Freitag, 28. November 2014MEZ12:02 Uhr

Weltzeit

New YorkZwei Klassen in einem Haus
Blick auf den East River mit Manhattan im Hintergrund, aufgenommen vom Ufer in Williamsburg, Brooklyn, New York am 22.06.2014

In einem New Yorker Haus leben reiche und arme Bewohner Tür an Tür. Allerdings nutzen sie getrennte Eingänge. Einer führt zu lichtdurchfluteten Luxuswohnungen, die andere Haustür nennt sich "Poor Door".Mehr

New OrleansEine Stadt zelebriert den Tod
Ein durch den Hurricane Katrina überfluteter Friedhof in New Orleans im August 2005.

Tragödien gehören für New Orleans zum Alltag. Die Stadt ist mehrmals abgebrannt, Epidemien befielen die Bevölkerung, der Hurricane Katrina verwüstete einige Viertel. Trotzdem löst der Tod bei den Bewohnern eher Faszination als Resignation aus.Mehr

Los AngelesDer zusammengewürfelte Traum
Der Hollywood-Schriftzug in Los Angeles

Der amerikanische Traum: Nach Los Angeles strömten Menschen aus aller Welt mit dem Wunsch, eine bessere Zukunft zu haben. Für jeden zweiten Bewohner der Stadt ist Englisch inzwischen eine Fremdsprache. Mehr

weitere Beiträge

Weltzeit / Archiv | Beitrag vom 11.07.2012

Klein, aber fein und reich wie ein Scheich

Der Aufschwung von Katar

Von Ulrich Leidholdt

Sand und blauer Himmel im Wüstenstaat Katar
Sand und blauer Himmel im Wüstenstaat Katar (dpa / picture alliance / Vincent Kalut)

Katar hat weder ein Parlament noch Parteien, weder eine Zivilgesellschaft noch eine unabhängige Justiz und wird als absolute Monarchie regiert von einem Scheich. Opposition gibt es praktisch nicht, allerdings auch keine politischen Häftlinge. Vielleicht wird 2013 zum ersten Mal ein Parlament gewählt, vielleicht auch nicht.

Die Öl- und Gasreserven Katars sollen nach heutigen Weltmarktpreisen 7,3 Billionen Euro wert sein. Trotzdem ist in Katar bisher alles eine Nummer kleiner und weniger mondän als in Dubai.