Dienstag, 21. Oktober 2014MESZ23:38 Uhr
Oktober 2014
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Zeitfragen

YogaLukrative Haltungen
Yoga-Übungen im Berliner Olympiastadion.

Om, Sonnengruß, Krieger 1 und 2, Savasana oder Namaste: Yogabegriffe sind keine Fremdwörter mehr. Die Körperlehre hat sich in den letzten 20 Jahren zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor entwickelt.Mehr

RohstoffDie Rolle Saudi-Arabiens
Erdöltanks bei Yanbu in Saudi-Arabien.

Die Märkte werden derzeit geradezu mit billigem Öl überschwemmt. Doch während die OPEC früher bei fallenden Rohölpreisen die Förderung drosselte, findet nun das Gegenteil statt. Warum? Ein Besuch bei dem Rohstoffexperten Eugen Weinberg. Mehr

weitere Beiträge

Nachspiel

Sendung vom 19.10.2014

TaubenzüchterDie Tour de France der Tauben

Einige Brieftauben haben sich auf dem Dach des Züchters Gelsenkirchen-Buer niedergelassen.

Jeden Sommer starten auf 14 Etappen mehrere tausend Tauben aus Frankreich zurück ins rheinische Braunkohlenrevier. Wegstrecken von bis zu 650 Kilometer legen sie dabei zurück, ihre Taubenväter kämpfen mit allen Mitteln um den Sieg.

Bremens Trainer Robin Dutt beim Spiel gegen den 1. FC Bayern München

GlosseDie Zukunft ist grün-weiß!

Özil und Mertesacker sind längst weg, Trainer und Manager haben keinen Plan: Es sieht nicht gut aus für Werder Bremen, meint Martin Steinhage. Doch die Hoffnung auf den Titel Deutscher Meister gibt er nicht auf. Denn Werders Zukunft beginnt heute! Ganz klar.

Ein Zirkuszelt in Brüssel

AuszeichnungInklusion im Zirkuszelt

Im Circus Montelino erarbeiten Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam Aufführungen. Für das langjährige Engagement ist das Projekt jetzt mit dem Silbernen Stern des Sports ausgezeichnet worden.

Sendung vom 12.10.2014

Urbaner HindernislaufBetonwände hoch laufen

Le Parkour in China

Bei der Arbeit tragen sie Anzug, im Feierabend erklettern sie die Stadt, balancieren auf Mauern und laufen Wände hoch. Die Parkour-Sportler nennen sich Traceure. Ihr Sportart hat es von der Straße in die Sportvereine geschafft.

Eckhard Nagel ist ärztlicher Direktor des Uniklinikums Essen, Professor für Medizinmanagement und Gesundheitswissenschaften an der Universität Bayreuth, Transplantationschirurg und Mitglied des Deutschen Ethikrates. Aufnahme vom 18.03.2012 in Köln. 

PorträtVom Sport inspiriert

Eckard Nagel kickte als Jugendlicher in der Dritte Liga und finanzierte sich mit Fußball sein Studium in den USA. Heute schwört der Chirurg auf tägliche Gymnastik und kritisiert die hohe Belastung der Athleten im Spitzensport.

Fußball Bundesliga 7. Spieltag: TSG 1899 Hoffenheim - FC Schalke 04 am 04.10.2014 in Sinsheim (Baden-Württemberg) in der Rhein-Neckar-Arena. Schalkes Trainer Jens Keller steht im Stadion. 

KommentarKeller muss gehen, Di Matteo kommt

Überraschend hat sich der FC Schalke 04 von Cheftrainer Jens Keller getrennt. Der Nachfolger steht sogleich parat: Roberto Di Matteo. Mit dem Wechsel möchte man einen neuen Impuls setzen, erklärte Schalke-Manager Horst Heldt. Günter Herkel kommentiert.

Fitnessstudios "Hard Candy Fitness" in Berlin, Oktober 2013

ArbeitslosigkeitOhne Job kein Sport?

Können Marathontraining oder Sportkurse das Selbstbewusstsein von Langzeitarbeitslosen stärken und damit ihre Jobchancen erhöhen? Ja, glauben Forscher und die Bundesagentur für Arbeit. Nur: Keiner will solche Gesundheitsangebote bezahlen.

Sendung vom 05.10.2014

Ziemlich beste Feinde

WM 2014: Nicola Rizzoli zeigt die Gelbe Karte Sergio Kun Aguero für ein Foul gegen Bastian Schweinsteiger

Nicht nur Fußballer teilen im Training aus. Auch Wasserballer langen gern unter die Gürtellinie. Am schlimmsten aber sind die Eltern am Spielfeldrand. Wenn die ausrasten, hilft nur noch die Polizei.

Trauer bei den Fans: Nach der Niederlage gegen Uruguay ist Italien in der Vorrunde aus der WM ausgeschieden.

FußballWettkampf der Gefühle

Fußball ist nicht nur ein Sport. Es ist ein Spiel mit den Emotionen der Fans. Verehrung und Liebe des eignen Spielers gehören genauso ins Stadion wie Hass und Missachtung der Gegner. Eine psychologische Betrachtung.

Der siebenmalige Paralympics-Teilnehmer Rainer Schmidt (Mitte) bei einer Pressekonferenz der Deutschen Sporthilfe und des Deutschen Behindertensportverbandes.

BehindertensportZeigen, was man kann

Das Internationale Paralympische Komitee setzt sich seit 25 Jahren für den Behindertensport ein. Der Pfarrer und Kabarettist Rainer Schmidt hat davon profitiert: Durch den Sport fand er Mut, ganz groß durchzustarten.

Sendung vom 28.09.2014

SportVideobeweis nun auch im Volleyball

Knappe Entscheidung bei einem Volleyballspiel

Was im Bundesliga-Fußball immer wieder diskutiert wird, ist jetzt im Volleyball angekommen: der Videobeweis. Die aufgezeichneten Spielzüge sorgen in brenzligen Situationen für Klarheit, doch sorgt es auch für mehr Fairness zwischen den Mannschaften?

Läufer beim 41. Berlin Marathon am 28. September 2014 

Berlin-MarathonGünter läuft immer noch

Er war vor 40 Jahren dabei und gewann als Erster den Berlin Marathon, damals hieß er noch Volksmarathon. Seither ist Günter Hellas fast immer dabei. Warum ist Hellas so ein Überzeugungsläufer?

Tempomacher sorgen am 29.09.2013 in Berlin beim 40. Berlin-Marathon vor den Favoriten für Tempo zum Beginn des Rennens.

Lauf-SportDie Tempomacher

Wer Rekorde erstrebt, braucht vielseitige Helfer: Tempomacher "Hasen" beim Marathonlauf, "Wasserträger" im Radrennsport, "Vorspringer", die Sprungschanzen testen.

Sendung vom 21.09.2014

ExtremsportDer Tod fliegt mit

Die Absprungstelle "High ultimate" im Schweizer Lauterbrunnental. Von der Rampe geht es 700 Meter in die Tiefe

Lauterbrunnental in der Schweiz ist das Mekka der Basejumper. Aus 700 Metern Höhe stürzen sich die Sportler in die Tiefe. Jedes Jahr gibt es Todesfälle - und Diskussionen darüber, die Sprünge verbieten.

Zwei Bälle mit dem Logo von Kappa liegen auf dem Rasen

KSV JohannisthalKleiner Verein mit großen Gegnern

Schon zu DDR-Zeiten gründete Elmar Werner den KSV Johannisthal, eine gemeinsame Mannschaft evangelischer und katholischer Fußballer. In die oberen Ligen hat es der Klub zwar bis heute nicht geschafft - und dennoch gegen namhafte Gegner gespielt.

Der neue Trainer des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV Josef Zinnbauer.

Fußball-BundesligaDer HSV erfindet sich neu - mal wieder

An diesem Wochenende gab der neue HSV-Trainer Josef Zinnbauer seinen Einstand. Er ist der sechste Cheftrainer des Vereins seit Oktober 2010. Doch die Verantwortung für die Zukunft des HSV liegt nicht allein bei ihm - sondern eine Etage weiter oben.

Sendung vom 14.09.2014

LaufsportUnd hoch da!

Beim 4. Oderturmlauf in Frankfurt (Oder) sprintet Jürgen Karras aus Guben die 511 Stufen des Oderturms bis zur 24. Etage hinauf.

Beim Towerrunning sprinten Sportler die Treppen von Hochhäusern oder Türmen empor. Schon der Odertum in Frankfurt, mit 511 Stufen ein mittelschwerer Lauf, bringt viele Teilnehmer an ihre Grenzen.

Wer hat hier zugetreten? Zwei Stücke Rasen liegen auf dem Spielfeld.

FussballAls die Kreisliga-Schiris streikten

Bedroht, bespuckt, verprügelt: Da haben sie haben einfach kein Spiel mehr gepfiffen. Der Streik der Celler Kreisliga-Schiedsrichter sorgte bundesweit für Aufsehen. Denn aggressiv und gewaltbereit ist der Fußball auch anderswo.

Sendung vom 07.09.2014

FliegenfischenEin ziemlich ungewöhnlicher Sport

Jana Maisel beim Casting in der Disziplin "Fliege Zielwurf", bei den World Games der nicht-olympischen Sportdisziplinen 2005

Sie gehört zu den erfolgreichsten Sportlerinnen der Welt: Jana Maisel, Lehrerin aus Gera, hat insgesamt 76 mal WM-Gold errungen. Ihre Disziplin ist für Außenstehende eine recht seltsame Randsportart: Fliegenfischen.

Ein Spieler hält metallene Boule-Kugeln in der Hand, aufgenommen am Paul-Lincke-Ufer in Berlin, einem traditionellen Treffpunkt der hauptstädtischen Boulespieler.

KugelsportBerlin ist im Boulefieber

In Berlin-Kreuzberg boomt das Boule-Spiel. Für die meisten steht dabei der Spaß im Vordergrund. Doch manche Spieler betreiben Boule inzwischen als regelrechten Leistungssport.

Die kleine Zielkugel beim Boule-Spiel wird auch "Schweinchen" genannt.

Boule-RegelnTriff das Schweinchen!

Ausgeklügelte Wurftechniken, taktische Finessen: Unsere Autorin erklärt die Regeln des Boule-Spiels - und was es mit dem ominösen "Schweinchen" auf sich hat.

Sendung vom 24.08.2014

KartsportRacing Girls

Einige Frauen schafften über Kartrennen bereits den Einstieg in den Motorsport. Doch Mädchen und Frauen sind auf Kartbahnen immer noch Exoten. Das soll sich jetzt ändern.

Seite 1/24