Seit 20:03 Uhr Konzert
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 20:03 Uhr Konzert
 
 

Feature / Archiv | Beitrag vom 30.11.2016

Kneifen, treten, beißenWut

Jugendliche Gewaltausbrüche

Von Jonas Heldt

Schülerinnen beschimpfen in einer gespielten Szene lautstark einen "Agressor" (l). (picture alliance / dpa / Frank Rumpenhorst)
Schülerinnen beschimpfen in einer gespielten Szene lautstark einen "Agressor" (l). (picture alliance / dpa / Frank Rumpenhorst)

Was geschieht, wenn Aggression und Wut in Gewalt umschlagen? Wenn die zivilisatorischen Tabus ins Wanken geraten, Jugendliche zu Kriegern in Turnschuhen werden?

Die Suche nach einer Antwort findet an vielen Orten statt. Vor Gericht, in den Medien oder in der medizinischen Forschung. Ist Gewalt Teil unserer conditio humana und müssen wir begreifen, dass sie lustvoll sein kann?

Regie: der Autor und Leo Knikman
Mit: Jan Philipp Reemtsma, Georg Bauer, Felicitas Sonvilla, Vera Brückner, Tobias Heldt, Ilya Grigorev, Thomas Hessel, Johannes Wiedemann, Leni Wesselman, Jürgen Schulze, Frank Weingartner, Marcel Metten, Kerstin Dietrich und dem Autor
Ton: Bernd Bechtold
Produktion: RBB 2014

Länge: 50'32

Jonas Heldt, geboren 1986 in München, studierte Theaterwissenschaften, Journalismus und experimentelle Mediengestaltung an der FU und UdK Berlin und Dokumentarfilmregie an der HFF München. Lebt und arbeitet in München als Dokumentarfilmer und Radiofeature-Autor. Zuletzt: "Letztes Wochenende" (BR 2014).

Hörspiel

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur