Freitag, 4. September 2015MESZ01:23 Uhr

Kriminalhörspiel

UrsendungJähnicke geht baden
Ein Segelboot fährt am 11.10.2013 vor Meersburg (Baden-Württemberg) kurz vor Sonnenuntergang auf dem Bodensee, während im Hintergrund die Schweizer Alpen zu sehen sind. (picture alliance / dpa / Felix Kästle)

Bei einer Bootstour entdecken Privatdetektiv Jähnicke und seine Freundin, die Ärztin Dr. Chang, eine Yacht, die wie ein Geisterschiff auf dem See treibt. An Deck liegt ein toter Mann, der keine Papiere bei sich trägt.Mehr

Agatha ChristieDer Mord an Roger Ackroyd oder Alibi
Die englische Schriftstellerin Agatha Christie, aufgenommen in ihrem Haus Greenway House in Devonshire im Januar 1946. (picture alliance / dpa )

Hercule Poirot will sich in King's Abbot zur Ruhe setzen und Kürbisse züchten. Sein Nachbar ist der Arzt im Dorf, der gerade den Tod einer Witwe bescheinigt hat. Sie starb an einer Dosis Gift. Mord oder Selbstmord? Wir senden diesen Krimi anlässlich des 125. Geburtstages der Schriftstellerin Agatha Christie.Mehr

weitere Beiträge

Kriminalhörspiel / Archiv | Beitrag vom 10.02.2014

Monis Männer

Von Oliver Bukowski

Studioaufnahme des Hörspiels "Monis Männer" mit den Schauspielern Jürgen Holtz, Margit Bendokat, Rolf Ludwig, Edgar Harter (v.lks.). (Deutschlandradio / Thomas Aurin )
Studioaufnahme zu "Monis Männer" mit Jürgen Holtz, Margit Bendokat, Rolf Ludwig, Edgar Harter (v.lks.) (Deutschlandradio / Thomas Aurin )

Horst Paschke und Freund Lothar wohnen zusammen in einer Hinterhofwohnung, beide sind bindungs- und beziehungsunfähig. Die einzige Freude in ihrem Leben ist Gummipuppe Moni unter dem Sofa, die sie sich für trübe Stunden zugelegt haben.

Lothi war mal Kohlenschipper und lebt jetzt von Sozialhilfe. Horschti hat einen Job im Freibad. Was ihn geradezu aggressiv macht: Nachts steigen junge Leute über den Zaun, machen Party und schwimmen im Becken. Als eines Morgens ein junger Mann tot in der Absauganlage liegt, ist für beide die große Stunde gekommen. Sie schaffen den Toten beiseite und täuschen eine Entführung vor. Mit ausgeschnittenen Buchstaben aus Pornoheften basteln sie einen Erpresserbrief an die Eltern und fordern Lösegeld.

Regie: Joachim Staritz
Mit: Rolf Ludwig, Jürgen Holtz, Horst Lebinsky, Margit Bendokat, Edgar Harter u.a.
Ton: Bernd Friebel

Produktion: DLR Berlin 1995
Länge: 44’53

Oliver Bukowski, 1961 in Cottbus geboren, studierte Philosophie und Sozialwissenschaften, lebt als Autor in Berlin. Schreibt Theaterstücke und Hörspiele. Für DKultur schrieb er die Krimi-Reihe "Serjosha & Schultz" (sechs Episoden). Zuletzt: "Primetime" (DKultur 2013).