Seit 09:07 Uhr Im Gespräch
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
Seit 09:07 Uhr Im Gespräch
 
 
 

Kinderhörspiel / Archiv | Beitrag vom 09.05.2013

Nelson sucht Nele

Ursendung

Von Jenny Reinhardt

Bei den Aufnahmen zu "Nelson sucht Nele": Roman Knizka (Nelson) und Antonia Brunner (Anna). (Deutschlandradio - Sandro Most)
Bei den Aufnahmen zu "Nelson sucht Nele": Roman Knizka (Nelson) und Antonia Brunner (Anna). (Deutschlandradio - Sandro Most)

Nelson ist ein Riesenhund, so groß, dass er den Kopf auf den Tisch legen kann. Das hat seine Vorteile, denn er frisst gern. Und er liebt Nele, sieben Jahre alt, über alles und sie ihn auch. Aber nun muss er weg, denn die Mama Sophie will ihn nicht mehr haben. Er ist einfach zu groß!

Papa und sie haben sich getrennt, sie zieht mit Nele von Köln nach Motzen in Brandenburg. Mama Sophie gibt ihn bei der Züchterin wieder ab und Nele weint. Nelson würde auch weinen, wenn er das könnte. Seine Hündin Mutter aber sagt: Spring über den Zaun und such Nele, deine Nase wird dir den Weg schon zeigen!

Er hält die Nase in den Wind und wirklich, er kann Nele riechen! Jetzt beginnt ein weiter Weg, auf dem er manchen kennenlernt: Herrn Schlierenbichler, Anna, die Französische Bulldogge Tossa, einen Jagdhund mit Gewehr, eine Ratte, die Siamkatze Feli, Richard und Sascha. Wird er Nele finden und darf er dann bleiben?

Regie: Klaus-Michael Klingsporn
Komposition: Wolfgang van Ackeren
Mit: Tonio Arango, Roman Knizka, Helene Huthmann, Marie Gruber, Stefan Gossler, Antonia
Brunner, u. a.
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2013
Länge: 52'42

Jenny Reinhardt, geboren 1949, hat Germanistik studiert, war Hörspieldramaturgin, lebt als freie Autorin in der Nähe von Berlin. Schreibt Geschichten und Hörspiele für Kinder und Erwachsene.

Kinderhörspiel

Hörspieltag (ab 7 Jahren)Fünf Gramm Glück
Eine Brotdose freut sich auf die Schulzeit.  (imago)

Die Brotdose eines Schuljungen erzählt von ihrer Geburt in einer chinesischen Fabrik, vom Spott der hochnäsigen Federtasche, vom Badespaß im Abwaschbecken und den Ängsten nachts allein auf dem Schulhof.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur