Montag, 28. Juli 2014MESZ06:19 Uhr

Konzert

weitere Beiträge

Konzert zum Nachhören | Beitrag vom 11.06.2014

KlassikJean Sibelius: Sinfonie Nr. 2 D-Dur

Mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Beitrag hören
Die Berliner Philharmonie von außen (dpa picture alliance/ Britta Pedersen)

Deutschlandradio Kultur bietet ausgewählte Konzerte für jeweils sieben Tage zum Nachhören an. Alle 14 Tage erwartet Sie auf dieser Seite ein Konzert der Klangkörper der Rundfunk-Orchester und Chöre GmbH (ROC), deren Hauptgesellschafter das Deutschlandradio ist.

Bis Mittwoch, den 18. Juni, hören Sie an dieser Stelle im zweiten Teil einer Konzertaufzeichnung vom 13. Oktober 2013 aus der Philharmonie Berlin:

Jean Sibelius
Sinfonie Nr. 2 D-Dur
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Vasily Petrenko

Nachdem der Chefdirigent des Oslo Philharmonic Orchestra Vasily Petrenko im ersten Konzertteil das neue Werk "preSage" des norwegischen Komponisten Ørjan Matre in deutscher Erstaufführung und das 3. Klavierkonzert von Sergej Prokofjew mit dem mazedonischen Pianisten Simon Trpčeski interpretiert hatte, erklang zum Abschluss des Konzertabends am 13. Oktober 2013 in der Philharmonie Berlin die zweite Sinfonie von Jean Sibelius.

Bereits kurz nach ihrer Uraufführung 1902 wurde sie zum tönenden Symbol des finnischen Strebens nach Unabhängigkeit vom russischen Zarenreich. Bis heute konnte nicht geklärt werden, ob Sibelius diese Wirkung beabsichtigt hat. Unbestritten ist jedoch, dass er mit seiner Zweiten ein international hoch beachtetes und bewegendes Werk geschaffen hat.