Dienstag, 30. Juni 2015MESZ07:16 Uhr
Juni 2015
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Nächste Sendung

05.07.2015, 17:30 Uhr Nachspiel
Das Sportmagazin

Zeitfragen

TabubruchWenn die Mutter nach der Trennung auszieht
Eine junge Mutter steht mit gepackter Reisetasche an der offenen Wohnungstür. Sie verlässt ihre Familie. (imago / Paul von Stroheim)

Wenn ein Paar sich trennt, bleiben die Kinder meist bei der Mutter. Eine Frau, die die Erziehung dem Vater überlässt, stößt auf viel Kritik. Das Mutterbild in Deutschland ist im Wandel - und unsere Erwartungen sind höher denn je.Mehr

EU-RegionalentwicklungVerordnete Solidarität
Nach 62 Jahren verschwinden an der deutsch-polnischen Grenze bei Hintersee (Kreis Uecker-Randow) die Grenzanlagen (Foto vom 20.11.2007). Ein Baggerfahrer nimmt unter Aufsicht von Straßenbaumamt und Bundespolizei das alte Straßenpflaster nach Stettin (Szczecin) auf, damit die Straße erneuert und der Grenzübergang am 21. Dezember eröffnet werden kann. Dem Wegfall der Grenzkontrollen nach Polen sehen die Menschen entlang der «grünen Grenze» weitgehend gelassen entgegen. Die Bürgermeisterin befürchtet in Hintersee aber Probleme, falls auch Lkw dort fahren dürfen. Hintergrund ist der Beitritt von neun europäischen Staaten und Malta zum Schengen-Abkommen der EU. Foto: Winfried Wagner dpa/lmv (zu lmv-Korr.-Bericht vom 21.11.2007) +++(c) dpa - Report+++ (picture alliance / dpa / Winfried Wagner)

350 Milliarden Euro hat der Europäische Fonds für Regionalentwicklung bis 2020 zur Verfügung. Das Geld dient zur Angleichung der Lebensbedingungen in den unterschiedlich entwickelten Ländern Europas, wovon unter anderem auch die ostdeutschen Bundesländer profitieren. Mehr

EU-Fördermittel"EFRE hab ich noch nie gehört"
Das Rathaus von Weißwasser in der sächsischen Lausitz, einst die bedeutendste Glasmacherstadt der Lausitz und ein wichtiger DDR-Industriestandort (dpa / Matthias Hiekel)

Die Kleinstadt Weißwasser in Sachsen will an das große Geld. Acht Millionen Euro sollen in der neuen Förderperiode aus dem EU-Topf EFRE fließen. Die Stadt ist ein erfolgreicher Antragsteller, aber die Bürger wissen wenig über die EU-Hilfen.Mehr

weitere Beiträge

Nachspiel

Sendung vom 28.06.2015

SegelfliegenLautlos über die norddeutsche Tiefebene

Segelfliegen ist Sport - vor allem Teamsport. (dpa / picture alliance / Thomas Frey)

Segelfliegen ist kein elitäres oder teures Hobby. Segelfliegen ist Sport - vor allem Teamsport. Das Angebot reicht vom Entspannungsflug nach Feierabend bis zum Wettkampf- und Segelkunstflug. Der verspricht reichlich Nervenkitzel.

Im Trend: Mermaiding (Stefanie Becker)

Trendsportart Mermaiding Gib Flosse, Schwester!

Die Berliner Bäderbetriebe bieten neuerdings auch Schwimmkurse für Meerjungfrauen an - ein Trend aus den USA. Schnupperkurse und Workshops haben regen Zulauf. Was aussieht wie ein Disney-Traumbild, entpuppt sich als echter Sport.

Der Europameister im Disc-Golf, Simon Lizotte, präsentiert sich am 02.04.2013 mit seiner Ausrüstung auf dem Disc-Golf-Gelände im Weseruferpark von Bremen.  (picture alliance / dpa / Ingo Wagner)

DiscgolfDer Frisbee ist wie ein Golfball

Discgolf ist ein neuer Freizeit- und Vereinssport. Gespielt wird mit Frisbees - ähnlich wie beim Golf - auf einem Parcours mit mehreren Bahnen. Sabine Gerlach hat die "Hyzernauts" aus Potsdam bei ihrem sonntäglichen Training besucht.

Trainer und Stand-Up-Paddler auf dem Wasser (Deutschlandradio Kultur / Wiebke Nordenberg)

Stand-Up-PaddlingKein Sport für alte Leute

Surfen, Wakeboarden und Kitesurfen - beliebte Trendsportarten, die allesamt auf dem Wasser ausgeübt werden. Mit dem Stand-Up-Paddling – einer Kreuzung aus Surfen und Paddeln – kommt eine weitere hinzu. Inzwischen gibt es sogar Deutsche Meisterschaften.

Sendung vom 21.06.2015

Lukas Kleckers will Billardprofi werdenDrei Züge im Voraus

Eine Billard-Spieler beim Snooker (imago/blickwinkel)

Die Billardvariante Snooker ist in Deutschland vor allem eine Fernsehsportart. Mit den Übertragungen im TV begann auch bei Lukas Kleckers die Liebe zu Snooker, da war er zehn Jahre alt. Jetzt ist er volljährig - und bereits der beste deutsche Spieler.

Auch der italienische Fußballer Mario Balotelli setzt auf Kinesio-Tapes. (dpa / picture alliance)

Kinesio-TapeWas bringen die bunten Klebestreifen wirklich?

Wenn sich Sportler das Trikot vom Leib reißen, sind auf ihren Körpern immer öfter bunte Streifen zu sehen. Viele Athleten und Therapeuten schwören auf den gesundheitlichen Nutzen der Kinesio-Tapes. Doch verlässliche Studien gibt es noch nicht.

Die SG Flensburg Handewitt jubelt nach dem Finalsieg im DHB-Pokal (picture alliance/ dpa/ Carsten Rehder)

Priorisierung im SportWer sich Leistung leisten kann

Braucht der Spitzensport in Deutschland mehr Geld und neue Verteilungskriterien? Bleiben vielleicht der Breitensport und die kleinen Vereine auf der Strecke? Antworten von Perikles Simon, dem Leiter der Abteilung für Sportmedizin an der Universität Mainz.

Eine Goldmedaille der Paralympics 2014 in Sotschi. (picture alliance / dpa / Igor Russak)

Finanzen im Behinderten-SportAde Gießkannenprinzip

Der Paralympische Sportclub Berlin arbeitet seit 16 Jahren erfolgreich und leistet einen großen gesellschaftlichen Beitrag zur Inklusion. Dennoch bekommt er keine öffentliche Förderung - und muss bei seinen Ausgaben daher strenge Prioritäten setzen.

Sendung vom 14.06.2015

SchachboxenKnockout oder matt setzen

Die Sportler Arik Braun (r) und Felix Bartels sitzen sich am Samstagabend (28.07.2012) in Berlin während der Chessboxing Championships am Schachbrett gegenüber. (picture alliance / dpa  / Soeren Stache)

Kampfsport gegen Denksport: Sechs Runden Schach, fünf Runden Boxen - das ist Chessboxing oder Schachboxen. Sieger ist, wer den Gegner matt setzt, k.o. schlägt oder - im Gegensatz zum Kontrahenten - noch Bedenkzeit auf der Schachuhr hat.

Ein Platzwart geht in der Benteler Arena in Paderborn mit Forke und Ball über den Rasen. (picture-alliance / dpa / Friso Gentsch)

VfB Friedrichshain in BerlinOhne Ehrenamtliche kein Verein

Vorsitzender, Kassenwart oder Jugendleiter: Die Funktionäre im Sportverein um die Ecke haben mit ihren Kollegen im Weltfußball wenig gemeinsam. Ohne die Millionen Ehrenamtlichen ginge hierzulande nichts – auch nicht beim VfB Friedrichshain in Berlin.

Friedhelm Julius Beucher: Präsident der Deutschen Behindertensportverbands (dpa/Julian Stratenschulte)

DBS-Chef Friedhelm Julius BeucherFunktionärsarbeit im Fokus

Der FIFA-Skandal hat das Vertrauen in die Arbeit der Funktionäre beschädigt. Geht dieser Vertrauensverlust über den Fußball hinaus und was ist die Rolle des Sportfunktionärs? Das beantwortet der Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes, Friedhelm Julius Beucher.

Sendung vom 07.06.2015

Die Rolle der Ernährung im SportDu bist, was du isst

Hanteln, Gewichte, Obst und Nüsse (Deutschlandradio / Elmar Krämer)

Die Ernährung spielt bei Sportlern eine wichtige Rolle. Zusammen mit ausgefeilten Trainings- und Regenerationsplänen soll sie die Leistungsfähigkeit auf das höchstmögliche Niveau heben. Doch wann wird die Grenze zum Doping überschritten?

Eine Szene aus dem Kampf um die Weltmeisterschaft im Schwergewicht zwischen George Foreman (l) und Muhammad Ali am 1. Oktober 1975 in Manila. (dpa / picture alliance)

ProtestkulturSportler, die mal Klartext reden

Früher gab es politischen Protest auch im Sport. So weigerte sich 1967 die US-Boxlegende Muhammad Ali dagegen, in Vietnam zu kämpfen. Und gegen Südafrikas Apartheid-Regime gab es einen jahrzehntelangen Sportboykott. Heute muss man solche Stimmen lange suchen.

Sendung vom 01.06.2015Sendung vom 31.05.2015
Fußball spielende Kinder (dpa/picture alliance/anp Koen Suyk)

Berlin-WeddingGewaltprävention durch Sport

Der Soldiner Kiez ist ein Problemviertel im Berliner Bezirk Wedding. Doch mittlerweile ist etwas Ruhe eingekehrt im Viertel, und das liegt nicht zuletzt an dem Projekt der "Kiez bezogenen Netzwerkarbeit", das ein junger Erwachsener arabischer Herkunft vor fast sechs Jahren ins Leben rief.

Fußballfans feiern am 04.07.2014 in Hamburg beim Public Viewing auf dem Heiligengeistfeld das Viertelfinal-Spiel Deutschland-Frankreich. (dpa / picture alliance / Axel Heimken)

FIFAFußball-Fans als Stützen des Systems

Der Fußball ist korrupt. Und wirklich unschuldig ist daran niemand. Auch Zuschauer, Medien, Sponsoren und FIFA-Verbandsmitglieder hängen mit im Sumpf, meint der Sportwissenschaftler Karl-Heinrich Bette.

Das frühere FIFA-Exekutivkomitee-Mitglied Chuck Blazer im Auto. (picture alliance/dpa/Steffen Schmidt)

Chuck BlazerDer korrupte Weihnachtsmann

Der Amerikaner Chuck Blazer schaffte den Aufstieg vom Fußball-Dad zu einem der größten Sportfunktionäre der Welt. Er bereicherte sich mit selbst geschriebenen Verträgen, doch vor vier Jahren ging Blazers Spiel nach hinten los - nun ist er einer der Hauptzeugen im FIFA-Skandal.

FIFA-Präsident Sepp Blatter am 29. Mai 2015 in Zürich (dpa / picture alliance / Walter Bieri)

Sepp BlatterIkone prä-geriatrischer Unbescholtenheit

Der Schweizer Sepp Blatter ist ein prophetisches Genie, spiritueller Führer und planeta­ri­scher Heils­bringer. Ein Lobgesang von Arno Orzessek auf den großen FIFA-Präsidenten am Beginn seiner fünften Amtszeit.

Sendung vom 24.05.2015

Sport im TVKanal der Außenseiter

Pokalfinale im Volleyball: Ladies in Black Aachen gegen Allianz MTV Stuttgart (picture alliance / dpa / Friso Gentsch)

König Fußball verdrängt die anderen Sportarten. Handball, Eishockey, Volleyball und Leichtathletik müssen um TV-Präsenz buhlen. Die vernachlässigten Sportarten suchen daher nach neuen Bühnen im Fernsehen und im Internet.

Die Spieler des FC Ingolstadt stürmen nach dem Abpfiff der Partie gegen RB Leipzig jubelnd über den Platz und feiern den vorzeitig gesicherten Bundesliga-Aufstieg. Die Spieler tragen schwarz-rote-Trikots. In erster Reihe jubelt auch Trainer Ralph Hasenhüttl (Karl-Josef Hildenbrand/dpa )

Fussball-BundesligaWerksmannschaften gegen Traditionsteams

Niemals zuvor gab es einen so dramatischen Abstiegskampf. Ein Drittel aller Bundesligisten musste bis zuletzt zittern. Aber nicht nur dies ist ein Anzeichen dafür, dass sich im Bundesliga-Fußball klammheimlich eine Zäsur vollzieht.

Das Ortsschild von Tröglitz (dpa / picture alliance / Jan Woitas)

Flüchtlinge und FussballEin anderes Gesicht von Tröglitz

Der Brandanschlag auf die Flüchtlingsunterkunft in Tröglitz hat für weltweites Aufsehen gesorgt. Der örtliche Fußballverein, der TSV Tröglitz, möchte dem schlechten Image etwas entgegensetzen. Flüchtlinge sind im Verein willkommen.

Seite 1/30