Freitag, 22. Mai 2015MESZ18:03 Uhr

Hörspiel

Ursendung - StrandgutKRUSO
Luftbild von Hiddensee ( imago / Hans Blossey)

Der Literaturstudent Edgar Bendler flieht aus seinem bisherigen Leben auf die Insel Hiddensee und findet Arbeit in der Kneipe "Zum Klausner". Dort lernt er den Russlanddeutschen Alexander Krusowitsch kennen - Kruso. Mehr

FlüggeICHI - oder der Traum vom Roman
Hörspiel: „ICHI oder der Traum vom Roman", Produktion Deutschlandradio Kultur 2014Abgebildet: Brigitte Hobmeier  (Deutschlandradio / Jonas Maron)

Ichi streift mit einem toten Vogel in der Hand durch die Welt und versucht einen Roman zu schreiben. Das ist nicht einfach, wenn man kein Dach über dem Kopf hat. So begibt sich Ichi auf eine Reise und sucht nach dem Echo des Vogels.Mehr

Spekulanten an der Pariser BörseDas Geld (Teil 1)
Der französische Schriftsteller Émile Zola (picture alliance /dpa)

Paris 1864. Nach seinem Bankrott sehnt sich der Börsianer Saccard nach der Rückkehr an die Pariser Börse. Sein Nachbar, der Ingenieur Georges Hamelin, träumt davon, mit Hilfe eines ausgebauten Transportwesens im Orient prosperierenden Einfluss zu gewinnen. Mehr

weitere Beiträge

Hörspiel / Archiv | Beitrag vom 25.11.2012

Landpfarrer Fentzloffs Nachtbücher

Von Christian Schiller und Marianne Wendt

Predigt eines Gottesmannes (dpa / picture alliance / Maurizio Gambarini)
Predigt eines Gottesmannes (dpa / picture alliance / Maurizio Gambarini)

Ein Pfarrer leidet unter Schlaflosigkeit. Tagsüber ist er Vertrauensperson für seine Gemeinde. Nachts versucht Ulrich Fentzloff selbst seinen Gott zu begreifen. Seit 2005 erscheint sein "Tagebuch eines Landpfarrers" im Netz.

Die poetischen Selbstvergewisserungen handeln von der täglichen Arbeit für die Lebenden und die Toten, von Landschaft, Literatur und Musik. Ausdruckskraft und Stil seiner nächtlichen Existenz sind aus der Zeit gefallen.

Die Autoren haben den Landpfarrer am Bodensee besucht, an einem "gewissermaßen normalen Samstag: ein Gärtchen, grenzend an den Wahnsinn; aber verwildert und blühend und schön; ein Samstag eben, würzig wie eine Laugenbrezel (althochdeutsch: brezitella) und bitter wie ein zu lange gezogener Tee".


Regie: die Autoren
Komposition: Hilde Kappes
Mit: Ulrich Fentzloff, Ingo Hülsmann
Ton: Thomas Monnerjahn
Produktion: DKultur 2011
Länge: 73"46


Marianne Wendt und Christian Schiller, beide 1974 geboren, arbeiten als Autoren und Regisseure für Film, Theater und Radio. Zuletzt: "Atme mich, Liebster" (SWR 2011).