Seit 19:05 Uhr Oper
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 19:05 Uhr Oper
 
 

Klangkunst / Archiv | Beitrag vom 25.07.2014

LyriksommerKiller Road

Ursendung

Von Soundwalk Collective

Unter dem Namen "Warhols Factory - The Velvet Years 1965-1967" wurden 2002 Bilder des Fotografen Stephan Shore im "Frankfurter Hof" gezeigt. Die beiden Fotos zeigen Nico (l.) und Andy Warhol (r.) (dpa / picture alliance / Michael Hanschke)
Unter dem Namen "Warhols Factory - The Velvet Years 1965-1967" wurden 2002 Bilder des Fotografen Stephan Shore im "Frankfurter Hof" gezeigt. Die beiden Fotos zeigen Nico (l.) und Andy Warhol (r.) (dpa / picture alliance / Michael Hanschke)

Nico, Mannequin, Superstar aus Andy Warhols Film "Chelsea Girls", Sängerin und Femme Fatale: Schon zu Lebzeiten wird sie zur Legende. Ihre Biografie entzieht sich den Festschreibungen, führt in die Irre. Nico bleibt unfassbar. "To find a meaning for/The name, my name,/In the rain./My spinning on my name/In the rain, in the rain." (Nico)

1988 stirbt sie mit knapp fünfzig Jahren an einem Hirnschlag auf Ibiza. Das Soundwalk Collective hat ihre letzte Station besucht. Die Komposition verbindet ibizanische Feldaufnahmen mit dem für Nico charakteristischen Instrument Harmonium und ihrem letzten Gedicht. Die Stimme dazu leiht Patti Smith. "There's nothing more to sing about/Not now or when they carry me away/In the rain/My spinning on my name in the rain". (Nico)

Patti Smith, amerikanische Rocklegende,  vor einem Gemälde des Schweizer Fotorealisten Franz Gertsch (AP)Patti Smith, amerikanische Rocklegende, vor einem Gemälde des Schweizer Fotorealisten Franz Gertsch (AP)

Stimme: Patti Smith
Produktion: Autorenprod. 2014
Länge: 42'09

Das Soundwalk Collective ist ein internationaler Zusammenschluss der Künstler Stephan Crasneanscki, Simone Merli und Kamran Sadeghi. Das in Berlin und New York ansässige Kollektiv arbeitet häufig mit Fieldrecordings, charakteristischen Klängen von Gebäuden und Orten: Es entstehen narrative Performances, temporäre Klanginstallationen und akustische Reflexionen.

 

Aufruf zum Wettbewerb "Call for Works"
Wir suchen Arbeiten zum Thema "Un Tune - Exploring Sonic Affect" 

Klangkunst

Klangkunstpionier aus IndienDhvanivala
Audio-Kompaktkassetten (Musikkassette, MC, Audiokassette) verschiedener Hersteller. (picture alliance / dpa / Peter Zimmermann)

1958 stolpern zwei Inder in ein Konzert der "Darmstädter Ferienkurse". Einen der beiden wird die elektronische Musik fortan nicht mehr loslassen. Zurück in Indien kauft er sich Oszillatoren und Filter, der Freund leiht ihm seinen Kassettenrecorder. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur