Freitag, 1. August 2014MESZ15:54 Uhr

Weltzeit

USAHigh Rocky Mountain
Hanfpflanzen

Seit Anfang des Jahres ist Marihuana in Colorado freigegeben. Wirtschaft und Behörden ziehen gut ein halbes Jahr später eine positive Zwischenbilanz. Kritik kommt von Aktivisten, die sagen: Die Gefahren werden unterschätzt.Mehr

Heiliger KriegDas verunsicherte Ferienparadies
Die Insel Lamu vor der Küste Kenias: Islamisten töteten hier im Juli 2014 mehrere Menschen.

Nach dem Terroranschlag der Al Shabaab auf ein Einkaufszentrum in Nairobi ist die Sorge vor Angriffen auf Touristen auch an Kenias Küste groß. Über die schleichende Radikalisierung und Verunsicherung eines Landes.Mehr

weitere Beiträge

Weltzeit / Archiv | Beitrag vom 11.07.2012

Klein, aber fein und reich wie ein Scheich

Der Aufschwung von Katar

Von Ulrich Leidholdt

Sand und blauer Himmel im Wüstenstaat Katar
Sand und blauer Himmel im Wüstenstaat Katar (dpa / picture alliance / Vincent Kalut)

Katar hat weder ein Parlament noch Parteien, weder eine Zivilgesellschaft noch eine unabhängige Justiz und wird als absolute Monarchie regiert von einem Scheich. Opposition gibt es praktisch nicht, allerdings auch keine politischen Häftlinge. Vielleicht wird 2013 zum ersten Mal ein Parlament gewählt, vielleicht auch nicht.

Die Öl- und Gasreserven Katars sollen nach heutigen Weltmarktpreisen 7,3 Billionen Euro wert sein. Trotzdem ist in Katar bisher alles eine Nummer kleiner und weniger mondän als in Dubai.