Freitag, 27. Februar 2015MEZ05:06 Uhr

Informationen zur Sendung

Nach den Bestimmungen des Rundfunkänderungsstaatsvertrags dürfen wir die Kulturpresseschau nur für kurze Zeit anbieten.

Februar 2015
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 1

Fazit

weitere Beiträge

Kulturpresseschau

24.02.2015

Aus den FeuilletonsDeutschland, das Land der Revoluzzer?

Bürger, auf die Barrikaden: Laiendarsteller spielen in Berlin die revolutionären Ereignisse vom 18. März 1848 nach. (dpa / picture alliance / Klaus-Dietmar Gabbert)

Es soll keine Kriege mehr geben, bestenfalls auch keinen Staat und der Kapitalismus sollte abgeschafft werden - das sind heute keine extremen Ansichten mehr. Das ergab eine Meinungsumfrage, die in der "FAZ" analysiert wird.

23.02.2015
Neue Website mit Fragemöglichkeit an den Schriftsteller Haruki Murakami  (afp / Kazuhiro Nogi )

Aus den FeuilletonsHaruki Murakami über Liebe, Sex und Katzen

Seit Jahresanfang ist es möglich, den Schriftsteller Haruki Murakami auf einer Webseite zu fragen, was sie ihn immer schon mal so fragen wollten. Dabei geht es um Sexpraktiken - und auch um Tiere. In Japan fragen ihn derzeit offenbar ganz viele, weiß die "Berliner Zeitung".

22.02.201521.02.201520.02.2015
Der Schriftsteller Milan Kundera auf einem Bild von 2005 (picture-alliance/ dpa/dpaweb)

Über den neuen Kundera-RomanGrandioses oder verkrampftes Alterswerk?

Vierzehn Jahre lang hatte der französische Autor tschechischer Herkunft Milan Kundera keinen Roman mehr geschrieben. Mit seinem neuen Roman "Das Fest der Bedeutungslosigkeit" beschäftigen sich die Feuilletons: "Ein grandioses Alterswerk", meint Hellmuth Karasek in der "Welt".