Dienstag, 2. September 2014MESZ11:16 Uhr
September 2014
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Die Reportage

UkraineDer Sommer der Patrioten
An den Stränden gibt es natürlich Putin T-Shirts, mal in Anzug wie hier, mal mit Sonnenbrille, mal in Uniform.

Urlaub auf der Krim - das ist für viele Russen schon immer ein Traum gewesen. In diesem Jahr ist es zudem patriotische Pflicht. Nach der Annexion der Insel gilt es zu verhindern, dass die Einnahmequelle "Tourismus" völlig versiegt. Mehr

weitere Beiträge

Deutschlandrundfahrt

Teutoburger WaldDie Invasion der Yogis
Das Yogazentrum im Kurort Bad Meinberg gilt als das größte in Europa.

Bad Meinberg liegt am Rande des Teutoburger Waldes, ist ein anerkannter Kurort und lebt von seinen Kurgästen, die nicht nur für Schlammpackungen und Massagen kommen. Viele wollen die Energie zwischen die eigenen Schulterblätter schicken: beim Yoga.Mehr

weitere Beiträge

Länderreport

Sendung vom 01.09.2014

Wahl in SachsenSpannung bis zum Abwinken

Der FDP-Bundesvorsitzende, Christian Lindner, sitzt am 06.08.2014 in Erfurt (Thüringen) bei einer Wahlkampfveranstaltung vor einem Wahlplakat der Thüringer FDP auf dem steht: "Wir sind dann mal weg. Genauso wie der Mittelstand"

Unseren Autor Julius Stucke erwischt die Sachsenwahl beim Herumzappen im Dämmerzustand wie ein Dampfhammer. Er lauscht den Politiker-Kommentaren und freut sich schon auf die Krimi-Fortsetzung in Thüringen und Brandenburg.

Sendung vom 28.08.2014

QuerfeldeinHohe Genüsse

Querfeldein geht heute auf spätsommerliche Landesküchentour. Und weil der Mensch nicht von Brot allein lebt, gibt es dazu Musik aus der norddeutschen Soulküche von der Band Rhonda.

Undatierte Aufnahme des Dichters Bertolt Brecht

StadtgeschichteNett zu Brecht

In seiner Geburtsstadt Augsburg war Brecht lange als Kommunist und Weiberheld verschrien, er galt als Feind der Stadt. Man nahm ihm übel, dass er nach dem Exil in die DDR ging. Doch mittlerweile ist Brecht beliebt in Augsburg.

Sendung vom 27.08.2014

VerkehrAuf die Schiene

Der Länderreport führt uns heute in den Süden Deutschlands. In Erlangen soll es womöglich bald eine Straßenbahn geben, während sich die Karlsruher von ihrer Bahn verabschieden müssen.

Teile des Hamburger Hafens und die Elbe im Licht der untergehenden Sonne.

MusikMit dem Herz auf der Zunge

Hamburg ist stolz auf seine musikalische Tradition. Den Hafen, wo früher Seemannslieder gesungen wurden, gibt es kaum noch, an den Landungsbrücken spielen Hamburger Bands inzwischen Hip Hop, Funk und Soul - ein Blick in die hanseatische Musikseele.

Sendung vom 26.08.2014
Das Kulturzentrum "Rote Flora" im Hamburger Schanzenviertel ist am 16.01.2014 zu sehen.

HamburgDie Rote Flora soll bleiben

Im linksautonomen Zentrum Rote Flora in Hamburg wird gefeiert: Seit 25 Jahren ist das Gebäude besetzt. Und die Debatten um eine Räumung gehören der Vergangenheit an. Politiker fordern: Die Flora soll bestehen bleiben.

Blick auf das Kunsthaus Tacheles und den Hof am Donnerstag (02.08.2012) in der Oranienburger Straße in Berlin.

BerlinWas wird aus dem Tacheles?

Über 20 Jahre lang tobten sich im Tacheles die Künstler aus. Die im Jahr 1990 besetzte Ruine in Berlins Mitte wurde vor zwei Jahren geräumt und steht seitdem leer. Die Wege der ehemaligen Nutzer haben sich getrennt.

Sendung vom 25.08.2014
Ein Teil des Runden Tischs, wie er heute im Keller der Bundesakademie für Sicherheitspolitk steht, die im früheren Gästehaus der DDR-Regierung residiert.

Der Runde TischWo ist er geblieben?

An ihm übten die Mitglieder den demokratischen Disput der DDR: Am Zentralen Runden Tisch wurde 1989/90 die Auflösung des Ministeriums für Staatssicherheit beschlossen und eine neue Verfassung vorbereitet - ein geschichtsträchtiges Möbelstück.

Sitzung des Zentralen Runden Tisches der Parteien und Bürgerbewegungen der DDR im Januar 1990.

Deutsche Rufe (8/8)Der Runde Tisch

Die Macht der SED erodiert. Andere Gruppen melden sich hörbar zu Wort. Doch wann wurde aus den Rufen der "Runde Tisch"? Und was versprach er? Wer erfand ihn?

Sendung vom 22.08.2014
Aufnahme vom September 2004.

RessourcenBedrohte Vulkane

Lava und Basalt aus der Eifel werden heute vor allem für den Straßenbau verwendet - weltweit. Nun sollen bis zu 40 neue Steinbrüche entstehen, denn der Abbau ist ein gutes Geschäft. Der Widerstand dagegen wächst.

Sendung vom 21.08.2014
Der Entwurf des Hamburger Künstlers Volker Lang für das Deserteur-Denkmal in Hamburg im Modell

Hamburger Denkmal-DebatteGedenkstätte für Deserteure

In Hamburg entsteht demnächst ein Gedenkort für Deserteure und andere Opfer der NS-Militärjustiz. Der Entwurf des Künstlers Volker Lang soll zwischen dem Kriegerdenkmal und dem unvollendeten "Mahnmal gegen den Krieg" realisiert werden.

Sendung vom 20.08.2014
Die 700 Meter lange Leverkusener Rheinbrücke überspannt den Rhein auf der A1 zwischen Leverkusen-Wiesdorf und Köln-Merkenich. Die 1965 in den Dienst gestellt Brücke ist die meistbefahrene in Nordrhein-Westfalen und muss abgerissen werden.

NRWVerkehrspolitische Mahnmale

Die Leverkusener Brücke ist die meist befahrene Autobahnbrücke der Republik - und so marode, dass schwere LKWs Fahrverbot haben. Der "Pannentunnel", eine Lärmschutzmaßnahme an der A1 auf Höhe von Köln-Lövenich, hat sich als komplette Fehlplanung entpuppt.

Sendung vom 19.08.2014
Grüne Linsen

Schwäbisches TraditionsproduktDie Guten ins Töpfchen

Linsen und Spätzle - das schwäbische Nationalgericht - war bis in die Mitte des 20. Jahrhunders ein nahrhaftes Arme-Leute-Essen. In einer russischen Saatgutbank ist die Linsensorte wieder aufgetaucht und erlebt nun eine Renaissance.

Sendung vom 18.08.2014
Eine Dresdner Familie tauschte am 01.07.1990 in einer Sparkasse in Dresden Ostmark gegen D-Mark. Am 01. Juli 1990 trat die Währungsunion zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der DDR in Kraft. 

GlosseDie kleine Umtauschgeschichte

Als Genossenschaften hatten sich auch Banken über die gesamte DDR-Zeit hinweggerettet. Im Sommer 1989 wuchs ihnen auf einmal Bedeutung zu: Sie sollten helfen, die Währungsunion zu bewältigen.

Sendung vom 15.08.2014
Ein Wahlplakat der FDP mit der Aufschrift "Sachsen ist nicht Berlin! Für Schwarz-Gelb: FDP wählen!" ist am 07.08.2014 in starkem Regen an einem Baum in Dresden (Sachsen) zu sehen.

FDPAuslaufmodell Schwarz-Gelb?

Wenn am 31. August in Sachsen rund 3,5 Millionen Wahlberechtigte an die Urnen gerufen werden, wird es spannend für die FDP. Die Partei gilt als Wackelkandidat - und mit ihr auch die vorerst letzte schwarz-gelbe Koalition.

Sendung vom 14.08.2014
Verkehrsschild bei Grafenrheinfeld weist den Weg zum "Kernkraftwerk Grafenrheinfeld".

EnergiewendeRevision in Grafenrheinfeld

Was für die Umwelt gut sein mag, kann auf anderen Gebieten auch negative Folgen haben, so zum Beispiel im unterfränkischen Grafenrheinfeld. Dank eines Atomkraftwerks sprudelten dort seit 1981 die Steuereinnahmen. Nun wird das AKW dichtgemacht.

Sendung vom 13.08.2014
Ein Mann hämmert am 12.11.1989 ein Loch in die mit Graffitis bemalte Berliner Mauer.

AndenkenDie wundersame Vermehrung der Berliner Mauer

Es scheint endlos viele davon zu geben: Bunt bemalte Betonbrocken, die als Stücke aus der Berliner Mauer verkauft werden. Doch angesichts ihrer Zahl müsste die Mauer viel größer gewesen sein. Woher kommen sie also?

Graffitis auf der Westseite der Berliner Mauer am 29. April 1984

GedenkenDie Mauer als Wandzeitung

"Freiheit für Grönland! Weg mit dem Packeis!" - auf ihrer Westseite war die Berliner Mauer die größte Wandzeitung der Welt. In den 80er-Jahren dokumentierten Autoren die Sprüche. Die heutigen kreativen Hinterlassenschaften auf den Mauerresten sehen anders aus.

Sendung vom 12.08.2014
Eine ehemalige Militäranlage in Wünsdorf (Brandenburg), fotografiert am 05.03.2014. Auf einem rund 600 Hektar großen Gelände der einstigen Garnisonsstadt befand sich das Oberkommando der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland. 

WünsdorfMüll der Nazis und der Russen

Das Oberkommando der sowjetischen Streitkräfte residierte nach 1945 in der Bücher- und Bunkerstadt Wünsdorf - 20 Kilometer südlich von Berlin, abgeschottet von der Außenwelt.

Ein Zellentrakt des früheren KGB-Gefängnisses in der heutigen Gedenkstätte Leistikowstraße in Potsdam (Brandenburg), aufgenommen am 25.03.2014. Fünf Jahre nach Eröffnung unterstützt die Gedenk- und Begegnungsstätte Leistikowstraße Potsdam immer mehr Menschen bei Klärung des Schicksals von Angehörigen.

Verbotene StadtZutritt wieder erlaubt

Potsdam: Das Areal zwischen Neuem Garten und Pfingstberg galt als "Verbotene Stadt". Hier, im Militärstädtchen Nummer Sieben, befand sich die Deutschlandzentrale der sowjetischen Spionageabwehr.

Sendung vom 11.08.2014
Ein Bagger reißt einen Plattenbau ein.

AbwanderungDie DM kam und viele gingen

"Kommt die DM, bleiben wir, kommt sie nicht, dann gehen wir zu ihr." So lautete eine Parole auf den Montagsdemos. Doch als die D-Mark da war, machte die Warnung vor dem Ausbluten Ostdeutschlands die Runde.

Gerangel um ein Transparent mit der Aufschrift "Reisefreiheit statt Massenflucht"

Deutsche Rufe (6/8)"Wir bleiben hier!"

Im Sommer 1989 kehrten tausende DDR-Bürger ihrem Staat den Rücken, sie wollen in den Westen. Auf den Demonstrationen im Herbst wird Reisefreiheit gefordert, aber auch gerufen: "Wir bleiben hier!". Wie entstand dieser Ruf und was hat er bewirkt?

Sendung vom 08.08.2014
Gerda Boeken alias Erika Mustermann arrives for the 99Fire-Film Award 2012 beside the 62nd Berlin International Film Festival, in Berlin, Germany, 16 February 2012. The picture of Gerda Boeken was seen on identity cards in 1987 for the first time. The 62nd Berlinale takes place from 09 to 19 February. Britta Pedersen

PlatzhalterinWir gratulieren, Frau Mustermann!

Fast jeder hat sie schon mal gesehen, aber keiner kennt sie wirklich: Frau Mustermann von der Bundesdruckerei, die uns in zeitloser Schönheit auf fiktiven Personalausweisen und Reisepässen entgegen lächelt. Jetzt wird sie 50 - und wir gratulieren.

Seite 1/98