Samstag, 25. April 2015MESZ20:18 Uhr
April 2015
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Zeitfragen

weitere Beiträge

Mahlzeit

Sendung vom 24.04.2015

PflanzenschutzSüßstoff statt Pestizide?

Kartoffelkäferlarven auf einer Kartoffelpflanze (dpa/picture alliance/Peter Kneffel)

Vielen gelten Pestizide als "böse Stoffe". Experten schlagen nun vor, an deren Stelle synthetische Süßungsmittel wie Saccharin oder Erythritol einzusetzen. Doch auch hier gibt es Nachteile, warnt der Lebensmittelchemiker Udo Pollmer.

Sendung vom 17.04.2015
Eine Honigwabe mit Arbeitsbienen (picture-alliance/ ZB)

BienensterbenPestizide und Milben Hand in Hand

Die Landwirtschaft sei schuld am Bienensterben, mit ihrem hohen Gebrauch an Pestiziden, heißt es immer wieder. Ganz so einfach ist es nicht, meint der Lebensmittelchemiker Udo Pollmer. Manchmal seien auch die Imker selbst schuld daran.

Sendung vom 10.04.2015
Früchte der Sojabohne (picture alliance / dpa / Universität Jena)

EiweißWie viel soll's denn sein?

Essen wir zu viel Eiweiß? Ist pflanzliches Eiweiß gesünder als tierische Proteine? Und wie viel braucht der Mensch davon tatsächlich? Der Lebensmittelchemiker Udo Pollmer hat die Kost von Mensch und Schwein verglichen.

Sendung vom 27.03.2015
Käse in einer Käsetheke am 04.04.2013 in Offenburg (Baden-Württemberg) in einer Filiale eines Edeka-Marktes (dpa / picture alliance / Patrick Seeger)

DNA-MarkierungenGen-Schnipsel gegen Lebensmittelpiraten

Kleidung, Parfum, Handys - die Welt ist voller Fälschungen. Dazu gehören auch immer mehr Lebensmittel. Die Industrie versucht das mit DNA-Markierungen zu verhindern. Doch die Fälscher werden mit Gentechnik zurückschlagen.

Sendung vom 20.03.2015Sendung vom 13.03.2015
Zwei Gläser mit grünem Smoothie aus Grünkohl. (Imago )

Wegen Magensäure-HemmernRohkost kann Sie umbringen!

Unsere Magensäure tötet innerhalb von Sekunden Bakterien ab. Doch Medikamente, die die Produktion von Magensäure hemmen, nehmen dem Magen diese lebenswichtige Funktion. Wer gleichzeitig Rohkost wie Salat isst, kann schwer krank werden.

Sendung vom 06.03.2015
Eine Bewohnerin der Seniorenwohnanlage Ludwigstift isst eine Suppe (picture alliance / dpa / Marijan Murat)

Unterernährte AlteHungern im Pflegeheim

Arme hungrige Alte. Rund zwei Drittel der Bewohner in Altenheimen gelten als unterernährt. Für Lebensmittelchemiker Udo Pollmer ein Skandal. Er sieht die Betreiber in der Pflicht, statt teurer Therapien ordentlich Fleisch auf den Tisch zu bringen.

Sendung vom 27.02.2015Sendung vom 20.02.2015
Milch (dpa / picture alliance / Jan-Philipp Strobel)

Hype aus NeuseelandDie Mär von der A2-Milch

Ein neuer Ernährungshype kommt von Neuseeland nach Deutschland: Die sogenannte A2-Milch soll angeblich gesünder sein als die bei uns übliche. Udo Pollmer hat da seine Zweifel und vermutet hinter der Kampagne ganz andere Interessen.

Sendung vom 13.02.2015
Mongolen mit ihren Ponys (picture alliance / Klaus Rose)

BodenverbrauchEsst mehr mongolisches Fleisch!

Die Deutschen "verbrauchen" enorm viel Land, behaupten Umweltorganisationen. Besonders zu Buche schlägt dabei die Fleischproduktion, und dass Deutschland zusätzlich Fleisch aus bettelarmen Ländern wie der Mongolei importiert. Eine Milchmädchenrechnung, meint Udo Pollmer.

Sendung vom 06.02.2015
(picture-alliance/ dpa)

Mit Zucker gegen CortisolUnd Schokolade ist doch gesund

Viele Gesundheitsapostel verteufeln Schokolade als heimtückischen Dickmacher. Udo Pollmer sieht das ganz anders: Schokolade hebt nicht nur die Laune - sie wirkt auch gegen das riskante Hormon Cortisol in unserem Körper.

Sendung vom 30.01.2015
Akazienbaum in Südfrankreich (dpa / picture alliance / Robert B. Fishman)

Kommunikation bei PflanzenGrünzeug mit Grips

Ohne Information gibt es kein Leben. Ohne Erbinformation keine Lebewesen. Und solange wir leben, kommunizieren wir - das gilt nicht nur für Menschen, sondern auch für Tiere und Pflanzen. Doch worüber quatscht das Gemüse? Und wer hört das Gras wachsen?

Sendung vom 23.01.2015
Lactose- wie auch glutenfreies Essen findet sich heutzutage häufiger in den Regalen von Geschäften. Allerdings bezweifeln Ernährungsberater die Wirksamkeit einer glutenfreier Diät.  (picture alliance / dpa / Peter Endig)

Gluten, Laktose, FruktoseGefühlte Unverträglichkeiten

Ganze Regale sind gefüllt mit Produkten für "Ernährungssensible". Immer mehr Menschen ohne echte Unverträglichkeit verzichten freiwillig auf Stoffe wie Laktose, Gluten oder Fructose. Das ist übertrieben und unsinnig, findet die Wissenschaftsjournalistin Susanne Schäfer.

Sendung vom 16.01.2015
Nudeln mit karamellisierten Tomaten, Knoblauch und Basilikum auf einem Teller, fotografiert am 11.08.2013 in Berlin. (picture alliance / dpa / Jens Kalaene )

Digital FabricatorEssen aus dem 3D-Drucker

Fabber steht für Digital Fabricator. Damit sind 3D-Drucker gemeint, mit denen man alle möglichen Gegenstände selbst herstellen kann - und sogar Nahrungsmittel. Forschung und Industrie arbeiten daran. Udo Pollmer vergeht der Appetit.

Sendung vom 09.01.2015
(Imago / Westend61)

ZitrusfrüchteSind Orangenschalen wirklich gesund?

Orangen schmecken nicht nur gut, sie gelten auch als Vitamin-C-Lieferanten. Ernährungsexperten empfehlen sogar den Verzehr der kompletten Frucht. Doch unser Lebensmittelchemiker Udo Pollmer isst weiterhin nur das Fleisch und verschmäht die Schale.

Sendung vom 02.01.2015
Eine Bratwurst auf einem Grill (AFP/Mira Oberman)

NeujahrsvorsätzeStoppt die Bevormundung!

Neues Jahr, gute Vorsätze. Nein, die brauchen wir nicht, sagt der Lebensmittelchemiker Udo Pollmer. Der Staat sage uns doch sowieso ständig, was wir tun und lassen sollen. Da könne man ja gleich das Sich-satt-Essen verbieten.

Sendung vom 12.12.2014Sendung vom 05.12.2014
Konditor Klaus Ohr tunkt typische Nürnberger Lebkuchen in der Lebküchnerei Düll in Nürnberg in Schokolade. (Christof Stache / AFP)

AmphetamineStimmungsaufheller in Weihnachtsleckereien

Lebkuchen und Glühwein gehören zur Weihnachtszeit. Klar, denn Zucker und Alkohol vertreiben Kälte und Missmut. Doch unser Lebensmittelchemiker Udo Pollmer hat darin auch Wirkstoffe aufgetan, für die sich sogar Drogenfahnder interessieren.

Sendung vom 28.11.2014
Eine Reihe Dosen mit Energy-Getränken verschiedener Marken (picture-alliance / dpa / Romain Fellens)

VerbraucherschutzWie riskant sind Energydrinks?

Übelkeit, Schwindel, Herzversagen: In der Presse mehren sich Artikel, die auf gesundheitliche Risiken von Energydrinks hinweisen. Das Bundesinstitut für Risikobewertung berichtet sogar von ungeklärten Todesfällen.

Sendung vom 21.11.2014
(Julian Stratenschulte/dpa)

KrebsvorwurfMilch als Gift? Von wegen!

"Die Milch macht’s", hieß ein Slogan aus jener Zeit, als Fleisch noch ein Stück Lebenskraft war. Inzwischen tauchen Parolen auf wie "Milch, das tödliche Gift". Doch diese Losung ist weit von der Wahrheit entfernt.

Sendung vom 14.11.2014
Der Silvesterbrauch des Bleigießens wird am 31.12.2013 auf einer privaten Feier in Sieversdorf (Brandenburg) gezeigt. Man erhitzt ein Bleistück über einer Kerze und lässt das geschmolzene Blei in kaltes Wasser fließen. Aus der Form des im Wasser schlagartig erkaltenden flüssigen Bleis wird die Zukunft gedeutet. Foto: (picture alliance / dpa / Patrick Pleul)

UmweltgifteBlei im Blut macht Kinder aggressiv

Forscher aus der ganzen Welt sind sich verblüffend einig: Die Zahl von Gewaltverbrechen steigt mit der Bleibelastung im Blut von Kindern - allerdings mit einer Verzögerung von 20 Jahren. Wir sollten uns vor Blei in Acht nehmen.

Sendung vom 07.11.2014
(picture alliance / dpa)

WeinWie Chemiker den perfekten Wein nachbauen

Guter Wein entsteht mit Tradition und Handwerk? Mitnichten. Der Rohstoff - die Trauben - werden mit Hightech verbessert und veredelt. Und die Chemiker arbeiten schon daran, den perfekten Wein im Labor zu bauen.

Sendung vom 31.10.2014
Eine Tasse Ceylon-Tee, zubereitet mit einem Tee-Ei (picture-alliance/ dpa/dpaweb)

GiftBedenklicher schwarzer Tee

Die Stiftung Warentest warnt die Verbraucher vor krebserregenden Stoffen in schwarzem Tee. Udo Pollmer ruft zu Gelassenheit auf. Viele der Stoffe kämen nur in unbedenklichen Spuren vor. Aber es wurde auch ein echtes Gift gefunden.

Sendung vom 24.10.2014Sendung vom 17.10.2014
Pilze liegen in einem Korb. (dpa / picture alliance / Ole Spata)

Pilzvergiftungen Pilzsaison - aber Vorsicht!

Schattenseite des guten Pilzjahres 2014: Die Zahl der Pilzvergiftungen steigt. Mitverantwortlich dafür ist zum Beispiel der Trend zur Rohkost. Doch auch gekocht ist mancher traditionelle Speisepilz mit Vorsicht zu genießen.

Seite 1/20