Seit 01:05 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
 
 

Mahlzeit

Sendung vom 20.01.2017Sendung vom 13.01.2017
Ein Arbeiter auf einer Ölpalm-Plantage südlich von Quepos in Costa Rica (Provinz Puntarenas) beim Verladen von geernteten Früchten der Ölpalmen von einem Karren auf einen Lastwagen zum Abtransport in die Ölmühle. (picture alliance / dpa / Rolf Haid)

PalmensterbenWarum die Palmöl-Quelle in Gefahr ist

Palmenrüssler, Schimmelpilze, Vergilbung: Verheerende Seuchen bedrohen die in Plantagen kultivierten Palmen. Wer ihren vielseitigen Nutzen für die Menschen nicht aufs Spiel will, muss endlich in moderne Züchtungsverfahren und Pflanzenschutz investieren.

Sendung vom 06.01.2017
Furchterregende Gesellen treiben in St. Englmar (Bayern) ihr Unwesen. Mit kunstvoll handgeschnitzten Masken und wilden Pelzgewändern ziehen in der Zeit zwischen Weihnachten und Dreikönig in vielen Gemeinden im Bayerischen Wald Hexen, Teufel und Dämonen lautstark durch die Straßen, um die bösen Geister zu vetreiben. (picture alliance / dpa / Armin Weigel)

Religion und BrauchtumWenn der Priester die Opfergaben verspeist

In den Rauhnächten, den zwölf Nächten zwischen dem 25. Dezember und dem 6. Januar, werden bis heute in einigen Regionen Deutschlands die Geister ausgetrieben und Opfer gebracht. Udo Pollmer meint, diese Opferspeisen kämen vor allem den religiösen Eliten zugute.

Sendung vom 30.12.2016Sendung vom 23.12.2016
Das Märchen von "Hänsel und Gretel" gibt es als Märchen, Oper und auch als Film. (picture alliance / dpa / Bernd Settnik )

Hänsel und Gretel Das perfekte Weihnachtsmärchen

Weihnachten ist die Zeit der Lebkuchenhäuser - und das bekannteste ist sicher das Knusperhäuschen der Hexe in dem Grimm-Märchen "Hänsel und Gretel". Das Märchen habe segnende Kraft, sagten die Grimm-Brüder darüber. Udo Pollmer weiß ganz genau, warum.

Sendung vom 16.12.2016
Das Steak wiegt circa 200 Gramm und kostet im Einkauf rund 80 Euro (imago / Felix Abraham)

Gefälschtes FleischBetrogen ums Koberind

Japaner lieben mamoriertes Fleisch, von Fettäderchen durchzogen, am besten vom Koberind. Doch dieses Fleisch ist so teuer, dass es sich kaum einer leisten kann. Fälscher habe da eine Lösung gefunden. Der Kunde wird betrogen, moniert Udo Pollmer.

Sendung vom 09.12.2016Sendung vom 02.12.2016Sendung vom 25.11.2016Sendung vom 18.11.2016Sendung vom 11.11.2016
Ein Landwirt entfernt die grüne Hülle von einer Walnuss - am Kaiserstuhl, wo das größte Walnussanbaugebiet Deutschlands liegt.  (picture alliance / dpa / Patrick Seeger)

Gesunde Walnüsse Vorsicht vor der grünen Schale!

Sie wird als Königin der Nüsse bezeichnet: die Walnuss. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) bestätigt etwa ihren gesundheitlichen Nutzen: Eiweiß, Vitamine, Omega-3 Fettsäuren. Dass da aber auch nicht alles so "grün" ist, das weiß der Lebensmittelchemiker Udo Pollmer.

Sendung vom 04.11.2016
Kaffeebohnen in der Kaffee-Rösterei Bad Saarow u.G. in Bad Saarow (Brandenburg) von der Coffeologin und Barista Katja Straube. Foto: (picture alliance / dpa /  Patrick Pleul)

GenussmittelKaffee als Gesundheitselixier

Im Lieblingsgetränk der Deutschen steckt ein Gift gegen Insekten - Koffein. Trotzdem ist Kaffee keinesfalls giftig für den Menschen, erklärt Udo Pollmer. Im Gegenteil: Wer ihn regelmäßig trinkt, schützt sich vor Diabetes, Leberproblemen und Herzinfarkt.

Sendung vom 28.10.2016
Bio-Avocado liegen in einer Kiste in einem Biosupermarkt in Nürnberg (picture allliance / dpa / Daniel Karmann)

"Superfoods"Gift im Kern von Avocados

Die Avocado ist gesund, aber noch viel gesünder ist ihr Kern – heißt es. Kleingemahlen und als Smoothie-Zutat soll er zum "Superfood" werden. Doch Udo Pollmer warnt: Es lauert Gift in der harten, bitteren Kugel.

Sendung vom 21.10.2016Sendung vom 14.10.2016
Lebertran in Kapselform. (imago/View Stock)

NahrungsergänzungDie Renaissance des Lebertrans

Generationen von Kindern haben den Geschmack von Lebertran gehasst. Nun feiert das Öl ein Comeback. Mit seinem hohen Vitamingehalt werden vor allem Mütter umworben. Doch Udo Pollmer warnt vor den Gefahren des vermeintlichen Wundermittels.

Sendung vom 07.10.2016
Johannisbeere  (Deutschlandradio / Constanze Lehmann)

HerbstfrüchteErntezeit für Tiere

Verlocken die leuchtenden herbstlichen Beeren nicht zum Reinbeißen? Sofern Amseln oder Stare im Garten davon noch etwas übrig lassen. Denn in der Vogelwelt sind die heimischen Beeren ziemlich begehrt. Warum, weiß Udo Pollmer.

Sendung vom 30.09.2016
Eine Honigwabe mit Arbeitsbienen (picture-alliance/ ZB)

ÜberzüchtungWarum die Bienen wirklich sterben

Seit Jahren beobachten Forscher den weltweiten Rückgang der Bienenpopulation mit Sorge. Oftmals werden Pestizide für das Sterben verantwortlich gemacht. Falsch, meint Udo Pollmer. Schuld seien die Imker selbst.

Sendung vom 23.09.2016
Ein Einkaufswagen mit Bioprodukten aus einem Supermarkt. (picture alliance / dpa / Daniel Karmann)

ErnährungskritikBio schmeckt besser? Wer's glaubt!

Wenn wir an das Nahrungsmittel glauben, schmeckt es besser - hat eine US-Studie herausgefunden. Nur so lässt sich die Begeisterung für absurde Ernährungstrends erklären, sagt der Lebensmittelchemiker Udo Pollmer und rät dazu, dem eigenen Appetit zu trauen.

Sendung vom 16.09.2016
Baobab (picture alliance/dpa/Matthias Tödt)

MahlzeitWo Rinder weiden, wächst kein Gras mehr? Falsch!

Was tun gegen Erosion und Wüstenbildung in Afrika? Diese Frage treibt den Umweltschützer und Farmer, Allan Savory, seit Jahren um. Um Weiden zu retten, tötete er Zehntausende Elefanten und ließ die Rinderherden verbannen. Doch die gewünschte Wirkung blieb aus.

Sendung vom 09.09.2016Sendung vom 02.09.2016
Milchkühe stehen am 24.08.2015 in einem Stall in Hohenwestedt (Schleswig-Holstein). (picture-alliance / dpa / Markus Scholz)

Vorgaben für LandwirteWie ehrlich sorgt sich Edeka um Milchkühe?

Der Milchmarkt kommt nicht zur Ruhe. Nach dem ruinösen Preisverfall der letzten Monate erhöht der Lebensmittelhandel den Druck auf die Milchviehhalter. Speziell eine Handelskette fordert mehr Einsatz für das Tierwohl. Aber wie sinnvoll sind die Ideen? Lebensmittelchemiker Udo Pollmer klärt auf.

Sendung vom 26.08.2016
Eine dicke Frau sitzt am Strand. (Matt Cardy / Getty Images)

ErnährungDick und krank durch Sojaöl

Soja ist gesund, das Öl aus der "Wunderbohne" gilt als "gutes Fett". Doch eine US-Studie legt nun den Verdacht nahe, dass Sojaöl womöglich viel schädlicher für die Gesundheit ist als andere Fette.

Sendung vom 19.08.2016
Blick auf Erbsenschoten einer Pflanze (imago/Westend61)

Internationales Jahr der HülsenfrüchteDie neuesten Schoten

2016 ist das "Internationale Jahr der Hülsenfrüchte". Mit Erbsen, Bohnen und Linsen soll die Eiweißlücke geschlossen werden, um Mensch und Tier ernähren zu können. Damit war Deutschland 2012 mit seiner "Eiweißpflanzenstrategie" seiner Zeit voraus, meint Udo Pollmer.

Sendung vom 12.08.2016Sendung vom 05.08.2016
Algenpulver und Algentabletten: Wie gesund sind derlei Präparate? (imago/Niehoff)

GesundheitAlgen sind notorische Giftsammler

Algenpräparate gelten als Wunderheiler bei der Entgiftung des Körpers - dabei stecken sie selbst voller Gifte. Besonders fatal: Für die gefährlichen Stoffe in Algen fehlen in Deutschland geeignete Grenzwerte, warnt unser Kolumnist Udo Pollmer.

Seite 1/24
Januar 2017
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Zeitfragen

KulturhauptstadtAarhus als Autoren-Mekka
Besucher gehen durch eine Installation auf dem Dach des ARoS Aarhus Kunstmuseum in Arhus (Dänemark). Die zweitgrößte Stadt Dänemarks ist Europäische Kulturhauptstadt 2017. (picture alliance / dpa / Carsten Rehder)

"Some day I will go to Aarhus" heißt die erste Zeile eines berühmten Gedichts des Nobelpreisträgers Seamus Heaney. Aarhus ist eine der beiden Kulturhauptstädte 2017. Viele Autorinnen und Autoren leben in der zweitgrößten Stadt Dänemarks - und schreiben über sie. Mehr

MenstruationDer Kampf gegen ein uraltes Tabu
Blut auf weißer Fläche (picture alliance / dpa / Fritz Schumann)

Bis heute schweigen viele junge Frauen über ihre Periode. Laut einer Studie spricht nur eine von fünf Frauen mit ihrem Partner über ihre Menstruation. Unter dem Motto "period positivity" melden sich jedoch immer mehr Frauen zu Wort und sprechen offen über ihre Erfahrungen.Mehr

TransplantationOhne eigene Gebärmutter zum eigenen Kind
Sara Brucker, Ärztliche Direktorin des Forschungsinstituts für Frauengesundheit der Universität Tübingen, hat die erste Gebärmuttertransplantation in Deutschland hinbekommen.  (picture alliance / dpa / Marijan Murat)

Malin Stenberg ist die erste Frau, die erfolgreich ein Kind in einer gespendeten Gebärmutter ausgetragen hat. Jetzt ist das Verfahren auch in Deutschland umgesetzt worden. Am Universitätsklinikum Tübingen wurde einer 23-Jährigen die Gebärmutter ihrer Mutter transplantiert. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur