Seit 14:07 Uhr Kompressor
 
Montag, 30. Mai 2016MESZ14:36 Uhr

Klangkunst / Archiv | Beitrag vom 03.02.2012

Klangspuren der arabischen Welt

von norient (Ursendung)

Von Thomas Burkhalter und Simon Grab

Facebook ist in der arabischen Welt auf dem Vormarsch (picture alliance / dpa)
Facebook ist in der arabischen Welt auf dem Vormarsch (picture alliance / dpa)

Seit gut einem Jahr fegt die "Facebook-Revolution" durch die arabische Welt. Gut vernetzt und technisch versiert sind die Araber jedoch nicht erst seit gestern. Vor allem KünstlerInnen und MusikerInnen sind längst Teil einer globalen Moderne, die das Schema von Orient und Okzident weit hinter sich gelassen hat.

Das Schweizer Kollektiv "norient" (Thomas Burkhalter und Simon Grab) mixt und manipuliert Feld- und Medienaufnahmen, Musik und Musikerzitate aus der arabischen Welt zu einer dichten Tonspur.

Der Krach von Bomben und Maschinengewehren steht neben der Synthesizermusik "New Wave Dabké", alte Schellack-Platten neben der Propaganda-Musik linker und rechter Gruppierungen, der arabische Psychedelic Rock der 1960er-Jahre neben Death Metal, Rap und elektro-akustischer Musik von heute.


Text, Interviews, Musikauswahl: Thomas Burkhalter
Ton und Musikcollagen: Simon Grab
Textaufnahmen: Esther Schelander und Lutz Pahl
Produktion: DKultur 2012
Länge: 54'30


Thomas Burkhalter, geboren 1973 in Burgdorf, ist Musikethnologe und Musikjournalist.
Gründer und Chefredakteur des Online-Magazins "norient".

Simon Grab, geboren 1971 in Zürich, ist Toningenieur und Musiker, Mitbegründer des Tonstudios "ganzerplatz".


Internet-Ausschnitt "Klangspuren der arabischen Welt"

Klangkunst

Vom Winde verwehtClimactic Climate Remix
Die Sandwüste Taklamakan im Tarim-Becken in Nordwest-China. (Imago)

Klima und Rundfunk haben eine Gemeinsamkeit: Sie spielen sich in der Atmosphäre ab. Diese Schnittmenge thematisierte die amerikanische Künstlerorganisation Wave Farm 2015 in einer fünfteiligen Reihe für das ORF Kunstradio. Mehr

Vom Winde verwehtKLIMA|ANLAGE
Nasa stellt Projektion zum Klimawandel ins Netz (dpa/pitcture-alliance/NaSA)

Wie klingt der Klimawandel? Statt 'Alle reden übers Wetter' gilt zunehmend 'Alle reden übers Klima'. Die Interpretation von Temperatur, Niederschlag und Luftdruck ist heiß umkämpft, denn sie berührt ökonomische, soziale und politische Interessen.Mehr

Neue AutorenproduktionenKurzstrecke 50
Blick in unseren Übertragungswagen während des Richtfestes des Humboldtforums, 12. Juni 2015. (Deutschlandradio / Matthias Dreier)

Innovative, radiophone Autorenproduktionen aus den Genres Feature, Hörspiel und Klangkunst werden vorgestellt und diskutiert. In der aktuellen Ausgabe der Kurzstrecke präsentieren wir unter anderem Stück von Jürgen Piechutta und Antje Vowinckel. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

fghjghj