Seit 09:05 Uhr Im Gespräch
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch
 
 

Mahlzeit

Sendung vom 02.12.2016Sendung vom 25.11.2016Sendung vom 18.11.2016Sendung vom 11.11.2016
Ein Landwirt entfernt die grüne Hülle von einer Walnuss - am Kaiserstuhl, wo das größte Walnussanbaugebiet Deutschlands liegt.  (picture alliance / dpa / Patrick Seeger)

Gesunde Walnüsse Vorsicht vor der grünen Schale!

Sie wird als Königin der Nüsse bezeichnet: die Walnuss. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) bestätigt etwa ihren gesundheitlichen Nutzen: Eiweiß, Vitamine, Omega-3 Fettsäuren. Dass da aber auch nicht alles so "grün" ist, das weiß der Lebensmittelchemiker Udo Pollmer.

Sendung vom 04.11.2016
Kaffeebohnen in der Kaffee-Rösterei Bad Saarow u.G. in Bad Saarow (Brandenburg) von der Coffeologin und Barista Katja Straube. Foto: (picture alliance / dpa /  Patrick Pleul)

GenussmittelKaffee als Gesundheitselixier

Im Lieblingsgetränk der Deutschen steckt ein Gift gegen Insekten - Koffein. Trotzdem ist Kaffee keinesfalls giftig für den Menschen, erklärt Udo Pollmer. Im Gegenteil: Wer ihn regelmäßig trinkt, schützt sich vor Diabetes, Leberproblemen und Herzinfarkt.

Sendung vom 28.10.2016
Bio-Avocado liegen in einer Kiste in einem Biosupermarkt in Nürnberg (picture allliance / dpa / Daniel Karmann)

"Superfoods"Gift im Kern von Avocados

Die Avocado ist gesund, aber noch viel gesünder ist ihr Kern – heißt es. Kleingemahlen und als Smoothie-Zutat soll er zum "Superfood" werden. Doch Udo Pollmer warnt: Es lauert Gift in der harten, bitteren Kugel.

Sendung vom 21.10.2016Sendung vom 14.10.2016
Lebertran in Kapselform. (imago/View Stock)

NahrungsergänzungDie Renaissance des Lebertrans

Generationen von Kindern haben den Geschmack von Lebertran gehasst. Nun feiert das Öl ein Comeback. Mit seinem hohen Vitamingehalt werden vor allem Mütter umworben. Doch Udo Pollmer warnt vor den Gefahren des vermeintlichen Wundermittels.

Sendung vom 07.10.2016
Johannisbeere  (Deutschlandradio / Constanze Lehmann)

HerbstfrüchteErntezeit für Tiere

Verlocken die leuchtenden herbstlichen Beeren nicht zum Reinbeißen? Sofern Amseln oder Stare im Garten davon noch etwas übrig lassen. Denn in der Vogelwelt sind die heimischen Beeren ziemlich begehrt. Warum, weiß Udo Pollmer.

Sendung vom 30.09.2016
Eine Honigwabe mit Arbeitsbienen (picture-alliance/ ZB)

ÜberzüchtungWarum die Bienen wirklich sterben

Seit Jahren beobachten Forscher den weltweiten Rückgang der Bienenpopulation mit Sorge. Oftmals werden Pestizide für das Sterben verantwortlich gemacht. Falsch, meint Udo Pollmer. Schuld seien die Imker selbst.

Sendung vom 23.09.2016
Ein Einkaufswagen mit Bioprodukten aus einem Supermarkt. (picture alliance / dpa / Daniel Karmann)

ErnährungskritikBio schmeckt besser? Wer's glaubt!

Wenn wir an das Nahrungsmittel glauben, schmeckt es besser - hat eine US-Studie herausgefunden. Nur so lässt sich die Begeisterung für absurde Ernährungstrends erklären, sagt der Lebensmittelchemiker Udo Pollmer und rät dazu, dem eigenen Appetit zu trauen.

Sendung vom 16.09.2016
Baobab (picture alliance/dpa/Matthias Tödt)

MahlzeitWo Rinder weiden, wächst kein Gras mehr? Falsch!

Was tun gegen Erosion und Wüstenbildung in Afrika? Diese Frage treibt den Umweltschützer und Farmer, Allan Savory, seit Jahren um. Um Weiden zu retten, tötete er Zehntausende Elefanten und ließ die Rinderherden verbannen. Doch die gewünschte Wirkung blieb aus.

Sendung vom 09.09.2016Sendung vom 02.09.2016
Milchkühe stehen am 24.08.2015 in einem Stall in Hohenwestedt (Schleswig-Holstein). (picture-alliance / dpa / Markus Scholz)

Vorgaben für LandwirteWie ehrlich sorgt sich Edeka um Milchkühe?

Der Milchmarkt kommt nicht zur Ruhe. Nach dem ruinösen Preisverfall der letzten Monate erhöht der Lebensmittelhandel den Druck auf die Milchviehhalter. Speziell eine Handelskette fordert mehr Einsatz für das Tierwohl. Aber wie sinnvoll sind die Ideen? Lebensmittelchemiker Udo Pollmer klärt auf.

Sendung vom 26.08.2016
Eine dicke Frau sitzt am Strand. (Matt Cardy / Getty Images)

ErnährungDick und krank durch Sojaöl

Soja ist gesund, das Öl aus der "Wunderbohne" gilt als "gutes Fett". Doch eine US-Studie legt nun den Verdacht nahe, dass Sojaöl womöglich viel schädlicher für die Gesundheit ist als andere Fette.

Sendung vom 19.08.2016
Blick auf Erbsenschoten einer Pflanze (imago/Westend61)

Internationales Jahr der HülsenfrüchteDie neuesten Schoten

2016 ist das "Internationale Jahr der Hülsenfrüchte". Mit Erbsen, Bohnen und Linsen soll die Eiweißlücke geschlossen werden, um Mensch und Tier ernähren zu können. Damit war Deutschland 2012 mit seiner "Eiweißpflanzenstrategie" seiner Zeit voraus, meint Udo Pollmer.

Sendung vom 12.08.2016Sendung vom 05.08.2016
Algenpulver und Algentabletten: Wie gesund sind derlei Präparate? (imago/Niehoff)

GesundheitAlgen sind notorische Giftsammler

Algenpräparate gelten als Wunderheiler bei der Entgiftung des Körpers - dabei stecken sie selbst voller Gifte. Besonders fatal: Für die gefährlichen Stoffe in Algen fehlen in Deutschland geeignete Grenzwerte, warnt unser Kolumnist Udo Pollmer.

Sendung vom 29.07.2016
Ein Mann schleppt seine Einkäufe in mehreren Plastiktüten aus dem Supermarkt nach Hause. (dpa / picture alliance / Wolfram Steinberg)

MahlzeitDie Tütengebühr ist nur ein Ablasshandel

Schuldgefühle und erzieherische Absichten sind der Grund, warum Plastiktüten Geld kosten sollen. Und die Deutschen bauen an der Supermarkt-Kasse aus braunen Papierbeuteln mit grünem Baum virtuelle Dämme gegen den Weltuntergang, kritisiert Udo Pollmer.

Sendung vom 22.07.2016
Speisebohnenkaefer (imago stock&people)

MahlzeitDer "Insektenburger" ist ethisch problematisch

Bei der Suche nach der ethisch, politisch oder sonstwie korrekten Nahrung wird im Netz inzwischen häufig der Insektenburger empfohlen. Doch es gibt Bedenken: Wo bleibt da das Tierwohl? Udo Pollmer ist gespannt, wie die Motten- und Läusesaga weitergeht.

Sendung vom 15.07.2016
Ria probiert in Köln auf einem Stand bei der internationalen Ernährungsmesse "Anuga" das Inka-Korn Quinoa.  (dpa / Maja Hitij)

Mahlzeit!Superfood-Hype um Quinoa

Es ist eine Erfolgsgeschichte: Bei den Inkas war Quinoa ein Grundnahrungsmittel, nun wurde das Korn im Westen wiederentdeckt. Es gilt als Superfood, das vor verschiedensten Krankheiten schützt. Doch Quinoa kann auch schädlich sein.

Sendung vom 08.07.2016
Ein männliches Geschlechtsteil ist am 13.07.2012 an einer goldenen Skulptur in den Herrenhäuser Gärten in Hannover zu sehen. (picture alliance / dpa / Julian Stratenschulte)

Hormonschädigende ChemikalienKeine Gefahr für die Potenz

Chemikalien können unser Hormonsystem stören und unsere Fortpflanzungsfähigkeit beeinträchtigen. Darauf macht aktuell die EU-Kommission aufmerksam. Udo Pollmer hält das für Umweltalarmismus - und warnt vor einer anderen Gefahr.

Sendung vom 01.07.2016
(Imago / Harald Lange)

Laub und KnospenGefährlicher Baumsalat

Grün gleich gesund - diese Rechnung geht nicht auf, meint Udo Pollmer. Er beklagt den neuen Trend, Laub und Knospen zu essen. Von angeblich ungeahnten Genüssen hält er nichts, sondern warnt vor Tierexkrementen und Giftstoffen.

Sendung vom 24.06.2016Sendung vom 17.06.2016
Seite 1/23
Dezember 2016
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Zeitfragen

Mixed Martial Arts"Blutig. Mann gegen Mann"
MMA Welmeisterschaft 2013 in Myanmar (picture-alliance / dpa / Foto: Nyein Chan Naing)

Egal wie brutal, Kämpfe wie Boxen oder Mixed Martial Arts faszinieren Menschen seit jeher. Woher aber kommt das? Sprechen Kämpfe Urinstinkte an? Was sagen Psychologen, was Philosophen? Eine Spurensuche.Mehr

Neue Wege gegen HIVDurchbruch mit der Gen-Schere?
Das HI-Virus in einer Darstellung (imago stock&people)

Rund 35 Millionen Menschen sind weltweit mit dem HI-Virus infiziert, das Aids verursacht. Trotz aller Forschungen kann Aids bisher nicht geheilt werden. Jetzt wecken sogenannte Enzym- und Gen-Scheren, die Forscher in Hamburg und Freiburg entwickelt haben, neue Hoffnung.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur