Seit 04:05 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 04:05 Uhr Tonart
 
 

Kulturpresseschau

24.02.2017

Aus den FeuilletonsViel Zuspruch von einer Französin

Die Autorin Yasmina Reza (EPA / dpa / Paco Campos)

Die Frankfurter Allgemeine hat sich an diesem Wochenende große Mühe gegeben, die Seele der Deutschen zu streicheln. In einem Interview sagt die Französin Yasmina Reza dem Blatt: "Die Deutschen haben eine Seite, die leicht ist und voller Esprit."

23.02.201722.02.2017
Die undatierte Aufnahme zeigt den deutschen Journalisten Deniz Yücel, Türkei-Korrespondent der "Welt", in Istanbul. (picture alliance/dpa - privat: Deniz Yücel)

Aus den FeuilletonsNachrichten aus der gelenkten Demokratie

In der FAZ erläutert Deniz Yücel, wie der türkische Präsident Erdogan die Demokratie benutzt, um seine Ziele zu verfolgen. Christian Mihr von "Reporter ohne Grenzen" vergleicht die Attacken Donald Trumps auf die Medien mit denen lateinamerikanischer Linkspopulisten.

21.02.201720.02.2017
Der US-amerikanische Schriftsteller Walt Whitman (1819 – 1892) (imago / UPI Photo)

Aus den FeuilletonsEin Whitman-Roman als Sensationsfund

Nach 165 Jahren ist ein unbekannter Roman von Walt Whitman aufgetaucht. Die "Welt" preist ihn als den Dichter der US-Demokratie schlechthin – und spricht in Zeiten eines Donald Trump von einer "Weltsensation zur rechten Zeit".

19.02.2017
Henry Hübchen bei der Produktion zum Kriminal-Hörspiel 2012: "Die Rubine des Berbers" (Deutschlandradio / Sandro Most  )

Aus den FeuilletonsEin Hoch auf Hübchen zum Siebzigsten

Anerkennung und Bewunderung sind ihm sicher: Der "Tagesspiegel" feiert Henry Hübchen zum 70. Geburtstag als Verkörperung des Frank-Castorf-Theaters. Die "FAZ" gibt dem Schauspieler das Gütesiegel "ruppig-muffeliger Proletencharmeur".

Februar 2017
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 1 2 3 4 5

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur