktuelles Magazin, das diese vielschichtigen Prozesse aufzeigt, analysiert und einordnet.

Elektronische Welten

MedizinKrank gespielt
Eine Geige, eine Flöte, eine Mundharmonika und ein Banjo liegen auf einem Notenblatt.   (picture-alliance / dpa / Wolfgang Thieme)

Einige leiden unter Kreuzschmerzen, andere bekommen verkrümmte Finger: Viele Musiker leiden unter Berufskrankheiten. Wissenschaftler der ETH Zürich wollen den Ursachen häufiger Beschwerden auf den Grund gehen.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur