Seit 23:05 Uhr Fazit
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 23:05 Uhr Fazit
 
 

Länderreport

Sendung vom 02.12.2016

Potsdamer Straße in BerlinAm Ziel ist man hier nie

Ein Mann in Portiersuniform winkt am Freitag (09.01.2009) vor dem "Wintergarten" in Berlin vorbeifahrenden Autofahrern mit seiner Mütze zu. Die Mitarbeiter des Varietes in der Potsdamer Straße demonstrierten gegen die Schließung ihrer Einrichtung zum 31. Januar 2009. (Soeren Stache / dpa/lbn )

Die Potsdamer Straße verändert sich seit ihrem Bestehen: Vom Zentrum des 20er-Jahre-Nachtlebens zur Sackgasse am Todesstreifen. Mit Hausbesetzerszene oder als Galerie-Hotspot. Heute ist die Potsdamer Straße ein lebendiges Versuchslabor zur Neuerfindung der Metropole.

Sendung vom 01.12.2016Sendung vom 30.11.2016
In Schleswig-Holstein sollen die Menschen angeblich am glücklichsten sein.  (picture alliance / dpa / Hauke-Christian Dittrich)

Image ist allesGute-Laune-PR in postfaktischen Zeiten

Es zählt nicht mehr, wie man ist, wenn man nicht weiß, ob man so ist, wie man ist oder eigentlich ganz anders. Offensichtlich stellt einen der grassierende Postfaktizismus vor Probleme, die schnell in Dada ausarten.

Sendung vom 28.11.2016
Flüchtlingsunterkunft in Hamburg/ Harvestehude (imago/Lars Berg)

Flüchtlinge in Hamburg-HarvestehudeTauwetter im Nobelviertel

Als im Hamburger Nobel-Stadtteil Harvestehude ein Flüchtlingsheim entstehen sollte, gingen die Anwohner auf die Barrikaden. Heute ist der Konflikt entschärft, Geflohene und alteingesessene Hamburger leben friedlich miteinander. Wie ist das möglich?

Jugendliche Flüchtlinge sitzen in einer zentralen Inobhutnahme für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge.  (dpa-Bildfunk / Carsten Rehder)

Minderjährige FlüchtlingeLieber Boxer als Dieb

Noch vor zwei Jahren hatte Hamburg große Probleme mit minderjährigen Flüchtlingen, die in die Hansestadt kamen und dort zu Intensivtätern wurden. Die Stadt hat das in den Griff bekommen - auch mithilfe von Sportangeboten.

Sendung vom 25.11.2016Sendung vom 24.11.2016
Der Ausschnitt einer historischen Museums-Akte zeigt den handschriftlichen Eintrag "Zugang 1943" (dpa / Fredrik Von Erichsen)

Nazi-Raubkunst in MünchenKein Interesse an Transparenz

NS-Eliten und bayerische Kunstwelt pflegten ein für beide Seiten fruchtbares Verhältnis während der Nazi-Zeit. Die guten Beziehungen machten sich auch später noch bezahlt, berichtet unser Autor Tobias Krone in seinem "Länderreport".

Sendung vom 23.11.2016Sendung vom 21.11.2016Sendung vom 18.11.2016
Besuchergruppe des "Eckweilerer Sommers", ein Kulturprogramm in Rheinland-Pfalz, auf dem Weg zur Heilig-Kreuz-Kirche im Hunsrück. (Anke Petermann)

Eckweiler im HunsrückEine Kirche ohne Dorf

Die kleine Heilig-Kreuz-Kirche ist über 500 Jahre alt. Das Gotteshaus steht in Eckweiler im Hunsrück - und ist eine Kirche ohne Dorf. Denn die dreihundert Eckweilerer siedeln bis Ende der 70er-Jahre um. Im Juni 1979 wird die Gemeinde aufgelöst, 1981 und 82 der Ort planiert.

Sendung vom 17.11.2016
Der Grabstein der 1901 an Schwindsucht gestorbenen Schauspielerin Annie Kalmar steht auf dem weltweit größten Friedhof in Hamburg-Ohlsdorf. (dpa picture alliance/ Ulrich Perrey)

Erinnerungskultur in HamburgDer Garten der Frauen

Historisch bemerkenswerte Frauen sollen nicht in Vergessenheit geraten. Das ist das Ziel des Vereins "Garten der Frauen" in Hamburg. Inzwischen ist auf einem Friedhof mitten in der Hansestadt ein lebendiges Freilichtmuseum entstanden.

Sendung vom 16.11.2016
Ein Mann blickt auf einen Computerbildschirm mit der Flagge des sogenannten Islamischen Staates und einem Bild mit Kämpfern, die die Flagge des Islamischen Staates tragen. (imago/Reporters)

Bayerische Islamismus-Prävention Jung, salafistisch und radikal

In Deutschland radikalisieren sich immer mehr junge Menschen und werden empfänglich für die Ideologie des sogenannten Islamischen Staats. Die Prävention stößt an ihre Grenzen. Manche sagen sogar, Islamisten würden sich mehr um Jugendliche bemühen als Sozialarbeiter.

Sendung vom 15.11.2016Sendung vom 14.11.2016
Kinder tanzen während einer Musikstunde durch eine Kindertagesstätte. (dpa / picture alliance / Julian Stratenschulte)

Alle Augen aufs Kind Wie Qualität in der Kita gelingen kann

Ob bei Personalschlüssel, Erzieher-Kind-Bindung, oder frühkindlicher Bildung - in deutschen Kitas gibt es keine einheitlichen Qualitätsstandards. Wie gut Kinder betreut werden, hängt immer noch vom Wohnort und dem Engagement der Erzieher ab. Wie lässt sich das ändern?

Sendung vom 11.11.2016Sendung vom 10.11.2016
Straßenszene in der Eisenbahnstraße im Leipziger Osten. (picture alliance/ dpa / Waltraud Grubitzsch)

LeipzigKampf um das "Kino der Jugend"

Auf der Eisenbahnstraße im Leipziger Osten: hier gibt es Drogenkriminalität, Bandenkriege, aber auch Hausprojekte, halblegale Kneipen und Galerien. Mittendrin das frühere Lichtspielhaus Fortuna - das Kino der Jugend, das 1987 geschlossen wurde.

Sendung vom 09.11.2016Sendung vom 08.11.2016Sendung vom 07.11.2016
Die Baustelle der Bundeswehr-Übungsstadt Schnöggersburg im Gefechtsübungszentrum Heer bei Gardelegen in Sachsen-Anhalt im Oktober 2015. Im Vordergrund ist eine Erdfläche mit Baggerspuren, im Hintergrund sind Rohbauten von Häusern zu sehen (picture alliance / dpa / Jan Woitas)

Sachsen-AnhaltHäuserkampf in der Altmark

Gardelegen ist die drittgrößte Stadt in Deutschland - mit nur 24.000 Einwohnern. Jetzt aber wächst Gardelegen: durch eine Retortenstadt der Bundeswehr. Doch mehr Einwohner gibt es dadurch nicht, denn hier soll nur gekämpft werden.

Sendung vom 04.11.2016
Der Landtag von Schleswig-Holstein in Kiel (dpa / picture alliance / Carsten Rehder)

Schleswig-HolsteinPolitisches Intrigantenstadl an der Kieler Förde

Zwei Spitzenkandidaten für die Landtagswahl hat die Union in Schleswig-Holstein schon verbrannt. Und Daniel Günther, der "Neue" an der Spitze, ist auch nicht unumstritten in den CDU-Kreisverbänden. An der Küste ist das politische Klima rau: Skandal reiht sich an Skandälchen.

Sendung vom 03.11.2016Sendung vom 02.11.2016
Ein Schild auf einem Feldstein weist in Oranienburg (Brandenburg) auf die Niederlassung der KTG Agrar SE hin.  (picture alliance / dpa / Maurizio Gambarini)

Insolvenz von KTG AgrarGroßer Appetit auf Ackerland

Als KTG Agrar im Juni dieses Jahres die fälligen Zinszahlungen für das Biowertpapier II nicht aufbringen kann und beim Amtsgericht Hamburg Insolvenz anmeldet, stellt sich heraus, dass das Unternehmen mit 394 Millionen Euro überschuldet ist.

Sendung vom 01.11.2016Sendung vom 31.10.2016
Seite 1/133
Dezember 2016
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Die Reportage

Kirche heuteJedes Schäfchen zählt
Die junge Pfarrerin Katrin Berger mit ihrem Hund Perla (Deutschlandradio Kultur / Elin Rosteck )

Katrin Berger hat ihren "Entsendungsdienst" als Pfarrerin in der tiefsten Provinz Westfalens absolviert. 14 Jahren dauerte ihre Ausbildung. Ob sie einmal eine feste Stelle bekommt, ist unklar. Sie will etwas bewegen, gerade in dieser Zeit, in der sich ihre Kirche bewegen muss.Mehr

weitere Beiträge

Deutschlandrundfahrt

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur