Sonntag, 25. Januar 2015MEZ04:48 Uhr
Januar 2015
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Nächste Sendung

26.01.2015, 13:30 Uhr Länderreport
Asylbewerber - vom Antrag bis zur Arbeitsstelle
Moderation: Heidrun Wimmersberg
Die Bundesrepublik lernen Flüchtlinge vor allem da kennen, wo das Asylverfahren seinen Gang nimmt - in den Dienststellen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, kurz BAMF. Im vergangenen Jahr haben die Entscheider, so heißen die Mitarbeiter des Amtes, über 200.000 Asylanträge auf dem Schreibtisch gehabt. Die Anträge sollen schneller bearbeitet werden, fordert die CSU. Susanne Lettenbauer hat sich angeschaut, wie das Amt mit der Kritik umgeht. Bis ein Asylverfahren entschieden ist, können Monate vergehen. Was machen die Flüchtlinge in dieser Zeit, wie überbrücken sie die Zeit? Wie reagieren die Bewohner in Städten und Gemeinden auf die Neuankömmlinge? Alexander Budde ist diesen Fragen in Hannover nachgegangen. Belastend empfinden es Asylbewerber, dass sie nicht gleich in Deutschland arbeiten können. In Bremen gibt es ein Modellprojekt der Bundesagentur für Arbeit und des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, das sich zum Ziel gesetzt hat, Flüchtlinge schneller in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Franziska Rattei berichtet, wie das Projekt funktioniert.

Die Reportage

AusbildungVerborgene Talente
Talent-Scout Suat Yilmaz unterhält sich am 03.12.2014 in Recklinghausen (Nordrhein-Westfalen) im Kuniberg-Berufskolleg mit einer Schülerin.

Dieser Job ist einmalig in Deutschland: Suat Yilmaz ist Talente-Scout an der Fachhochschule Gelsenkirchen. Er geht in die Schulen der Region und versucht, vor allem Jugendliche aus Arbeiterfamilien zu einem Studium zu motivieren. Mehr

weitere Beiträge

Deutschlandrundfahrt

weitere Beiträge

Länderreport

Sendung vom 23.01.2015Sendung vom 22.01.2015
Im Rahmen des Festivals Kulturfrühling "Himmel auf Zeit - Die 20er-Jahre in Hamburg" zeigt die Kunsthalle bis zum 27. Juni 2010 die Vielfalt, die sich in der Kunstszene der Hansestadt nach dem Ende des Ersten Weltkrieges entfaltet hat.

KünstlernachlässeSichten, sieben, sammeln, sichern

Es gibt viel Kunst, von der niemand weiß. Sie lagert auf Dachböden und in Kellern. Stirbt ein Künstler, könnte sie ganz verloren gehen. Das will der Hamburger Verein "Forum für Künstlernachlässe" verhindern. Doch Geld und Personal sind knapp.

Sendung vom 21.01.2015
Ein Mann kocht mit Hilfe eines Spätzle-Shakers Spätzle. Die richtige Spätzle-Zubereitung scheidet die Geister im Ländle, die jüngere Generation greift gern zum Spätzles-Shaker während die schwäbischen Hausfrauen von Hand schaben.

Erfinderberatung in StuttgartWo Tüftler Hilfe suchen

Meist ist es ein langer Weg von der Idee bis zum verkaufbaren Produkt. In der Erfindungsberatungsstelle in Stuttgart können sich Interessierte kostenlos Rat holen und in einer weltweiten Patentdatenbank recherchieren.

Pflanze MiscanthusEnergie aus Elefantengras

Miscanthus, eine bambusähnliche Pflanze, ist eine vielversprechende Energiequelle, denn sie produziert Biomasse so effizient wie keine andere. Anton Joachim baut Miscanthus im Schwarzwald an und hofft, dass bald mehr damit geheizt wird.

Sendung vom 20.01.2015
Blick auf den East River mit Manhattan im Hintergrund, aufgenommen vom Ufer in Williamsburg, Brooklyn, New York am 22.06.2014.

Ein Bayer in New York Deutschland-Hype im Big Apple

Als Bayer in New York kommt unser Autor Michael Watzke aus dem Staunen nicht mehr heraus. Denn Schunkeln, Schuhplattln und Schlager wie "Rosamunde" oder "In München steht ein Hofbräuhaus" sind schwer "in" im Big Apple.

Sendung vom 19.01.2015
Ein Justizbeamter öffnet in Frankfurt am Main eine Einzelhaftzelle der neuen Justizvollzugsanstalt (JVA) Frankfurt am Main I.

Islamistischer TerrorRadikalisiert im Knast

Mindestens zwei der islamistischen Attentäter von Paris haben sich im Gefängnis radikalisiert. Das hessische Justizministerium will das verhindern - mit einem bundesweiten Netzwerk zur Gewaltprävention.

Sendung vom 16.01.2015
Luftaufnahme des Stadtzentrums der Stadt Aachen mit der Kathedrale in Nordrhein-Westfalen

Euroregion Maas-Rhein Auf Augenhöhe im Dreiländereck?

Länderübergreifendes Miteinander: Dafür stehen das deutsche Aachen, das belgische Lüttich und das niederländische Maastricht - seit 1976 im institutionellen Rahmen der Euroregion Maas-Rhein. Trotz der guten Nachbarschaft gibt es Reibeflächen, etwa bei der Bürokratie.

Sendung vom 15.01.2015Sendung vom 14.01.2015
Ein Metal-Fan posiert mit seiner Ukulele beim 24. Heavy Metal Wacken Open Air Festival (WOA) 2013 in Wacken.

Schleswig-HolsteinWir können alles außer Fußball

Als einziges Bundesland hatte Schleswig-Holstein nie einen Verein in der Bundesliga. Wie gut, dass wir heute keinen Fußball, sondern Musik spielen und da hat Schleswig-Holstein einiges zu bieten - ein musikalischer Besuch im hohen Norden.

Sendung vom 13.01.2015Sendung vom 12.01.2015
Aufnahme von einer Pegida-Kundgebung am 5. Januar

Protest-Hochburg DresdenWarum Pegida weiterhin wächst

Pegida ist vor allem in Dresden stark - auch wenn dort am Wochenende 35.000 Menschen für Weltoffenheit demonstrierten. Warum ausgerechnet hier? Auf der Suche nach Erklärungen bei Demonstranten, Politikern und Wissenschaftlern.

Sendung vom 09.01.2015
Betroffene DDR-Landbesitzer vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte im Juni 2005.

AgrarpolitikDie offenen Fragen der DDR-Bodenreform

Bodenreform in der DDR? Das Thema ist doch abgeschlossen, sollte man meinen. Aber noch immer gibt es Klärungsbedarf um verfehlte LPG-Umwandlungen und um Wiedergutmachung für Neusiedlererben in Brandenburg. Das Land hatte ihre Flächen einfach eingezogen.

Sendung vom 08.01.2015Sendung vom 07.01.2015Sendung vom 06.01.2015
Seite 1/104