Dienstag, 26. Mai 2015MESZ01:40 Uhr
Mai 2015
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Nächste Sendung

31.05.2015, 17:30 Uhr Nachspiel
Das Sportmagazin

Zeitfragen

Seltene ErkrankungenDie Waisen der Medizin
Trotz High-Tech bleiben Menschen mit seltenen Erkrankungen oft ohne Hilfe. (picture alliance / Klaus Rose)

Prader-Willi-Syndrom, Pick-Krankheit oder Morbus Hirschsprung sind nur einige Namen von schätzungsweise 6000 seltenen Erkrankungen. Die meisten verlaufen chronisch und sind nicht heilbar. Nur für wenige Hundert gibt es überhaupt eine Therapie.Mehr

Gesundheit-AppsBloß nicht schlapp machen
Fitness-App (picture alliance / dpa / Foto: Sebastian Kahnert)

Mithilfe des Smartphones und bestimmten Programmen, den Apps, kann unser Puls, die Herzfrequenz und vieles mehr gemessen werden. Die Krankenkassen erhoffen sich dadurch effizientere Wege in der Prävention, Kritiker hingegen warnen vor einem "Fitnessdiktat".Mehr

weitere Beiträge

Nachspiel

Sendung vom 24.05.2015

Sport im TVKanal der Außenseiter

Pokalfinale im Volleyball: Ladies in Black Aachen gegen Allianz MTV Stuttgart (picture alliance / dpa / Friso Gentsch)

König Fußball verdrängt die anderen Sportarten. Handball, Eishockey, Volleyball und Leichtathletik müssen um TV-Präsenz buhlen. Die vernachlässigten Sportarten suchen daher nach neuen Bühnen im Fernsehen und im Internet.

Die Spieler des FC Ingolstadt stürmen nach dem Abpfiff der Partie gegen RB Leipzig jubelnd über den Platz und feiern den vorzeitig gesicherten Bundesliga-Aufstieg. Die Spieler tragen schwarz-rote-Trikots. In erster Reihe jubelt auch Trainer Ralph Hasenhüttl (Karl-Josef Hildenbrand/dpa )

Fussball-BundesligaWerksmannschaften gegen Traditionsteams

Niemals zuvor gab es einen so dramatischen Abstiegskampf. Ein Drittel aller Bundesligisten musste bis zuletzt zittern. Aber nicht nur dies ist ein Anzeichen dafür, dass sich im Bundesliga-Fußball klammheimlich eine Zäsur vollzieht.

Das Ortsschild von Tröglitz (dpa / picture alliance / Jan Woitas)

Flüchtlinge und FussballEin anderes Gesicht von Tröglitz

Der Brandanschlag auf die Flüchtlingsunterkunft in Tröglitz hat für weltweites Aufsehen gesorgt. Der örtliche Fußballverein, der TSV Tröglitz, möchte dem schlechten Image etwas entgegensetzen. Flüchtlinge sind im Verein willkommen.

Sendung vom 17.05.2015
Temperamentvolle Szene beim Frauen-Rugby (picture alliance / dpa )

Frauen-RugbyNur ein bisschen verrückt

Hierzulande kämpfen knapp 14.000 Begeisterte beiderlei Geschlechts um den ovalen Rugby-Ball, um das "Ei". Das Frauenteam läuft sich schon warm für die Olympischen Spiele 2016 in Rio. Wenn Frauen Rugby spielen, kämpfen sie zuerst gegen Vorurteile.

Cristian Zaccardo und Alessio Cerci kämpfen um den Ball. (picture alliance / dpa / Matteo Bazzi)

Italienischer FußballEine einzige große Baustelle

Skandale, Pleiten, fehlende Zuschauer - mit der Erfolgsgeschichte des italienischen Fußballs scheint Schluss zu sein. Die Strukturprobleme stehen im Widerspruch zur Leidenschaft für diesen nach wie vor beliebtesten Sport des Landes.

Russische Frauen probieren "Schwerelos-Yoga" aus.  (dpa / Denis Vyshinsky)

BetriebssportBewegt euch, Kolleginnen und Kollegen!

Sie sind zu beneiden, die Mitarbeiter des Startup-Unternehmens GameDuell. Dort gibt es viele Angebote für den Betriebssport: Tischtennis, Yoga, Rückengymnastik, Joggen. In vielen Unternehmen der Digitalbranche ist das mittlerweile verbreitet.

Sendung vom 10.05.2015

Soziologe Sascha Severin"Alle Sportarten sind anfällig für Doping"

(Foto: Sportograf.com/Georg Schmidt)

Sogar für viele Hobbysportler ist Sport inzwischen zur Leistungsfalle geworden. Der Sportsoziologe und Leistungssportler Sascha Severin sieht Doping im Breitensport auf dem Vormarsch: "Schwerpunkt sind sicherlich die Ausdauersportarten, weil es da am meisten Sinn macht."

Steffi Jones,  ehemalige Fußballnationalspielerin und Direktorin für Frauen-und Mädchenfußball beim DFB  (imago/Hoffmann)

Champions-League-Finale der FrauenSteffi Jones auf Werbetour

Noch ist Steffi Jones die Direktorin des Frauenfußball beim Deutschen Fußballbund (DFB). In dieser Funktion hat die populäre Fußballerin eine Berliner Grundschule besucht, um den Frauenfußball und das bevorstehende Champions-League-Finale zu bewerben.

Fitness-App (picture alliance / dpa / Foto: Sebastian Kahnert)

Apps im SportTechnik, die motiviert und nervt

Wenn das Telefon ausrechnet, wie hoch der Puls ist und wie viele Kalorien verbraucht werden und zum Sport animiert, wird die Technik zum persönlichen Trainer. Mittlerweile gibt es für jede Sportart Apps, Sensoren oder Datenarmbändern.

Sendung vom 03.05.2015
Die somalische Leichtathletin Samia Yusuf Omar (picture alliance / dpa / Foto: Kerim Okten)

Leichtathletin Samia Yusuf Omar Der Traum von Olympia

Beim 200-Meter-Vorlauf in Peking 2008 wurde sie Letzte: die Somalierin Samia Yusuf Omar. Den Traum, erneut an Olympia teilzunehmen, gab sie aber nicht auf. Sie entschied sich zur Flucht aus Somalia und ertrank im Mittelmeer. Eine Graphic Novel erzählt diese Geschichte.

Der Deutsche Felix Georgii springt bei der Wakeboard-WM im Stadionbad in Köln über eine Rampe. (picture alliance / dpa / Marius Becker)

Sportdeutschland.tv vom DOSBKanal der Außenseiter

Fußball, Fußball, Fußball – die Klage übers deutsche Fernsehen ist nicht neu. Kleinere Sportarten haben es tatsächlich schwer, deshalb griff der Deutsche Olympische Sportbund zur Selbsthilfe und gründete Sportdeutschland.tv, einen Online-Sportkanal.

Sendung vom 26.04.2015

Bogenschießen und SelbsterfahrungDie Kunst des Loslassens

Kyudo-Demonstration (picture alliance / dpa / Anindito Mukherjee)

"Treffen ohne zu zielen" - das ist das Motto. Intuitives Bogenschießen wird in Meditationskursen und Führungskräfteseminaren geübt. Die Kunst des Bogenschießens gilt als tiefreichende Auseinandersetzung des Schützen mit sich selbst.

Die Boxer Floyd Mayweather Jr. (l) und Manny Pacquiao  (picture alliance / dpa / Foto: Jonathan Alcorn)

Box-Spektakel in den USAKnockout für Millionen

In Deutschland sind sie fast unbekannt, in den USA aber Stars. Der Hype um sie ist gigantisch, irrwitzige Summen werden für den Kampf gezahlt. Die Rede ist von den Boxern Floyd Mayweahter und Manny Pacquiao, die am 2. Mai in las Vegas in den Ring steigen.

Die blinde Läuferin Regina Vollbrecht mit Betreuer Ralf Mielke (picture alliance / dpa / Foto: Soeren Stache)

Marathon Blindes Vertrauen

Mehrmals in der Woche trainiert die blinde Sozialarbeiterin Regina Vollbrecht, etliche Marathons liegen bereits hinter hier. Fast immer ist ihr Begleiter Ralf Mielke dann an ihrer Seite. Ein Schnürsenkel verbindet das Laufpaar und das schon seit fünf Jahren.

Die Schriftstellerin und Doping-Expertin Ines Geipel, die Arme verschränkt, an eine graue Betonmauer gelehnt. (Ines Geipel (privat))

Mecklenburg-VorpommernSpäte Hilfe für Doping-Opfer

Die Sportschulen der drei DDR-Nordbezirke hatten große Talente an die Weltspitze gebracht. Allerdings nicht immer mit sportlichen Mitteln. Dass systematisch gedopt wurde, wurde bislang verschwiegen. Das soll sich jetzt ändern.

Auch beim Diskuswerfen gelten strenge Leistungsnormen. (dpa / Fredrik von Erichsen)

Doping-Aufarbeitung"Kartell des Schweigens"

Doping war nicht auf die DDR beschränkt. Auch im Westen wurde kräftig gespritzt und geschluckt - das sagt Alwin Wagner, in den 80er Jahren mehrfacher Deutscher Diskusmeister. Politiker, so Wagner, schmücken sich nur allzu gern mit erfolgreichen Sportlern.

Sendung vom 19.04.2015

Verschuldet und geliebtBorussia Neunkirchen braucht Geld

Historische Aufnahme aus der Saison 1962/63: Mit einem 3:0 - Sieg über den deutschen Ex-Meister Hamburger SV sorgte der Südwest-Zweite Borussia Neunkirchen am ersten Endrunden Spieltag für eine große Sensation. Hier stellt sich die Mannschaft von Borussia Neunkirchen vor dem Anpfiff auf (v. l. n. r): Karl Ringel, Horst Kirsch, Günter Kuntz, Horst Berg, Elmar May, Paul Pidancet, Erich Leist, Achim Melcher, Günter Schröder, Hans Schreier, Dieter Schock. (picture alliance / dpa)

Borussia Neunkirchen aus dem Saarland, früher mal Bundesligist, steht vor der Pleite. Die Fans trommeln für die Rettung des Vereins, und auch der frühere Bundesliga-Manager Rainer Calmund kann das Elend schlecht mit ansehen. Ob's hilft?

Der Dortmunder Trainer Jürgen Klopp spricht einer Pressekonferenz des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund im Signal Iduna Park in Dortmund. (dpa / picture alliance / Federico Gambarini)

FussballDie Ära Klopp war ein romantisches Projekt

Jürgen Klopp, scheidender BVB-Trainer, hat in Dortmund und Mainz den Fußball erneuert − als Romantiker mit inniger, leidenschaftlicher Ballbeziehung und Sehnsucht nach dem Absoluten. Arno Orzessek lässt ihn trotz des traurigen Endes bei den Westfalen noch mal hochleben.

Übergewichtige Frauen und Männern bei Ausdauerübungen auf einem Sportplatz (picture alliance / ZB)

FitnessDie schwierige Überwindung der Trägheitsgesetze

Trotz Bewegungsunlust hat ihn ein gütiges Schicksal die ersten drei Lebensjahrzehnte vor der Verfettung bewahrt. Jenseits der 50 nun muss etwas getan werden. Können hochaktive Freizeitsportler, Motivationskünstler, Fitness-Manager helfen?

Sendung vom 12.04.2015

Klettern in der Sächsischen SchweizFreunde des Abgrunds

Ein Kletterer erklimmt am 08.03.2015 in der Nähe von Königstein (Sachsen) in der Nationalparkregion Sächsische Schweiz einen der Gipfel des Pfaffensteins. (picture alliance / dpa / Thomas Eisenhuth)

Ameise und Backenzahn oder Pionierturm und Wegelagerer - wie die Namen der Felsen im Elbsandsteingebirge zeugen auch die Gipfelbücher vom jeweiligen Zeitgeist. Doch nicht nur das Gipfelbuch-Archiv ist eine Fundgrube für die sächsischen Kletterer.

Seite 1/29