Montag, 3. August 2015MESZ06:36 Uhr
August 2015
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Verwandte Links

Buchkritik

weitere Beiträge

Literatur

Lyriksommer"Heilig die irren Hirten der Rebellion"
US-amerikanischer Schriftsteller und Lyriker ("Planet news"), einer der bedeutensten Autoren der "Beat-Generation", aufgenommen während einer öffentlichen Dichterlesung in London am 17. July 1967. (picture alliance / dpa )

Seine Verse sollten eine "Wehklage für das Lamm in Amerika" sein, ein "vergängliches Amerikanisches Geheul". Allen Ginsberg hat seine Erfahrungen in Worte gesetzt: atemlos, sich an den Rhythmen des Jazz orientierend. Mehr

weitere Beiträge

Lesart

Sendung vom 01.08.2015Sendung vom 31.07.2015
Eine Hand greift nach einem Buch auf einem Büchertisch in Leipzig. (picture alliance / dpa / Peter Endig)

LektüretippsIhre Buchhändlerin empfiehlt

Immer freitags sprechen wir mit Buchhändlern über die besten Neuerscheinungen und Entwicklungen auf dem Buchmarkt. Diesmal unterhalten wir uns mit Christiane Schröter von der Georg-Büchner-Buchhandlung in Berlin.

Die polnische Literatur findet viele Leserinnen, hier auf der Frankfurter Buchmesse (dpa / picture alliance / Wolfgang Kluge)

Polnische LyrikDie Weltmeister im Gedichteschreiben

Die Polen haben eine besondere Beziehung zur Lyrik. Als ihr Staat im Jahr 1793 von der Landkarte verschwand, wurde ihre Dichtung existenziell: Sie bot der körperlosen Nation eine neue Heimat. Jüngere Lyriker meiden jedes Pathos und pflegen sprachliche Eigenarten.

Ein Mops nimmt am 01.09.2013 in Wernau (Baden-Württemberg) am Mops-und Bulldoggenrennen teil. Rund 180 Möpse und Bulldogge nahmen am Rennen über die 50 Meter lange Strecke teil. (picture-alliance / dpa / Franziska Kraufmann)

Mops des Monats JuliAuf der Suche nach dem kuriosesten Buchtitel

In der Lesart sammeln wir die komischsten, absurdesten aber auch besonders originellen Buchtitel unter den Neuerscheinungen und küren den "Mops des Monats". Der Gewinner im Juli zitiert eine besondere Frage von Touristen in Berlin an ihren Fremdenführer.

Sendung vom 30.07.2015
Die Sängerin Nena bei der Verleihung des B.Z.-Kulturpreises 2015. (dpa / picture alliance / Bernd von Jutrczenka)

Gesa Ufer liest MusikNena fühlt sich immer noch sexy

Der Sängerin Nena sieht man ihre 55 Jahre kaum an, was sie zum Gespött der Klatschpresse macht: Hat da ein Chirurg nachgeholfen? In ihrem Song "Berufsjugendlich" tritt sie für Selbstbestimmung ein − und kritisiert engstirnige Spaßbremsen.

Jeff Koons  (picture alliance / dpa / Foto: Delphine Goldsztejn)

Byung-Chul Han über KunstGebrochenes Herz des Schönen

Alles beginnt mit den glänzenden Skulpturen des Künstlers Jeff Koons. Sie sind für den Philosophen Byung-Chul Han der Ausgangspunkt, um die perfekt inszenierte Kunstwelt und ihre Glätte zu hinterfragen. In "Die Errettung des Schönen" plädiert er für eine Ästhetik des Desasters.

Sendung vom 29.07.2015
Die amerikanische Anthropologin Margaret Mead (r) spricht 1953 auf den zu Papua-Neuguinea gehörenden Admiralitäts-Inseln mit einer Manus-Mutter und deren Kind. (Aufnahme aus ihrem Buch "New Lives for Old"). (picture alliance / dpa / DB UPI)

Roman "Euphoria"Porträt einer aufregenden Ethnologin

Eine Forscherin begibt sich in "Euphoria" in den 30er-Jahren nach Neuguinea, um dort Naturvölker zu erforschen. Der Roman von Lily King erzählt von der Macht der Sexualität, dem Eigenleben der Frauen und den Irrwegen, die unsere westliche Zivilisation geht.

Die deutsch-jüdische Autorin Mirna Funk, zu Gast in der Lesart am 29. Juli 2015 (Verlag S. Fischer)

Roman von Mirna FunkLola kämpft

Die Heldin in Mirna Funks Debütroman "Winternähe" ist eine junge Jüdin aus Deutschland, die auf der Suche nach ihrer Identität zwischen Berlin und Tel Aviv pendelt. In Lolas Geschichte spiegeln sich die Erfahrungen der Autorin wider: Es geht um Antisemitismus, "Schuldangst" und Auswanderung.

Sendung vom 28.07.2015Sendung vom 27.07.2015
Ein Mann sitzt vor einer US-Dating-Seite an seinem Computer (AFP PHOTO/EVA HAMBACH)

SinglebörsenWie Online-Dating die Liebe verändert

Millionen von Menschen suchen mithilfe von Singlebörsen im Internet nach dem optimalen Partner. Bildung, Haarfarbe, Kontostand – alles muss stimmen. Was das für die Liebe bedeutet, erläutert Ursula März in ihrem neuen Buch.

Der indische Schriftsteller Kiran Nagarkar (A1 Verlag / Marco Secchi)

Literatur aus Indien Plattenbau und Bollywood

In Deutschland ist Kiran Nagarkar vor allem durch seinen Roman "Gottes kleiner Krieger" bekannt geworden. Beim "Wassermusik"-Festival in Berlin las er aus dem dritten Teil seiner Eddie und Raven-Trilogie - der in seiner Heimat Indien für einen Skandal sorgte.

Sendung vom 25.07.2015
Ein Rollstuhl steht zusammengeklappt in einem Hausflur. (picture alliance / dpa / Oliver Killig)

Kurz und kritischDer gesunde Umgang mit der Krankheit

Wird bei einem Angehörigen Krebs oder Demenz diagnostiziert, verändert das auch den eigenen Alltag erheblich. Drei neue Bücher schildern persönliche Erfahrungen. Sie erzählen Leidensgeschichten und Glückserfahrungen.

Zierkirschen blühen am späten Abend in der Heerstraße in Bonn. (picture alliance / dpa / Rolf Vennenbernd)

Selbsthilfebuch von Natalie KnappWeichgespültes Wohlfühlbuch

Die Philosophin Natalie Knapp hat mit dem Buch "Der unendliche Augenblick" einen kitschverliebten Selbsthilferatgeber geschrieben. Sie rät ihren Lesern Sätze aufzusagen, die wie ein Mantra klingen, zum Beispiel: "Ich erkenne an, dass dieser Sturm mein Leben verwüstet hat."

Pillenbehälter von Sonntag bis Samstag. (imago)

Buch über MedikamentenherstellerPharma-Firmen haben kaum Skrupel

Seit die Pharmahersteller in den USA klinische Studien zu ihren Produkten offenlegen müssen, wird klar, dass viele Medikamente wirkungslos sind. Mikkel Borch-Jacobsens Buch "Big Pharma" beschreibt, wie wenig in dem Millionengeschäft ethische Bedenken zählen.

Seite 1/111