Samstag, 22. November 2014MEZ03:39 Uhr
November 2014
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Verwandte Links

Buchkritik

SachbuchWie Politik die Herzen gewinnt
Auf blauem Hintergrund sind die Silhouetten einer Familie mit Mutter, Vater, Tochter und Sohn in weiß zu sehen.

Politik wird vor allem mit dem Kopf gemacht - stimmt nicht, meint Martha C. Nussbaum. Die Philosophin zeigt in ihrem Buch "Politische Emotionen", warum öffentliche Emotionen für den sozialen Zusammenhalt nötig sind.Mehr

weitere Beiträge

Literatur

weitere Beiträge

Lesart

LiteraturtippsBuchempfehlungen Dezember 2014

Wir machen Leselust mit einem genialen Kinderbuch, einem Roman über eine schwierige Freundschaft, einem kapitalismuskritischen Loblied auf den Schlaf, einem Lyrikband und einem Sachbuch über Europa nach dem Mauerfall.

Sendung vom 21.11.2014 um 10:35 Uhr
Neben zahlreichen synthetischen Klängen erzeugte es auch Rhythmen. Aufgenommen in Köln am 15.12.2012.

RomanWas wurde aus New Wave?

In Norbert Niemanns Roman "Die Einzigen" treffen sich zwei Mitglieder einer New-Wave-Gruppe der 80er wieder. Harry hat sich von der Musik abgewandt, Marlene lebt für sie. Ein außerordentliches Buch über die Kraft der Kunst.

Sendung vom 21.11.2014 um 10:28 Uhr
Eine Katze sitzt  in Jameln im Wendland auf dem zentralen Platz in dem historischen Rundlingsdorf.

OriginaltonDie Katze

Die Autorin Inger-Maria Mahlke, unter anderem Preisträgerin des Open Mike, präsentiert in dieser Woche Gedankensplitter aus ihrer Werkstatt. Heute liest sie den kurzen Text "Die Katze", der ein Nicht-Anfang für einen neuen Roman sein könnte.

Sendung vom 21.11.2014 um 10:07 UhrSendung vom 20.11.2014 um 10:50 Uhr
Die Fantastischen 4 bei der Verleihung des Deutschen Radiopreises 2014.

Fantastischen VierOde an die Für-Immer-Lady

"Rekord" heißt das frisch erschienene, neunte Studioalbum der Fantastischen Vier. In dem Lied "Single" umkreisen die Rapper gekonnt das Nie-mehr-allein-sein-wollen und geben dabei die Hoffnung nie auf.

Sendung vom 20.11.2014 um 10:40 UhrSendung vom 20.11.2014 um 10:30 Uhr
Die Bankentürme von Frankfurt am Main scheinen kurz nach Sonnenuntergang aus vielen kleinen Eurozeichen zu bestehen.

Politisches SachbuchHochnäsiger Liberalismus

Der politische Liberalismus droht zum Diener marktradikaler Ideen zu werden, warnt der Philosoph Jean-Claude Michéas. Seine Streitschrift "Das Reich des kleineren Übels" ist ein vitaler Einspruch zur richtigen Zeit.

Sendung vom 20.11.2014 um 10:28 Uhr
Eine Hand greift nach einem Buch auf einem Büchertisch in Leipzig.

OriginaltonDon't judge a book by its cover

Die Autorin Inger-Maria Mahlke, unter anderem Preisträgerin des Open Mike, präsentiert in dieser Woche die Rubrik "Originalton". Heute dokumentiert sie ein Gespräch mit ihrem Kollegen Matthias Nawrat - über die Covergestaltung ihrer Bücher.

Sendung vom 20.11.2014 um 10:07 Uhr
Der Schriftsteller Ken Follett steht am 10.09.2014 in einer Ausstellung zum Mauerfall im Journalismusmuseum Newseum in Washington.

LiteraturEinmal bei Ken Follett auftauchen!

Wer schon immer mal in einem Werk von Ken Follett auftauchen wollte, kann bald einen Charakter im nächsten Buch des Bestsellerautors ersteigern. Was lustig klingt, birgt auch Fallstricke: Die hat die Juristin Eva-Ines Obergfell bei uns erläutert.

Sendung vom 19.11.2014 um 10:36 Uhr
Eine Frau mit Sonnenschirm läuft auf der ungeteerten Straße eines Dorfes in Codó im Norden Brasiliens, rechts und links der Straße stehen kleine Häuser.

RomanLateinamerikanische Lebenslügen

Daniel Alarcóns Roman "Des Nachts gehn wir im Kreis" handelt von einer Theatertournee durch Lateinamerika - mit dramatischem Ausgang. Der US-amerikanische Schriftsteller mit peruanischen Wurzeln beschreibt packend gut 30 Jahre südamerikanischer Geschichte.

Sendung vom 19.11.2014 um 10:31 Uhr
Schwarz-Weiß-Porträt der britischen Schriftstellerin Virginia Woolf (1882-1941), zeitgenössische Aufnahme.

OriginaltonAnmerkungen zu Virginia Woolf

Die Autorin Inger-Maria Mahlke, unter anderem Preisträgerin des Open Mike, präsentiert in dieser Woche Texte und Gedankensplitter aus ihrer Werkstatt. Heute liest sie "Anmerkungen zu Virginia Woolf".

Sendung vom 19.11.2014 um 10:10 Uhr
Besucher beim Stand des Hanser Verlags auf der Frankfurter Buchmesse 2013

Zukunft des VerlegensDie Digital Natives ins Boot holen

Sind Internet und das Publizieren im Netz der Tod der Verlage? Nicht unbedingt, wenn man die traditionelle Buchproduktion pflegt und zugleich digitale Seitenwege einschlägt. Jo Lendle vom Hanser-Verlag setzt auch aufs Publizieren im Netz.

Sendung vom 18.11.2014 um 10:45 Uhr
Porträtfoto der britischen Schriftstellerin Hilary Mantel. Sie hält ihren Roman "Wolf Hall" in die Höhe, für den sie 2009 den Booker Prize bekam.

Hilary MantelSkandalträchtige britische Dame

Das Werk der britischen Schriftstellerin Hilary Mantel hat schon für handfeste Skandale im Königreich gesorgt. Nun hat sie ihre preisgekrönte Trilogie über die Tudor-Zeit vollendet.

Sendung vom 18.11.2014 um 10:40 Uhr
Der Schriftsteller Ted van Lieshout, aufgenommen auf der 66. Frankfurter Buchmesse

Ted van LieshoutDen Missbrauch literarisch verarbeitet

Der niederländische Schriftsteller Ted van Lieshout nähert sich in "Sehr kleine Liebe" einem Tabu. Er erzählt aus der Sicht eines Kindes von pädophiler Erfahrung und beruft sich auf sein eigenes Erleben in seiner Kindheit.

Screenshot der Webseite "Literaturport.de", auf derunter anderem Ausschreibungen von Preisen und Stipendien für Autoren veröffentlicht sind.

OriginaltonNoch zwölf Tage Bewerbungsfrist

Die Autorin Inger-Maria Mahlke, unter anderem Preisträgerin des Open Mike, präsentiert in dieser Woche Texte und Gedankensplitter aus ihrer Werkstatt. Heute geht es um Preise und Stipendien - für Schriftsteller meist eine Frage mit existenzieller Bedeutung.

Sendung vom 18.11.2014 um 10:28 Uhr
Ein Mädchen in Bangladesch wartet auf Trinkwasser.

SachbuchDas Recht auf Wasser

Maude Barlow beschreibt in ihrem Buch "Blaue Zukunft", wie der Wasserhunger von Industrie und Landwirtschaft den Bevölkerungen selbst in Industrieländern häufig nicht das Nötigste lässt. Ein sehr informatives Buch mit Ideen für eine bessere Zukunft.

Sendung vom 17.11.2014 um 10:51 Uhr

HörbuchÜberall spukt der Teufel herum

Klaus Buhlert hat ein neues Hörbuch von Michail Bulgakows "Der Meister und Margarita" vorgelegt. Es ist das zweite, nach der Inszenierung von Petra Meyenburg. Michael Opitz hat sich die neue und die alte Fassung angehört.

Sendung vom 17.11.2014 um 10:46 Uhr
Kommt geschäftlich oder im Urlaub noch vor: Briefe verschicken.

OriginaltonLiebste Emily

Die Autorin Inger-Maria Mahlke präsentiert in dieser Woche Texte und Gedankensplitter aus ihrer Werkstatt. Heute sind das Briefanfänge, die einen Eindruck geben von der Freundschaft zweier US-amerikanischer Schriftstellerinnen.

Sendung vom 17.11.2014 um 10:32 Uhr
Ein Mann mit einer Waffe.

Roman-TrilogieMörderisches Mexiko

Yuri Herreras Roman-Trilogie "Der König, die Sonne, der Tod" ist eine Annäherung an die komplexe mexikanische Wirklichkeit im mörderischen Drogensumpf – und zugleich hochliterarisch. Jetzt erscheinen die drei Kurzromane zum ersten Mal auf Deutsch.

Sendung vom 17.11.2014 um 10:28 Uhr
Porträtaufnahme der südafrikanischen Poetin Antije Krog vom 21. April 2006

SüdafrikaBekenntnis zu einem fast ausgerotteten Erbe

Antjie Krog zählt zu den großen weißen Intellektuellen Südafrikas, die sich schon früh gegen die Apartheid engagierten. Bei der Präsentation der ersten größeren Anthologie ihrer Gedichte auf Deutsch schlug Krog das Publikum in Berlin in den Bann.

Sendung vom 17.11.2014 um 10:12 Uhr
Ein Mann liegt schlafend auf dem Ast eines Baumes.

KonsumkritikSchlaflos im Kapitalismus

Wer schläft, konsumiert und produziert nicht. Wenig Schlafen wird daher heute zur Tugend verklärt - mit fatalen Folgen. Mehrere Sachbücher und zwei Romane warnen vor den Folgen des kollektiven Schlafentzugs.

Sendung vom 15.11.2014 um 11:51 Uhr
Eine Frau saugt mit einem Staubsauger den Fußboden eines Wohnzimmers.

OriginaltonReadymade im Wohnzimmer

Im "Originalton" wandern wir akustisch durch die Wohnung der Autorin Michèle Métail. Heute ruft sie im Wohnzimmer die ästhetische Tradition der Readymades wach - "vorgefundene Objekte", die in einem Kunstzusammenhang neue Wirkung entfalten.

Sendung vom 15.11.2014 um 11:44 Uhr
Die deutsch-polnische Grenze am Stadtpark in Görlitz.

Kurz und kritischZwei Beziehungen

Einen eindrucksvollen Abriss deutsch-polnischer Geschichte vom Mittelalter bis heute bietet Peter Oliver Loew in seinem Buch "Wir Unsichtbaren". Jörg Magenau beleuchtet in "Schmidt – Lenz" die langjährige Freundschaft zwischen Helmut Schmidt und Siegfried Lenz.

Sendung vom 15.11.2014 um 11:34 Uhr
"We want the Wall back" ("Wir wollen die Mauer zurück"), haben Unbekannte an der East Side Gallery auf ein Wandbild gesprüht.

WiedervereinigungDie SPD und die Einheit

Die SPD sei zu lange für eine Zwei-Staaten-Lösung eingetreten, so ein gängiger Vorwurf. Diesen wollen die drei SPD-Größen Hans-Jochen Vogel, Erhard Eppler und Wolfgang Thierse mit "Was zusammengehört" ausräumen.

Sendung vom 15.11.2014 um 11:25 Uhr
Die Politiker Thomas (l.) und Lothar de Maizière.

BiografieEine Ode an die de Maizières

In seiner Biografie huldigt Andreas Schumann der Geschichte der de Maizières. Kein Wunder, ist der Autor doch Mitarbeiter der CDU. Dem Buch fehlt die Distanz gegenüber den Unionspolitikern Lothar und Thomas de Maizière und ihrer Familie.

Seite 1/81