Seit 05:07 Uhr Studio 9
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 05:07 Uhr Studio 9
 
 

Lesart / Archiv | Beitrag vom 15.01.2016

LektüretippsIhre Buchhändler empfehlen

Moderation: Frank Meyer

In einem Buchregal stehen Taschenbücher mit bunten Einbänden und Rücken (imago/UIG)
Freitags gibt es bei uns Lesestoff (imago/UIG)

Immer freitags sprechen wir mit Buchhändlern über die besten Neuerscheinungen und Entwicklungen auf dem Buchmarkt. Diesmal unterhalten wir uns mit Franke Menden von der Buchhandlung "Stories!" in Hamburg.

Frank Menden von der Buchhandlung "Stories!" empfiehlt: 

Andreas Zielcke: Der letzte Playboy. Das Leben des Porfirio Rubirosa
L.S.D. Verlag
14,80€, 102 Seiten

Caterina Bonvicini: Das kurze Jahr unserer Liebe
Übersetzung aus dem Italienischen von Julika Brandestini
S.Fischer Verlag
19,99€, 320 Seiten

Maggie Shipstead: "Dich tanzen zu sehen"
Übersetzung aus dem Englischen von Karen Nölle
dtv premium
16,90€, 368 Seiten

Frank Menden
Stories! Die Buchhandlung
Straßenbahnring 17
20251 Hamburg

Mehr zum Thema

Lektüretipps - Ihre Buchhändler empfehlen
(Deutschlandradio Kultur, Lesart, 08.01.2016)

Lektüretipps - Ihre Buchhändlerin empfiehlt
(Deutschlandradio Kultur, Lesart, 18.12.2015)

Lektüretipps - Ihre Buchhändlerin empfiehlt
(Deutschlandradio Kultur, Lesart, 11.12.2015)

Lektüretipps - Ihre Buchhändlerin empfiehlt
(Deutschlandradio Kultur, Lesart, 20.11.2015)

Lektüretipps - Ihre Buchhändlerin empfiehlt
(Deutschlandradio Kultur, Lesart, 25.09.2015)

Lesart

Guy Delisle: "Geisel"Zeit, die nicht vergeht
Der kanadische Comiczeichner Guy Delisle. (Olivier Roller / Fedephoto)

Ganze 111 Tage war der Franzose Christophe André in Tschetschenien entführt. Dann gelang dem Mitarbeiter von "Ärzte ohne Grenzen" die Flucht. Nach einem Treffen mit André stand für den kanadischen Comic-Künstler Guy Delisle fest: Diese Geschichte musste er zeichnen. Mehr

Simon Garfield: "Zeitfieber"In den Fängen der Zeit-Krake
Szene aus dem Stummfilm "Ausgerechnet Wolkenkratzer"  (imago/United Archives)

Zeit ist knapp, und sie wird knapper, je genauer man sie messen kann. Der britische Journalist Simon Garfield beschreibt in seinem Buch "Zeitfieber", wie Kalender und Uhren, Fahrpläne, Fließbänder und Effizienz-Regeln uns seit 250 Jahren immer mehr den Takt vorgeben.Mehr

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur