Seit 09:07 Uhr Im Gespräch
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 09:07 Uhr Im Gespräch
 
 

Neonlicht / Archiv | Beitrag vom 11.05.2014

Musik und RauschRewind, Change & Shuffle

Die Neonlicht-Themen in dieser Woche

Ein junger Mann trägt große Kopfhörer um den Hals.  (picture-alliance/ dpa / Angelika Warmuth)
Ein Mann mit Kopfhörern (picture-alliance/ dpa / Angelika Warmuth)

Das Neonlicht dieser Woche kommt wie ein mp3-Player daher: Wir besuchen Menschen, die sich in längst vergangene Zeiten zurückskippen, die Dinge hin und her tauschen wie Songs auf ihrer Playlist, die auf Konzerten in den Zufallsmodus fallen. Und weil all das nüchtern nur bedingt Spaß macht, kommt auch der Rausch nicht zu kurz!


Zeitreise zurück in die "Goldenen Zwanziger": Die Weimarer Republik war im Umbruch, der Erste Weltkrieg überstanden, es war die Zeit kurz vor der Inflation! Und die Menschen haben gefeiert, als gäbe es kein Morgen. Das ist längst Geschichte, aber in Köln lässt die Partyveranstalterin Inga Jacob fast jedes Wochenende die Zeit wiederauferstehen. Warum? Warum nicht?!
Von Yesim Ali Oglou


Seit Anfang des Jahres sind im US-Bundesstaat Colorado Cannabisprodukte zum Verkauf freigegeben. Manche sehen die Legalisierung ganz pragmatisch. Für andere ist sie zur Glaubensfrage geworden. Wie sich deshalb das Lebensgefühl in der Hauptstadt Denver verändert hat, hat unser Reporter untersucht.
Von Max Böhnel

Über das Brot in den Berliner Bäckereien wird gerne geschimpft: lieblos und geschmacklos soll es sein. Das Projekt "The Breadexchange" bietet das perfekte Sauerteigbrot an. Malin Elmlid backt die Brote selbst zu Hause in ihrer Altbauwohnung in Prenzlauer Berg. Aber: Man kann sie nicht kaufen, sondern muss etwas zum Tauschen mitbringen.
Von Katharina Bueß

Neonlicht

MetropolenphänomeneWeitermachen
Stoßstange an Stoßstange stehen die Autos auf der Avenida Paulista in der brasilianischen Großstadt Sao Paulo (Aufnahme vom 11.01.2010). (picture-alliance / dpa / Helmut Reuter)

Das Neonlicht braust mit einem Motogirl durchs Verkehrschaos von Sao Paulo, probiert jüdische Speisen in der Gourmet-Version in New York und spürt der Faszination Zauberwürfel nach.Mehr

StadtalltagBesser leben geht immer
Blick am 03.08.2007 von der Wettsteibrücke über den Rhein auf den Baseler Stadtteil Grossbasel mit dem Münster der Stadt. ( picture-alliance/ dpa /  Thomas Eisenhuth  )

In New York greift fast niemand mehr zum Joint – Marihuana wird stattdessen lungenschonend gevaped mit teuren Luxusverdampfern. Während man in Basel die Pause im Rhein verbringt, greift der Berliner zunehmend zum kalorienarmen Onigiri statt zur Currywurst. Mehr

Boring ConferenceDie Kunst der Langeweile
Ein müder Student gähnt (picture alliance / dpa)

Die passende Geisteshaltung zum Sommer kommt aus Großbritannien. Denn wo alle busy sind, ist für Hipster nichts attraktiver als Langeweile. Ein Niederländer hat leuchtende Autobahnen entwickelt. Und: Welches Selfie wird auch wirklich ein Hit? Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur