Seit 17:07 Uhr Studio 9
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 17:07 Uhr Studio 9
 
 

Freispiel / Archiv | Beitrag vom 02.05.2005

Mit dem Schlafsack zur Jobvermittlung

Montag, 0:05 Uhr

Von Annette Blaschke

Ein Schild vor der Bundesagentur für Arbeit ragt in den dunkeln Wolkenhimmel von Essen (AP)
Ein Schild vor der Bundesagentur für Arbeit ragt in den dunkeln Wolkenhimmel von Essen (AP)

3:30 Uhr, vor einem Berliner Arbeitsamt. Der Tag eines Arbeitswilligen beginnt. Schlangestehen für einen der begehrten Jobs. 5:30 Uhr, die Angebote werden rausgegeben. Wer Glück hat, ist zumindest für einen oder sogar mehrere Tage erwerbstätig.

Bauhelfer, Maler, Bürokräfte und Akademiker müssen sich mit "McJobs" durchschlagen.
Annette Blaschke hat sich in der Szene umgehört.

Regie: die Autorin
Produktion: Rundfunk Berlin-Brandenburg 2004
Länge: 28’07

Annette Blaschke, 1974 in Würzburg geboren, ist Journalistin und Featureautorin. Zuletzt: "Ich bin alles was ich habe: Ich-AGs" (RBB 2004).

Anschließend:
"Ein Riesen Abgang" von Hans Nieswandt und Kathrin Röggla
(BR/intermedium records 2001)
Länge: 10’20

Freispiel

Ego shooterDer Krieg der Söhne
Ein Spieler sitzt mit Kopfhörer und Mikrofon vor einem Monitor. (dpa / Marius Becker)

Inzwischen verbringen ganze Generationen von männlichen Halbwüchsigen ihre Freizeit mit Egoshootern vor dem Computer. Das Hörspiel erforscht in Spiel- und Dokumentarszenen die virtuellen Kriegszonen der Kinder- und Jugendzimmer. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur