Seit 01:05 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
 
 

Freispiel / Archiv | Beitrag vom 15.03.2010

Mitternachtsshopping

Von Nikola Richter in Zusammenarbeit mit Felix Janitz

Sammi und Mick hängen oft am Supermarkt rum. (AP)
Sammi und Mick hängen oft am Supermarkt rum. (AP)

Mick wohnt gegenüber von Sammi. Die Kinder sind beste Freunde und machen jeden Mist zusammen, am liebsten aber Holzschwertkämpfe im Wald. Doch sie sind "Wendekinder", geboren in Umbruch-Landschaften, in die Riesensupermärkte wie Symbole des anderen Systems Einzug halten. Die Arbeit fehlt und die Erwachsenen sind zunehmend überfordert.

Sammis Eltern trennen sich, die Mutter zieht mit ihm ins Nachbardorf. Nichts ist mehr wie früher. Immer öfter hängen die Jungen nun am Supermarkt rum. Die Eltern sind dauerabwesend, die Schule spielt keine Rolle und dann kommen die einfachen Antworten radikaler Politik ins Spiel.

Regie: Judith Lorentz
Darsteller: Claudius von Stolzmann, Franz Hartwig, Milan Peschel, Marie-Luise Schramm, Margarita Broich, Nele Rosetz.
Produktion: Südwestrundfunk/ Deutschlandradio Kultur 2009
Länge: 54'27

Felix Janitz wurde 1990 in Guben geboren - seine Geschichte diente Nikola Richter als Vorlage für dieses Hörspiel.

Nikola Richter, geboren 1976 in Bremen, ist Autorin und Journalistin. 2006 Roman und Hörspiel "Die Lebenspraktikanten" (SWR/DKultur).

Freispiel

MutmaßungenLevins Abschied
Robert Alexander Baer spielt Niklas. (WDR / Sibylle Anneck)

Der 18-jährige Levin hat sein Facebook-Profil gelöscht, sein iPhone verkauft und ist verschwunden. Eltern und Freunde sind ratlos und beschreiben sein Verhalten unterschiedlich. Mehr

Gier, Geld, SchuldWirtschaftskomödie
Der deutsche Aktienindex (imago/ Hans-Günther Oed)

Elfriede Jelineks Theaterstück "Die Kontrakte des Kaufmanns" wurde 2009 uraufgeführt. In dem sechsteiligen Hörspiel "Wirtschaftskomödie" fasst sie nun mehrere, auch aktuelle Texte zusammen. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur