Donnerstag, 2. April 2015MESZ06:30 Uhr

Kulturpresseschau

weitere Beiträge

Fazit

"Everything will be fine"Wenders kann's doch noch
Regisseur Wim Wenders (l-r), die französische Schauspielerin Charlotte Gainsbourg und US-Schauspieler James Franco posieren am 10.02.2015 in Berlin während der 65. Internationalen Filmfestspiele auf dem Fototermin zu "Every Thing Will Be Fine". Der Film läuft im Wettbewerb der Berlinale außer Konkurrenz. (picture-alliance / dpa / Jens Kalaene)

Filmkritiker Jörg Taszman, einst ein großer Wim-Wenders-Fan, war von den jüngsten Spielfilmen des Regisseurs alles andere als begeistert. "Everything will be fine" überzeugt ihn dagegen als feinfühliges Familiendrama in 3D.Mehr

weitere Beiträge

Fazit / Archiv | Beitrag vom 26.07.2012

"Musik verbindet und gibt Leuten eine Möglichkeit zum Dialog"

Das südafrikanische Orchester MIAGI gastiert beim Festival Young Euro Classic in Berlin

Streicher bei einer Orchesterprobe (Deutschlandradio - Bettina Straub)
Streicher bei einer Orchesterprobe (Deutschlandradio - Bettina Straub)

MIAGI steht für "Music is a Great Investment" – und der Mann, der meint, dass Musik eine großartigen Investition sei, ist der Südafrikaner Robert Brooks. Er ist Sänger, wurde in Salzburg und Wien zum Tenor ausgebildet, verbrachte 20 Jahre in Europa.

Doch dann zog es ihn zurück in seine Heimat, und dort gründete er 2001 das MIAGI Youth Orchestra. Das gibt 16 bis 18 Konzerte im Jahr. Außerdem organisiert Brooks Orchestercamps, an denen vor allem Jugendliche aus den Townships teilnehmen. 2009 hat das MIAGI bereits in Berlin gespielt und begeisterten Applaus geerntet.

Am 27. Juli sind die südafrikanischen jungen Musiker wieder in Deutschland, wieder in Berlin - im Konzerthaus am Gendarmenmarkt eröffnen sie das Festival Young Euro Classic, zu dem jedes Jahr eine Auswahl der besten Jugendorchester der Welt eingeladen wird.

Das vollständige Interview mit Robert Brooks können Sie in unserem Audio-on-Demand-Angebot bis zum 26. Dezember 2012 als MP3-Audio hören.