Seit 01:05 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
 
 

Feature / Archiv | Beitrag vom 30.06.2007

Mann? Frau? Berdache!

Über Indianer und Geschlechtervielfalt

Von Jean-Claude Kuner

Cheerokee-Indianer (AP)
Cheerokee-Indianer (AP)

Frau, Mann, Schwuler, Lesbe, Transsexueller, Crossdresser... und doch nur zwei Geschlechter? Die Indianer Nordamerikas kannten bis zu sechs. We'wha vom Stamm der Zuni war eine "Berdache", ein Indianer in Frauenkleidern.

Er sprach Englisch und wurde von der Washingtoner Gesellschaft im ausgehenden 19. Jahrhundert als gebildete Indianerin hofiert, bis die Wahrheit ans Licht kam. Männer in Frauenkleidern, Frauen in Männerkleidern, ein altes Phänomen, das weltweit beobachtet werden kann. In kein polares Konzept gezwängt, dürfen Menschen ihr Geschlecht der Zwischentöne ohne Diskriminierung ausleben.

Regie: der Autor
Darsteller: Markus Meyer, Elfriede Irral, Astrid Meyerfeldt, Marc Oliver Bögel
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2005
Länge: 53'41

Jean-Claude Kuner, geboren 1954 in Basel, Theater- und Opernregisseur, Featureautor seit 1996; mehrere Preise, u.a. 2006 Prix Marulic für "Extraordinary. Silence. Ce soir" mit Andrea Marggraf (DKultur/SWR/WDR/ABC Sydney 2006).

Feature

KlangökologieWilde Töne im Rekorder
Zwei Delfine schwimmen im Meer. (AFP / Ryan Nakashima)

Das Buch "Das große Orchester der Tiere - Vom Ursprung der Musik in der Natur" gab den Impuls: Es inspirierte den Komponisten Richard Blackford zu einer Symphonie für Orchester und wilde Klanglandschaften.Mehr

weitere Beiträge

Hörspiel

StrandläuferUnter dem Sand
Blick auf ein Hinweisschild "Plage" (Strand) in Frankreich (deutschlandradio.de / Daniela Kurz)

Marie und Jean waren über 20 Jahre verheiratet. Jeden Sommer verbrachten sie in ihrem Haus am Meer. Bis Jean vom Schwimmen nicht mehr zurückkommt. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur