Seit 19:07 Uhr Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"
 
Freitag, 12. Februar 2016MEZ19:18 Uhr

Kulturpresseschau

11.02.2016

Aus den FeuilletonsBerlinale-Glamour im Blätterwald

Der Schauspieler George Clooney und seine Frau Amal bei der 66. Berlinale. Clooney spielt in dem Eröffnungsfilm "Hail, Caesar!" von den Coen Brüdern. (picture alliance / dpa / MAXPPP)

"Ein Fest für Cineasten" nennt die "Berliner Zeitung" den Eröffnungsfilm der Berlinale "Hail, Caesar!" mit George Clooney. Auch die "Welt" feiert den Film, der uns an den "Wunderort der Menschheitsgeschichte" - nach Hollywood - führt.

10.02.2016
Berlinale: Die Internationale Jury mit Alba Rohrwacher (l-r), Nick James, Lars Eidinger, Meryl Streep, Clive Owen, Brigitte Lacombe und Malgorzata Szumowska.  (picture alliance / dpa / Michael Kappeler)

Aus den FeuilletonsZwischen Filmegucken und Filmriss

Berlin und die Feuilletons stehen ganz im Zeichen der Berlinale. Deren Jury-Präsidentin Meryl Streep verrät im "Tagesspiegel" ihre Pläne für die nächsten Tage. Auch Jury-Mitglied Lars Eidinger verbreitet Party-Laune.

09.02.201608.02.2016
Roger Willemsen, aufgenommen am 13. Juli 2015 während der Aufzeichnung der RBB-Talksendung "Thadeusz" in Berlin (picture alliance / ZB)

Aus den FeuilletonsWillemsens schönstes Heidi-Klum-Zitat

Wie erinnert man an einen Mann des Wortes? Indem man ihn zitiert. Die TAZ druckt aus Anlass des Todes von Roger Willemsem dessen intelligent-süffisante Beschreibung der "Germany's Next Topmodel"-Moderatorin Heidi Klum. Absolut lesenswert.

07.02.2016
William Shakespeare als Wachsfigur (picture alliance / dpa / Foto: Jens Kalaene)

Aus den FeuilletonsShakespeare im französischen Flüchtlingslager

Schauspieler vom Londoner Shakespeare’s Globe haben in einem Flüchtlingslager in Calais Theater gespielt. Dem Afghanen Nurla war der eigene Auftritt offenbar wichtiger, als der englische Dramatiker, schreibt die "SZ": Er "albert mit den Betreuern, lästert über die deutsche Polizei".

06.02.2016
Beatrix von Storch, stellvertretende AfD-Bundessprecherin, aufgenommen am 24.01.2016 während der ARD-Talksendung "Anne Will" zum Thema "Vorbild Österreich - Braucht auch Deutschland eine nationale Obergrenze?" in den Studios Berlin-Adlershof. Foto: Karlheinz Schindler (picture alliance / dpa / Karlheinz Schindler)

Aus den FeuilletonsZwei Frisuren, eine Meinung

Die Feuilletons der vergangenen Woche haben Dada gefeiert. Ist es aber noch dada oder schon gaga, wenn empfohlen wird Arabisch als Pflichtfach einzuführen? Und wie gaga ist die "TAZ", wenn sie über Donald Trump und Beatrix von Storch als künftiges Führer-Duo phantasiert?

05.02.2016
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) lässt sich am 10.09.2015 nach dem Besuch einer Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber der Arbeiterwohlfahrt (AWO) und der Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge in Berlin-Spandau für ein Selfie zusammen mit einem Flüchtling fotografieren. (picture alliance / dpa / Bernd Von Jutrczenka)

Aus den FeuilletonsZu vertraulich und respektlos

Ein höfliches "Sie" zeugt von Respekt. Warum also duzt Angela Merkel die Flüchtlinge? Das fragt sich ein Feuilletonist der "Welt". Und was genau sollen geflüchtete Akademiker in Deutschland gelernt haben?

Februar 2016
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 1 2 3 4 5 6

Fazit

weitere Beiträge