Seit 01:05 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
 
 

Kulturpresseschau

27.09.2016

Aus den FeuilletonsFrankreich geht den Bach runter

Der französische Künstler Michel Houellebecq (Ennio Leanza / dpa / picture alliance)

Steckt die französische Gesellschaft in einer tiefen Krise? Die NZZ gibt die Analyse zeitgenössischer französischer Philosophen wieder. Der "Tagesspiegel" kommentiert die Verleihung des Frank-Schirrmacher-Preises an Michel Houellebecq ironisch.

26.09.2016
Porträtfoto des französischen Autors Michel Houellebecq, der am 19.01.2015 in Köln seinen Roman "Unterwerfung" im Rahmen des internationalen Literaturfestival Lit.Cologne vorstellt. (dpa / picture alliance / Horst Galuschka)

Aus den FeuilletonsHouellebecq droht "Le Monde"

Seine Beziehung zu "Le Monde" sei geprägt von Hass, schreibt Michel Houellebecq in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Im selben Text bedankt er sich für den Frank-Schirrmacher-Preis, der ihm übergeben wurde.

25.09.201624.09.2016
Der amerikanische Autor T.C. Boyle vor unserem Funkhaus am Hans-Rosenthal-Platz. (Deutschlandradio - Andreas Buron)

Aus den FeuilletonsT.C. Boyle prophezeit, wer US-Präsident wird

Die "Süddeutsche Zeitung" befragt US-Schriftsteller zu den den bevorstehenden Wahlen in ihrem Land. T.C. Boyle macht den Anfang und bezeichnet Donald Trump als widerwärtig und aggressiv. Aber ob das auch heißt, dass er ihn schon als Verlierer der Wahl sieht?

23.09.201622.09.2016
September 2016
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur