Seit 01:05 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
 
 

Nachspiel / Archiv | Beitrag vom 29.03.2015

Korruption und WettbetrugDer griechische Fußball in der Krise

Thomas Bormann im Gespräch mit Hanns Ostermann

Ein Bild, das Fans von Panathinaikos Athen am Stadioneingang an eine Wand gesprüht haben. (picture alliance / dpa)
Am Stadion von Panathinaikos Athen ist zu erkennen: die Stimmung im griechischen Fußball ist aggressiv (picture alliance / dpa)

Die Krise in Griechenland macht auch den Fußballmannschaften zu schaffen. Rund die Hälfte der Vereine in der höchsten Liga sind Pleite. Der Korrespondent Thomas Bormann berichtet über einkassierte Gehälter und Werbeeinnahmen, die ausbleiben.

"Die oberste Liga in Griechenland ist quasi kaputt", sagt Griechenland-Korrespondent Thomas Bormann. Der Einfluss der Finanz- und Wirtschaftskrise habe ganz konkrete Folgen für die Vereine und ihre Angestellten: "Da werden Spielergehälter nicht pünktlich gezahlt oder die Vereine verschulden sich stärker als in den Lizenzbedingungen erlaubt ist."

Wettbetrug und Korruption

Mehrere Vereine haben schon die Zulassung für die erste Liga verloren. Bormann wirft dem Fußballverband Griechenlands Willkür im Umgang mit den Vereinen vor. "Mal greift der Verband streng durch, mal lässt er so einiges durchgehen", sagt er und betont, dass in der Bevölkerung der Vorwurf herrsche, dem Verband gehe es nicht um den Fußball. Ihm gehe es eher darum, in die eigene Tasche zu wirtschaften. Zuletzt hatte die Staatsanwaltschaft in Athen Anklage gegen 16 Funktionäre erhoben. Es geht um Wettbetrug und anderen Machenschaften. "Das klingt alles nach Korruption, Niedergang und totaler Krise", so Bormann.

Mehr zum Thema:

Griechenland-Hilfen - Phoenix aus der Asche?
(Deutschlandradio Kultur, Wortwechsel, 20.03.2015)

Opfer der Sparpolitik - Musikkultur in Griechenland kämpft ums Überleben
(Deutschlandradio Kultur, Tonart, 27.02.2015)

Nachspiel

Das Vereinsheim als TreffpunktDie dritte Halbzeit
Das Vereinsheim vom SV Einigkeit in Hamburg (Imago/Wrongside Pictures)

Die Brötchen sind geschmiert, frischer Kaffee wartet in der Kanne: "Das Vereinsheim ist das Wohnzimmer der Sportbewegung", sagt Peter Hahn, Berater für Sportstätten-Infrastruktur. Dort kommt zusammen, was zusammengehören will – in der Stadt und auf dem Land.Mehr

Ernüchternde Olympia-BilanzDie Moral steht im Regen
Ein Ordner in Regenkleidung weist Besuchern den Weg. Im Hintergrund sind dunkle Wolken zu sehen. (picture alliance / dpa / EPA / Barbara Walton)

Die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele mahnte zu Nachhaltigkeit und Fairness. Unserem Redakteur aber fielen vor allem gedopte Sportler, umweltfeindliche Ignoranz und Sportfunktionäre auf, denen der persönliche Profit mehr bedeutet als die Moral. Eine bedrückende Bilanz.Mehr

Crossfit-TrainingSchuften gegen den Schweinehund
Der Sportwissenschaftler und Ex-Rugby-Spieler Leo Löhr beim Crossfit-Training. (Deutschlandradio/ Elmar Krämer)

Mit wenig Aufwand viel Fett verlieren? Damit kann Crossfit nicht gemeint sein. Die in den USA entwickelte Trainingsmethode ist effektiv, aber auch wahnsinnig anstrengend. Unser Reporter hat einen Tag lang in einem Schnupperkurs mitgeschuftet.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur