Montag, 28. Juli 2014MESZ18:30 Uhr

Klangkunst

Ursendungpssst Leopard 2A7+
Kampfpanzer vom Typ Leopard 2.

Es gibt Geheimnisse, die keine sind. Wie zum Beispiel die deutsche Rüstungsproduktion. Der Rüstungsexportbericht der Bundesregierung ist öffentlich zugänglich und er bleibt eigentümlich unbeachtet. Mehr

Splendor Solis
Regenbogen am 11.05.2014 in Frankfurt am Main (Hessen)

"Das gegenwürtige Büechel wirdt genannt Splendor Solis oder Sonnenglantz. Thailt sich in siben Tractat, durch wellich beschriben wirdt die Kunstlich Würckhung des verporgenen Stains der Alten Weisen."Mehr

Progress
Die Friedensglocke auf der Oderpromenade in Frankfurt an der Oder.

Der Musiker Marc Behrens legt mit "Progress" Fragmente seiner Familiengeschichte in Deutschland und Polen frei. Die verschiedenen Zeitschichten durchdringen und überlagern sich dabei: sowohl Fieldrecordings als auch Sprache werden mit verschiedenen Geräten aufgenommen. Mehr

weitere Beiträge

Klangkunst / Archiv | Beitrag vom 02.11.2012

loshören

Reihe "Formatwandel" (Ursendung)

Von Johannes S. Sistermanns

Blick auf ein Mischpult
Blick auf ein Mischpult (Stock.XCHNG)

"Wir übertragen ein Wissen auf etwas, sprechen ihm Sein und Bedeutung zu: Damit wird alles degradiert zu Bedeutungsträgern, Stoffen, bloßen Materialien und Projektionsflächen."

(Franz Xaver Baier)

"loshören" ist eine Absage an den Sinn, die Bedeutung und an die motivierte Form. Der Musiker und Komponist Johannes S. Sistermanns will nicht vermitteln und nicht erzählen. Sein akustisches Ausgangsmaterial hat er ohne konkretes Ziel zusammengesucht und mit automatisierten Verfahren bearbeitet. Für ihn liegt jenseits vom Sinn nicht etwa der Unsinn, sondern die Mehrdeutigkeit.

Ein Stück, das in der Schwebe bleibt und gerade dadurch unmittelbar und in all seinen Facetten erfahrbar ist.


Fello-Sensor Technik: Andi Otto
Soundalike-Design: Michael Iber
Produktion: DKultur 2012
Länge: ca. 50"


Johannes S. Sistermanns, wurde 1955 in Köln geboren und ist Komponist und Klangkünstler. Er gewann zahlreiche Auszeichnungen, u.a. Karl-Sczuka-Förderpreis 1997 und den deutschen Klangkunst-Preis 2008. Er realisierte über 50 Hörstücke. DKultur produzierte zuletzt "im klangrand"(2009).

Reihe "Formatwandel" - Kunst mit UKW:LP:CD:mp3 - <br> Hörspielreihe im Deutschlandradio Kultur