Mittwoch, 23. Juli 2014MESZ05:55 Uhr
Juli 2014
MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Die Reportage

Armutsfalle PflegeFrau Lonn wird arm
Ein Rollstuhl steht zusammengeklappt in einem Hausflur.

Renate Lonn wird im Alter arm sein. Das weiß sie jetzt schon, mit Mitte 50. Ihr Rentenanspruch ist minimal, denn sie hat sieben Jahre lang ihre demente Mutter gepflegt. Nach deren Tod muss die Tochter ihr Leben neu ordnen.Mehr

weitere Beiträge

Deutschlandrundfahrt

Magie Von Geistern und Gespenstern
Stolzenhagen, ein romantisches Dorf in der Uckermark.

"Komm nach Schwarzkollm in die Mühle, es wird nicht zu deinem Schaden sein", raunt eine Stimme Krabat zu. So beginnt die sorbische Sage um den verwaisten Betteljungen, der dem Ruf eines Zaubermeisters in eine Welt voller magischer Bräuche und Rituale folgt. Nur eine der Gestalten, die schon immer die Welt der Menschen in der Lausitz durchstreifen.Mehr

weitere Beiträge

Länderreport

Sendung vom 22.07.2014

Vor 100 JahrenDer Krieg im Tagebuch

Zu sehen sind jubelnde Soldaten am Fenster eines Zuges, der sie im August 1914 an die Front des Ersten Weltkrieges bringt.

Im Juli zieht er in den Krieg nach Frankreich. Anfang Oktober 1914 kommt Georg Neubelt verletzt in ein Lazarett und bleibt von weiteren Fronteinsätzen verschont. Über diese Zeit hat der Infanterist ein Kriegstagebuch geführt.

Sendung vom 21.07.2014
Auf Transparenten fordern Teilnehmer des friedlichen Demonstrationszuges am 10.10.1989 durch die Leipziger Innenstadt immer wieder "Freiheit" - hier auf einem Banner mit drei Ausrufungszeichen zu lesen.

Deutsche Rufe (3/8)"Montagsdemonstration"

Die erste Montagsdemonstration in Leipzig fand am 4. September 1989 statt, nach einem Friedensgebet in der Nikolaikirche. Dies gilt als gesichert. Doch woher kam die Bezeichnung?

Nach der Öffnung der Grenzen der DDR zur BRD und Westberlin am 9. November 1989 werden überall auch provisorische Übergangsstellen eingerichtet. Auch in der Ebertstraße strömen Tausende nach erfolgtem Mauerdurchbruch in den Westen.

9. November 1989Richtig erinnern

Mehr Engagement zum 9. November, fordern Opposition und Bürger von der thüringischen Landesregierung. Denn diese scheint den 3. Oktober für ausreichend zu halten, um dem Herbst 1989 zu gedenken.

Sendung vom 18.07.2014
Gedenken in Berlin: Bilder der Dauerausstellung der Gedenkstätte Deutscher Widerstand

GeschichteDer vergessene Widerstand

Versäumnisse, Scham, DDR-Vergangenheit – die Geschichte des Widerstands gegen das NS-Regime ist in Deutschland bis heute aus vielen Gründen teils wenig bekannt. Eine Spurensuche in Brandenburg, Schwaben und Darmstadt.

Sendung vom 17.07.2014
Schloss Drachenburg bei Königswinter

AusflugszieleDeutsches Historien-Recycling

Es war einmal – und ist immer noch. Hoch über dem Rhein grüßt ein Drachen-Disneyland, in der Lüneburger Heide findet man angeblich das "Neuschwanstein des Nordens" und der Lustbau Salzdahlum lebt im Video fort.

Sendung vom 16.07.2014
Drei Schweine stehen in einem Stall und gucken in die Kamera.

Protest in NiedersachsenWutbürger gegen Schweinestall

In einem kleinen Ort in Niedersachsen wünscht sich ein Bauer einen größeren Stall für die Schweinemast - damit sein Betrieb weiter rentabel wirtschaften kann. Doch bei den Bürgern der Umgebung stoßen die Pläne auf Widerstand.

Sendung vom 15.07.2014
Das Studienbuch von Uwe Johnson im gleichnamigen Archiv in der Universitätsbibliothek Rostock

Literatur Endlich Johnson lesen!

Uwe Johnson ist weltberühmt, aber in seiner Heimat Mecklenburg kennt ihn kaum jemand, geschweige hat ihn gelesen. Abhilfe tut not, zumal in diesem Jahr, da sich sein Todestag zum 30. und sein Geburtstag zum 80. Mal jährt.

Sendung vom 14.07.2014
Blick auf Transparente, die von DDR-Bürgern auf Demonstrationen zur Wendezeit mitgeführt wurden, aufgenommen im Deutschen Historischen Museum in Berlin

Deutsche Rufe (2/8)"Wir sind ein Volk"

"Wie sind DAS Volk", skandierten die Demonstranten in der DDR im Herbst 1989. Oder auch: "Wir sind EIN Volk". War das wirklich so? Wurde während der Friedlichen Revolution aus dem Ruf nach Freiheit der Ruf nach Einheit?

Sendung vom 11.07.2014
Halle-Neustadt wurde komplett am Reißbrett entworfen. Einst lebten hier bis zu 90.000 Menschen.

StadtentwicklungBlauer Himmel, weiße Wände

Die Grundsteinlegung der Plattenbausiedlung Halle-Neustadt am 13. Juli 1964 war der Beginn einer ambitionierten Bauoffensive in der DDR. Mit Satellitenstädten sollte die Wohnungsfrage gelöst werden. Doch es kam ganz anders.

Sendung vom 10.07.2014
Autos fahren  in Ludwigshafen über die Hochstraße. Das marode Bauwerk soll abgerissen und anschließend entweder wieder aufgebaut oder ebenerdig weitergeführt werden.

VerkehrAbkehr von der automobilen Stadt-Gesellschaft

Um den Autoverkehr in den Griff zu bekommen, setzte Ludwigshafen vor 55 Jahren auf Hochstraßen nach kalifornischem Vorbild. Doch heute wollen die Bürger nicht länger mit den maroden Betonbrücken über ihren Köpfen leben.

Sendung vom 09.07.2014
Alltägliche Straßenszene in Weimar (Thüringen), aufgenommen am 22.06.2013

ThüringenDas Land der Mitte, das Maß der Mitte

Thüringen - das Land der Mitte, also das Maß der Mitte, also deutsches Mittelmaß. Und wie nun schaut das deutsche Mittelmaß aus? Was hat Thüringen zu bieten außer Weimar, Goethe und Rostbratwurst?

Sendung vom 08.07.2014Sendung vom 07.07.2014
Montagsdemonstration im Leipzig, 17.10.1989

Deutsche Rufe (1/8) ''Wir sind das Volk!''

20 Jahre deutsche Einheit. Es begann 1989 in der DDR. Der Ruf "Wir sind das Volk!" wird Geschichte schreiben. Wann entstand er? Die meisten Quellen datieren ihn auf den 9. Oktober 1989. Doch das ist falsch.

Sendung vom 04.07.2014
Verschiedene Blechblasinstrumente sind am Freitag (14.11.2008) auf der Messe My Music in Friedrichshafen am Bodensee zu sehen. Foto: Patrick Seeger dpa/lsw +++(c) dpa - Report+++

MusikVon zwei Titeln zum Auftragswerk

66 Frauen treffen sich jeden Dienstag im Musiksaal einer Grundschule in Berlin-Kreuzberg. Auf die Probe verzichtet keine gern. Egal woher sie kommt - an dem Abend geht es um Musik.

Sendung vom 03.07.2014
Französisches Denkmal am Hartmannsweilerkopf in den Südvogesen in Frankreich das im 1. Weltkrieg in den Jahren 1914/15 stark umkämpft war.

Erster WeltkriegNie wieder Menschenfresserberg

Im Ersten Weltkrieg war der Hartmannsweilerkopf erbittert umkämpft. Nun soll dort ein französisch-deutsches Museum enstehen, um an die gefallenen Soldaten zu erinnern - ein gemeinsamer Ort des Gedenkens.

Sendung vom 02.07.2014
Die Skyline von Köln - aufenommen bei leichtem Dunst.

Porträts aus Nordrhein-WestfalenDer Mensch macht die Musik

Für Radiomenschen ist es ein Geschenk, Menschen aus Nordrhein-Westfalen vor dem Mikrofon zu haben. Hier trifft man immer wieder auf Originale mit kruden Ideen, viel Augenzwinkern und dem besonderen Ton. Wir stellen fünf von ihnen vor.

Sendung vom 01.07.2014

LandespolitikDroht in Kiel eine neue Eiszeit?

In Schleswig-Holsteins Landtag ist das Klima zwischen Regierung und Opposition wieder rauer geworden. Mancher fühlt sich an die eisigen Zeiten erinnert, als Barschel- und Schubladen-Affäre das politische Klima vergifteten.

Sendung vom 30.06.2014Sendung vom 27.06.2014
Das Bielefelder Wappen im Fußboden des Rathauses der Stadt, aufgenommen am 26.4.2014.

StadtjubiläumBielefeld? Gibt's doch gar nicht!

Seit Jahren kursiert die Verschwörung: Bielefeld gibt es gar nicht. Woher kommt diese Theorie? Und wie kann es sein, dass die Stadt, die es angeblich gar nicht gibt, nun 800 Jahre Stadtjubiläum feiert?

Sendung vom 26.06.2014
Zwei Stapel mit Abschluss-Zeugnissen liegen auf einem Tisch.

BildungSchule - nein danke

Jedes Kind hat das Potenzial zum Schulabschluss, sind sich die Pädagogen zweier Förderprojekte in Bremen und Berlin sicher. Die "Reisende Werkschule Scholen" und das Jugenddorf Berlin setzen auf einen hohen Praxisbezug.

Sendung vom 25.06.2014

"Raketen-Fritz"Als Opel auf dem Weg zum Mond war

"Raketen-Fritz" lautete der Spitzname Fritz von Opels, Enkel des Firmengründers. Er träumte davon, mit Raketenfahrzeugen zum Mond zu fliegen. Das erste Auto, mit dem er 1928 Tests mit Raketenantrieb machte, kann jetzt besichtigt werden.

Rheinland-PfalzHeavy Metal für Asphalt-Cowboys

Daimler-Benz - bei diesem Firmennamen denkt man an teure Limousinen aus dem Schwabenland. Dabei liegen die Wurzeln von Mercedes nicht nur in Württemberg, sondern auch am Rhein. Auch heute werden hier noch Daimler-Karossen gebaut: Lastwagen.

Sendung vom 24.06.2014
Under Construction: In Frankfurt müssen sich die Koalitionäre noch zusammenfinden.

LokalpolitikKunterbunte Farbenlehre im Rathaus

Einheitlich war gestern: Vielfältige politische Bündnisse regieren landauf, landab in Deutschland. Und weil sie so bunt zusammengewürfelt sind, steht jedes von ihnen vor ganz individuellen Herausforderungen.

Seite 1/97