Seit 12:07 Uhr Studio 9
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 12:07 Uhr Studio 9
 
 

Fazit / Archiv | Beitrag vom 25.05.2011

Mit Kunst gegen Autorität

Künstlerkollektive und die tunesischen Revolution

Demonstranten protestieren am 14.1.2011 in Tunis gegen Präsident Ben Ali. (AP)
Demonstranten protestieren am 14.1.2011 in Tunis gegen Präsident Ben Ali. (AP)

Können wir einen revolutionären Prozess durchlaufen, ohne dass dieser Prozess einen Einfluss auf die Kunst ausübt? Die Künstlerin Ayreen Anastas über die Rolle der Kunst im postrevolutionären Tunesien.

Die arabische Welt ist im Umbruch, Tunesiens alter Machthaber ist gestürzt. Aber was bedeuten diese Ereignisse für die Kunst? Mit Blick auf die Documenta 13 geht die Künstlerinitiative "AND AND AND" dieser Frage nach.

Hören Sie dazu ein Gespräch mit der Künstlerin Ayreen Anastas als mp3-Audio.

Kulturpresseschau

weitere Beiträge

Fazit

Verfolgte türkische JournalistenDie Angst geht um
Proteste gegen eingeschränkte Menschenrechte vor dem "Zaman"-Gebäude  (picture alliance/dpa/Sedat Suna)

Seit dem gescheiterten Putsch geht die türkische Regierung massiv gegen kritische Journalisten vor. Gerade wurden über 40 Pressevertreter verhaftet. Furcht breitet sich aus – auch in der Redaktion des Satiremagazins "Leman". Denn dort feuern die Blattmacher gegen Erdogan.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur