Seit 15:30 Uhr Tonart
 
Dienstag, 24. Mai 2016MESZ15:42 Uhr

Mahlzeit

Sendung vom 20.05.2016Sendung vom 13.05.2016
Reifende Ähren in einem Weizenfeld  (imago / Harald Lange)

ReizdarmSorgt Weizen für Bauchschmerzen - oder eher Rohkost?

Sorgt Weißmehl für einen Reizdarm? Das lässt sich nicht beweisen, meint Udo Pollmer Naheliegender sei, dass zu viel Rohkost, Obst oder Vollkorn den Darm stressen. Viele Reizdarm-Patienten würden sich aber auch in den Medien mit "sozial interessanten Lebensmittelintoleranzen" infizieren.

Sendung vom 06.05.2016
Ein Mann raucht eine elektrische Zigarette. (picture alliance / dpa /  Frank Leonhardt)

E-ZigarettenDampfen ist besser als Paffen

Gesünder rauchen mit der E-Zigarette - geht das? Ja, meint Udo Pollmer. Britische Mediziner halten die E-Zigarette sogar für ein therapeutisches Mittel, mit dem Menschen ganz vom Rauchen loskommen können.

Sendung vom 29.04.2016
Getreidesaatgut (imago/CHROMORANGE)

Landwirtschaft Von wegen "Saatgut-Mafia"

Oft wird gegen die "Macht der Saatkonzerne" gewettert. Sie würden Bauern einschüchtern und die Menschheit ins Verderben stürzen. Dabei gäbe es ohne Saatgutzüchtungen Missernten und Hunger wie vor 100 Jahren, sagt Udo Pollmer.

Sendung vom 22.04.2016
Eine Packung Vanilleeis (dpa / picture alliance / Marius Becker)

"Natürliches" VanillinAltpapier und Kuhdung liefern Vanillegeschmack

Die Vanille-Preise steigen an, der Grund sind schlechte Ernten der empfindliche Orchidee. Liebhaber von Vanille-Eis können aber aufatmen: Es wird nicht teurer. Denn Lebensmittelchemiker haben längst "natürliches" Vanillin entwickelt, das aus Kuhdung, Altpapier oder Holz generiert wird.

Sendung vom 15.04.2016
Das Gold der Region: Zitronen aus Sorrent (Jan-Christoph Kitzler)

Mythos WundervitaminVitamin C und die Mär vom Skorbut

Skorbut raffte einst zahlreiche Matrosen dahin. Der Mangel an Vitamin C habe die Krankheit ausgelöst, hieß es damals. Diese These sei widerlegt worden, sagt Lebensmittelchemiker Udo Pollmer - und er stößt das berühmte Vitamin vom Thron.

Sendung vom 08.04.2016Sendung vom 01.04.2016
Ein Schüssel mit Müsli und getrockneten Goji-Beeren. (imago/Westend61)

Goji-BeereKeine Wunderfrucht - sondern lebensgefährlich!

Goji-Beeren seien Wunderfrüchte mit einzigartigen Super-Nährstoffen, versprechen Marktschreier - und selbst anerkannte Medien überschlagen sich vor Begeisterung. Nur einer will den Hype nicht mitmachen: Udo Pollmer. Er warnt: Das Obst gehört in die Apotheke.

Sendung vom 18.03.2016
Ein wenige Stunden altes Küken sitzt im Brutkasten zwischen anderen und noch nicht geschlüpften Küken. (picture-alliance / dpa-ZB / Waltraud Grubitzsch)

EintagskükenKnabbergenuss für Hund und Katz

Soll das Schreddern von Küken in Deutschland verboten werden? Nötig ist das nicht, meint Udo Pollmer, denn die 45 Millionen Küken sterben vor allem durch Co2-Betäubung. Er schlägt vor, die Küken zu verfüttern.

Sendung vom 11.03.2016
Im Deutschen Hygiene-Museum Dresden wird in einer dauerhaften Ausstellung das menschliche Gehirn vorgestellt, 2005 (picture alliance / dpa / ZB / Oliver Killig)

BrainfoodDie Mär von der Geistesnahrung

Die geistige Gesundheit ist ein hohes Gut. Unlängst wurde sie von Ernährungsexperten als neues, bisher unbekanntes Terrain entdeckt. Seither ergießt sich eine Flut von Ratschlägen, die dem Oberstübchen auf die Sprünge helfen sollen. Udo Pollmer reibt sich verwundert die Augen.

Sendung vom 04.03.2016Sendung vom 26.02.2016Sendung vom 19.02.2016
Auch Möhren mögen's kuschelig: Gleich zwei Karotten-Pärchen, die sich eng umschlungen halten, hat die neunjährige Annika bei der Möhrenernte in Omas Garten gefunden (Foto vom 27.10.1999). (picture-alliance / dpa / Erwin Elsner)

Udo Pollmer über KarottenVon wegen gut für die Augen!

Karotten sind beliebt. Mehr noch: Das knackige Gemüse ist zum Symbol für eine gesunde Kost geworden. Udo Pollmer widerspricht. Ihn stört vor allem das satte Orange der Möhren, das die Niederländer im 17. Jahrhundert in das Gemüse hineingezüchtet haben sollen.

Sendung vom 12.02.2016
Diese unrsprünglich aus Asien stammenden Hülsenfrüchte werden auf etwa sechs Prozent der globalen landwirtschaftlichen Nutzfläche angebaut und gelten als wichtigste Ölsaat. (picture alliance / dpa / Universität Jena)

SojamilchEin geschmackloses Kunstprodukt

Sojamilch gilt als Alternative für alle, die Milch nicht vertragen. Oder für solche, die nach einer ökologischen Alternative zur Kuhmilch suchen. Unser Lebensmittelchemiker Udo Pollmer hat die Versprechen überprüft.

Sendung vom 05.02.2016
Polnische Wissenschaftler erforschen ägyptische Mumien in Warschau. Sie erhoffen sich Aufschlüsse über den Verlauf von Krankheiten wie zum Beispiel Krebs. (picture alliance / PAP / Jacek Turczyk)

ArterioskleroseMumien als Zeugen einer Volkskrankheit

Mit Sehnsucht blicken wir auf Naturvölker, die wegen ihrer Lebensweise doch so gesund und munter seien. Stimmt alles gar nicht, sagt Udo Pollmer. Untersuchungen an Mumien auf der ganzen Welt zeigen, dass die Menschen schon immer unter Arterienverkalkung leiden.

Sendung vom 29.01.2016
Eine Müslischale mit Chia-Pudding aus Chia-Samen mit Mandelmilch und Himbeeren, daneben eine Schale mit Chia-Samen. (imago/Westend61)

Chia-SamenVogelfutter wird als "Superfood" verkauft

Chia-Samen sind derzeit angesagt. Sie landen unter anderem in hippen Müsli-Mischungen oder supergesunden Broten. Lebensmittelchemiker Udo Pollmer aber ist misstrauisch: Er warnt vor einem falschen Hype der südamerikanischen Samen.

Sendung vom 22.01.2016
Milch (dpa / picture alliance / Jan-Philipp Strobel)

Lebensmittel-PanschereiWenn nicht drin ist, was draufsteht

Unsere Lebensmittel werden angeblich immer sicherer. Auf der anderen Seite gibt es immer neue Verunreinigungen und Verfälschungen, die aufgedeckt werden. Udo Pollmer verrät die Tricks der internationalen Panscherszene: Bitte anschnallen!

Sendung vom 15.01.2016
Eine Frau presst eine Orange aus, im Vordergrund ein Glas mit Orangensaft. (picture alliance / dpa / Marc Müller)

StresshormoneWarum Orangensaft gefährlich sein kann

Vermeintlich "gesunde" Bestandteile etwa von Orangensaft oder Zwiebeln können schaden, warnt der Lebensmittelchemiker Udo Pollmer. Denn Enzyme müssten sie im Körper wieder abbauen - wie Stresshormone auch. So könnten Letztere gefährlich ansteigen.

Sendung vom 08.01.2016Sendung vom 18.12.2015
Kartoffelsalat, Wiener Würstchen, Senf (dpa / picture alliance / Hendrik Schmidt)

Weihnachten kulinarischHeiligabend und die Fasten-Würste

Was gibt es bei Ihnen am Heiligen Abend zu essen? Gehören Sie auch zu den Traditionalisten, die Kartoffelsalat mit Würstchen auf den Tisch stellen? Doch woher stammt dieser Brauch? Udo Pollmer hat sich auf Spurensuche begeben.

Sendung vom 11.12.2015Sendung vom 04.12.2015
Eine Frau isst einen Joghurt (picture-alliance/ dpa - Heiko Wolfraum)

ErnährungWarum nur tote Probiotika gute Probiotika sind

Probiotika, die unsere Darmflora stärken sollen, sind so überflüssig wie ein Kropf und im schlimmsten Fall sogar tödlich, warnt unser Kolumnist Udo Pollmer. Immerhin: die Lebensmittelindustrie habe bereits eine Alternative entwickelt.

Sendung vom 27.11.2015
Kleine Beilagen-Salat-Teller garniert mit Tomaten (dpa / picture alliance / Fredrik von Erichsen)

Resistente ErregerGefährliche Keime verseuchen den Salat

Eine ZDF-Studie brachte es ans Licht: Deutsches Gemüse ist mit brisanten Keimen belastet. Udo Pollmer sieht vor allem Smoothie-Trinker in Gefahr. Mit Blick auf die Franzosen, die ihren Salat mit gechlortem Wasser reinigen, rät er zu neuen Hygiene-Maßnahmen bei Obst und Gemüse.

Sendung vom 20.11.2015Sendung vom 13.11.2015
Die chemische Strukturformel des Herbizids Glyphosat (imago / Steinach)

GlyphosatZu Risiken und Nebenwirkungen ...

Glyphosat hat mittlerweile den Ruf eines üblen Kampfstoffs. Doch bei aller berechtigter Vorsicht wird nun gern übersehen, was das Herbizid so alles kann. Für so manches Unkraut braucht es nun einmal auch ein ordentliches Gift, meint unser Lebensmittelchemiker Udo Pollmer.

Seite 1/22
Mai 2016
MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Zeitfragen

Sozialangebote für Männer in PflegeheimenWas alte Männer wollen
Ein Senior schwebt nach dem Absprung über dem Sandfeld der Weitsprunganlage. (dpa/ picture-alliance/ Julian Stratenschulte)

Männer wollen einfach Männer sein. Das hat ein Hamburger Pflegeheim erkannt und bietet - auch - Gruppenangebote nur für die Männer an. Beim Schwimmen, Gärtnern oder Black Jack leben die Senioren auf. Die geschlechtsspezifischen Angebote könnten sogar positiv für Demenzkranke sein.Mehr

weitere Beiträge