Seit 17:07 Uhr Studio 9
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 17:07 Uhr Studio 9
 
 

Interview / Archiv | Beitrag vom 22.06.2012

"Man kann das schon als gewissen Warnschuss verstehen"

Staatsrechtler rechnet beim Fiskalpakt mit einigen Wochen Aufschub

Joachim Wieland im Gespräch mit Marietta Schwarz

Das Bundesverfassungsgericht hat Bundespräsident Gauck gebeten, das Gesetz zum Fiskalpakt wegen anstehender Klagen vorerst nicht zu unterzeichnen.  (AP)
Das Bundesverfassungsgericht hat Bundespräsident Gauck gebeten, das Gesetz zum Fiskalpakt wegen anstehender Klagen vorerst nicht zu unterzeichnen. (AP)

Der Staatsrechtler Joachim Wieland geht davon aus, dass das Bundesverfassungsgericht die Verabschiedung des europäischen Fiskalpaktes und des dauerhaften Euro-Rettungsschirmes ESM um einige Wochen verzögern wird. Im Ergebnis rechne er aber damit, dass die Richter die Verträge billigen.

<p><strong>Marietta Schwarz:</strong> Eigentlich sollte der Rettungsschirm ESM schon am 1. Juli in Kraft treten, doch das wird nun nicht geschehen: Die Links-Fraktion im Bundestag hat eine Klage beim Verfassungsgericht eingereicht beziehungsweise wird dies tun, und Bundespräsident Gauck wird die Gesetze zu ESM und <papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="209901" text="Fiskalvertrag" alternative_text="Fiskalvertrag" />, wenn sie denn vom Bundestag verabschiedet werden, <papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="209769" text="vorerst nicht unterzeichnen" alternative_text="vorerst nicht unterzeichnen" />. Die Gegner argumentieren mit der Budgethoheit des Parlaments, die verletzt werde – schlecht für Angela Merkel, hat sie den Fiskalpakt doch in der EU durchgefochten. Jetzt drängt die Zeit, und das Parlament im eigenen Land bockt.<br /><br />Soweit der

Interview

Berlinale-Chef Dieter KosslickWie lange bleibt er?
Dieter Kosslick, Direktor der Internationalen Filmfestspiele Berlin, in seinem Büro. Vom 11. bis zum 21.02.2016 findet das Filmfestival am Potsdamer Platz statt. (dpa / picture allianace / Michael Kappeler)

Ist das vorstellbar? Die Berlinale ohne den Mann mit dem roten Schal? Seit 16 Jahren leitet Dieter Kosslick das Filmfestival. Doch sein bis 2019 laufender Vertrag wird wohl nicht verlängert. Die Ära Kosslick sei dennoch nicht zu Ende, meint unser Filmexperte Patrick Wellinski. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur