Seit 20:03 Uhr In Concert
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 20:03 Uhr In Concert
 
 

Kriminalhörspiel / Archiv | Beitrag vom 23.12.2013

KriminalhörspielNebelsturm

Nach dem Roman von Johan Theorin

Regisseur Götz Naleppa und Autorin Ginka Steinwachs bei der Produktion von "Dichten in Fahrtrichtung oder: Leckermänner" (Deutschlandradio - Jonas Maron)
Regisseur Götz Naleppa bei einer früheren Hörspiel-Produktion im Studio (Deutschlandradio - Jonas Maron)

Wenige Tage nach dem Umzug auf die schwedische Insel Öland ertrinkt Joakims Frau Kathrine im Meer. Die junge Polizistin Davidsson glaubt nicht an ein Unglück.

In den Wochen vor Weihnachten ist es kalt und finster auf der schwedischen Insel Öland. Joakim ist mit seiner Familie auf dem Hof Åludden eingezogen. Das Anwesen wurde aus dem Holz eines Schiffswracks errichtet.

Auf einem Balken der Scheune sind alle Namen der Toten eingeritzt, die bei dem Unglück ertrunken sind. Und dann wird Joakims Frau Kathrine am Strand gefunden. Sie ist tot. Im Meer ertrunken. Die junge Polizistin Davidsson nimmt sich des Falls an.

Nebelsturm
Nach dem Roman von Johan Theorin
Aus dem Schwedischen von Kerstin Schöps
Bearbeitung: Andrea Czesienski
Regie: Götz Naleppa
Komposition: Werner Cee
Mit: Bernhard Schütz, Erika Skrotzki, Guntram Brattia u.a.
Ton: Thomas Monnerjahn
Produktion: DKultur 2011
Länge: 56’20

Der Regisseur Götz Naleppa, der auch für RIAS Berlin und Deutschlandradio viele Hörspiele inszeniert hat, feiert am 24. Dezember seinen 70. Geburtstag.

Der Autor des Kriminalhörspiels, Johan Theorin, geboren 1963 in Göteborg, verbringt seine Sommer auf der mythischen Insel Öland. Von dem geplanten Krimi-Quartett, dessen Teile jeweils in einer Jahreszeit spielen, sind bisher drei Romane erschienen und von DKultur produziert worden: "Öland" (2009), "Nebelsturm" (2011) und "Blutstein" (2012).

Kriminalhörspiel

Ursendung - Thema mit VariationenEin Spiel
Ein ICE der Deutschen Bahn fährt an einem blühenden Rapsfeld vorbei.  (picture alliance / dpa / Julian Stratenschulte)

Vier Schriftsteller, die Kriminalromane verfassen, und der alte "Kommissar", den nur die wirklichen Fälle interessieren, begegnen sich bei einem Autorentreffen. Bei der gemeinsamen Heimfahrt im Zugabteil kommen sie sich näher. Mehr

Zum 85. Geburtstag von John le CarréEndstation
Der britische Schriftsteller John le Carré, mit bürgerlichem Namen David Cornwell, aufgenommen 2011.  (picture alliance / Martin Schutt)

Mathematiker Frayne ist mit geheimen Staatsangelegenheiten betraut und gewohnt, alleine zu reisen. Doch der junge Geistliche Bagley setzt sich zu ihm ins Abteil. Im Nachtexpress beginnt zwischen beiden ein dramatischer Schlagabtausch. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur