Seit 20:03 Uhr Konzert
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 20:03 Uhr Konzert
 
 

Filme der Woche / Archiv | Beitrag vom 29.06.2011

"Larry Crowne"

Eine Sommerkomödie mit melancholischen Momenten

Von Jörg Taszman

Der US-Filmschauspieler Tom Hanks bei der Deutschland-Premiere von "Larry Crowne"in Berlin (picture alliance / dpa - Britta Pedersen)
Der US-Filmschauspieler Tom Hanks bei der Deutschland-Premiere von "Larry Crowne"in Berlin (picture alliance / dpa - Britta Pedersen)

Ein Mitfünziger geht zum ersten Mal zur Uni und wird zum Lieblingsstudent seiner kratzbürstigen Dozentin. Das ist ein Komödienstoff. Und für die Komik ist in diesem Fim vor allem Julia Roberts zuständig. Konventionell inszenierter Film, aber sehenswerter Unterhaltungsfilm für die ganze Familie.

Der joviale Supermarktangestellte Larry Crowne (Tom Hanks) scheint ein Dauerabo auf die Auszeichnung Mitarbeiter des Monats zu haben.

Aber dann muss Larry einen Rückschlag wegstecken. Er wird gefeuert, angeblich weil er keinen College-Abschluss hat. Hoch verschuldet ist der geschiedene aber kinderlose Larry Crowne auch. Sein Nachbar gibt ihm einen Tipp. Wie wäre es, wenn er ein Semester lang an die Uni ginge …

Larry in der Schule, der ein paar Seminare auf der Uni belegt und dabei auf die kratzbürstige Dozentin Mercedes Tainot trifft, das ist ein Komödienstoff. Für die Komik ist Julia Roberts zuständig. Denn ihre Mercedes verspürt wenig Lust, Arbeitslosen und anderen Außenseitern auf die Sprünge zu helfen.

Die dauergenervte Frau hat einen Ehemann zu Hause, der nur noch Pornos schaut und keiner ihrer Studenten zeigt sich auch nur halbwegs ambitioniert. Nur Larry, der Mitfünfziger, der plötzlich in einem Motorroller Club mitmacht und sich wirklich Mühe gibt, imponiert ihr.

Der Regisseur Tom Hanks versteht sein Handwerk, inszeniert etwas konventionell aber routiniert. Perfekt ist "Larry Crowne" als Film zwar nicht, aber eine symphatische Sommerkomödie mit einigen melancholischen Momenten für die ganze Familie.

USA 2011, Regie: Tom Hanks, Darsteller: Tom Hanks, Julia Roberts, Gugu Mbatha-Raw, 99 Minuten

Filmhomepage

Filme der Woche

Neu im KinoAttraktive Chefin im tristen Büro
Der britische Schauspieler Nick Frost (dpa / picture alliance / Dan Himbrechts)

Bruce war drauf und dran, als 13-Jähriger die Salsa-Junioren-WM zu gewinnen. Dann hat er lange mit dem Tanzen nichts mehr am Hut - bis er eine neue Chefin bekommt. Um sie zu beeindrucken, fängt er wieder damit an.Mehr

Neu im KinoUnsterblich verliebte Todgeweihte
Schauspielerin Shailene Woodley, aufgenommen am 30. März 2014 in London. (picture alliance / dpa / Tal Cohen)

Die Jugendbuchverfilmung um die 16-jährige Hasel, die unheilbar an Schilddrüsenkrebs erkrankt ist, schafft, was schon der Romanvorlage gelang: unkonventionelle Charakterzeichnung und Herzkino ohne Gefühlsduselei.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur