Seit 13:30 Uhr Länderreport
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 13:30 Uhr Länderreport
 
 

Zeitfragen / Archiv | Beitrag vom 29.03.2010

Moral ohne Gott

Ein atheistisches Wort zum Montag

Von Thomas Klug

Gibt es für Atheisten auch eine Moral (hier Jesus am Kreuz)? (Stock.XCHNG / Robert Aichinger)
Gibt es für Atheisten auch eine Moral (hier Jesus am Kreuz)? (Stock.XCHNG / Robert Aichinger)

"Die Unmenschlichkeit des praktizierten Atheismus haben im vergangenen Jahrhundert die gottlosen Regime des Nationalsozialismus und des Kommunismus mit ihren Straflagern, ihrer Geheimpolizei und ihren Massenmorden in grausamer Weise bewiesen." Das erklärt nicht etwa ein Angehöriger einer kleinen, radikalen Sekte, sondern Walter Mixa, Bischof von Augsburg und katholischer Militärbischof.

Gar nicht mal so selten lassen sich führende Kirchenvertreter zu Attacken gegen "Ungläubige" hinreißen. Eines aber passiert immer: Atheisten müssen sich dafür rechtfertigen, den Religionen kritisch zu begegnen, so, als wären es nur Gläubige, die zum moralischen Handeln fähig sind. Woher kommt diese Angst vor denen, deren Weltanschauung ohne Religion auskommt? Leben Atheisten ohne Moral? Und wie viel offizielle Religion verträgt eine pluralistische Gesellschaft?

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat


Links:
Aufklärung heute

Evangelische Akademie zu Berlin

Kirchen vom Staat subventioniert


Literaturtipps:

Michael Schmidt-Salomon:
Jenseits von Gut und Böse
Warum wir ohne Moral die besseren Menschen sind Pendo Verlag

Paul Nolte:
Religion und Bürgergesellschaft
Brauchen wir einen religionsfreundlichen Staat?
Berlin University Press

Michael Schmidt-Salomon/Helge Nyncke:
Wo bitte gehts zu Gott? fragte das kleine Ferkel Ein Buch für alle, die sich nichts vormachen lassen Alibiri Verlag

Oda Lambrecht Christian Baars:
Mission Gottesreich
Fundamentalistische Christen in Deutschland Ch. Links Verlag


Hinweis
Bitte schicken Sie Ihre Fragen und Anregungen, Ihre Kritik und Ihr Lob an unsere E-Mail-Adresse: zeitfragen@dradio.de

Mehr bei deutschlandradio.de

Downloads:

Moral ohne Gott (pdf)
Moral ohne Gott (txt)

Zeitfragen

KulturhauptstadtAarhus als Autoren-Mekka
Besucher gehen durch eine Installation auf dem Dach des ARoS Aarhus Kunstmuseum in Arhus (Dänemark). Die zweitgrößte Stadt Dänemarks ist Europäische Kulturhauptstadt 2017. (picture alliance / dpa / Carsten Rehder)

"Some day I will go to Aarhus" heißt die erste Zeile eines berühmten Gedichts des Nobelpreisträgers Seamus Heaney. Aarhus ist eine der beiden Kulturhauptstädte 2017. Viele Autorinnen und Autoren leben in der zweitgrößten Stadt Dänemarks - und schreiben über sie. Mehr

MenstruationDer Kampf gegen ein uraltes Tabu
Blut auf weißer Fläche (picture alliance / dpa / Fritz Schumann)

Bis heute schweigen viele junge Frauen über ihre Periode. Laut einer Studie spricht nur eine von fünf Frauen mit ihrem Partner über ihre Menstruation. Unter dem Motto "period positivity" melden sich jedoch immer mehr Frauen zu Wort und sprechen offen über ihre Erfahrungen.Mehr

TransplantationOhne eigene Gebärmutter zum eigenen Kind
Sara Brucker, Ärztliche Direktorin des Forschungsinstituts für Frauengesundheit der Universität Tübingen, hat die erste Gebärmuttertransplantation in Deutschland hinbekommen.  (picture alliance / dpa / Marijan Murat)

Malin Stenberg ist die erste Frau, die erfolgreich ein Kind in einer gespendeten Gebärmutter ausgetragen hat. Jetzt ist das Verfahren auch in Deutschland umgesetzt worden. Am Universitätsklinikum Tübingen wurde einer 23-Jährigen die Gebärmutter ihrer Mutter transplantiert. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur