Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Feature
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Feature
 
 

Freispiel / Archiv | Beitrag vom 11.06.2012

macht.alle.gegen!

Wut ... Bürger

Hörspiel von WELTBETRIEB

Anna-Marie versucht ihr Glück mit Werbespot-Drehs.  (Stock.XCHNG / Pawel Zawistowski)
Anna-Marie versucht ihr Glück mit Werbespot-Drehs. (Stock.XCHNG / Pawel Zawistowski)

"Ich bin kreativ und gestalte noch nicht mal mein eigenes Leben!" Für die selbstständige Werber-Familie Heine läuft es finanziell nicht gut. Vater Bernhard verprellt seinen einzigen Auftraggeber. Tochter Anna-Marie entwickelt beim Dreh für einen Joghurt-Spot eine Laktose-Unverträglichkeit.

Es droht Regress! Und Ehefrau Annette, nun Alleinverdienerin, muss coole Sprüche für Handfeuerwaffen erfinden.

Es reicht! Bernhard folgt einer nächtlichen Vision und trifft in 'Mondrians Keller' auf gleichgesinnte Werber und Künstler. Gemeinsam entwickeln sie die Revolutions-Kampagne 'macht.alle.gegen!' und rufen zum Aufstand.


Regie: die Autoren
Mit: Oliver Brod, Britta Steffenhagen, Alexander Radzun, Martin Becker u.a.
Ton: Achim Fell
Produktion: Autorenprod. für WDR 2011
Länge: 52"18


WELTBETRIEB - das sind Oliver Brod, Schauspieler, Regisseur und Claudia Lohmann, Autorin, Dramaturgin. Sie entwickeln und produzieren seit 2008 Hörspiele. 'macht.alle.gegen!' wurde gefördert durch die Filmstiftung Nordrhein-Westfalen.

Wut ... Bürger - <br> Hörspiel- und Featurereihe im Programm von Deutschlandradio Kultur

Freispiel

Comical zum NSU-ProzessRashomon Hilti
Ein Schild mit der Aufschrift "Eingang NSU-Verfahren Zuhörer" steht vor dem Strafjustizzentrum in München (Bayern). (picture alliance / Andreas Gebert)

Der Rashomon-Effekt: Jeder erzählt etwas anderes. Alle haben gelogen. Das Hörspiel ist ein chaotisches Hearing zum Phänomen Wahrheit und zum NSU Prozess, eine “Nationale Komödie“ über die Stelle ganz rechts, wo die Optik beschlägt. Mehr

A-capella-SingspielAsylanten
Die Autorin und Regiesseurin Susanne Amatosero (Deutschlandradio / Philip Glaser)

Eine A-capella-Oper: Bereits 1999, als Flüchtlinge noch "Asylbewerber" oder "Die Asylanten" genannt wurden, inszenierte Susanne Amatosero Verständnis und Missverständnis zwischen Nomaden und Sesshaften. Mehr

Gespräche über das LebenSmalltalk 2
Ein Baby wird gestillt (picture alliance / dpa / Heiko Wolfraum)

Nina, Eva, Daniel und Micha kennen sich von klein auf aus dem Sauerland. Nun leben sie in Berlin. Sie treffen Gleichaltrige, lieben, werden Eltern und träumen von einer eigenen Dachgeschosswohnung. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur