Seit 23:05 Uhr Fazit
 
Dienstag, 24. Mai 2016MESZ23:34 Uhr

Zeitfragen / Archiv | Beitrag vom 05.11.2015

Kinder gleichgeschlechtlicher ElternTotal normal

Von Tim Wiese

Malte Czarnetzki steht zwischen seinen beiden Müttern und legt die Arme um sie. (Deutschlandradio / Tim Wiese)
Malte Czarnetzki mit seinen beiden Müttern, Pascale und Heike (re.) (Deutschlandradio / Tim Wiese)

Das Adoptionsrecht für homosexuelle Paare stößt häufig auf Vorbehalte und Ablehnung. Malte Czarnetzki wuchs bei zwei Müttern auf und kennt seinen Vater - einen anonymen Samenspender - nicht. Seine Kindheit hat er weder als problematisch noch als besonders erlebt.

Den 21-Jährigen, der aus einem kleinen Ort in der Nähe von Stuttgart stammt, ärgern die Intoleranz und die Vorurteile, die ihm immer wieder entgegengebracht werden. Den Wunsch, seinen Vater kennenzulernen, hatte er bislang nicht.  

Mehr zum Thema

Alle Infos zu unserer Serie "Tolerant, aber...":

Erdulden, Anerkennen, Ablehnen - "Tolerant, aber ... "
(Deutschlandradio Kultur, Aktuell, 05.11.2015)

Streit um "Ehe für alle" - "Es gibt keine Liebe erster oder zweiter Klasse"
(Deutschlandfunk, Interview, 12.06.2015)

Regenbogenfamilien - Ganz normal anders
(Deutschlandfunk, Das Wochenendjournal, 18.10.2014)

Bundesverfassungsgericht - Homosexuellen bleibt gemeinsame Adoption vorerst verwehrt
(Deutschlandfunk, Aktuell, 21.02.2014)

Zeitfragen

Widerstand gegen WindkraftDie Energiewende als Soziallabor
Eine alte Windmühle steht zwischen Wohnhäusern in Kiel, im Hintergrund ein modernes Windrad.  (picture alliance / Hinrich Bäsemann)

In den vergangenen 25 Jahren sind in Deutschland 25.000 Windräder entstanden. Obwohl die Mehrheit der Deutschen die Erneuerbaren befürwortet, wächst der Widerstand gegen die Windkraft. Was bedeutet das für die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes?Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

fghjghj