Seit 00:00 Uhr Nachrichten
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 00:00 Uhr Nachrichten
 
 

Zeitfragen / Archiv | Beitrag vom 05.11.2015

Kinder gleichgeschlechtlicher ElternTotal normal

Von Tim Wiese

Malte Czarnetzki steht zwischen seinen beiden Müttern und legt die Arme um sie. (Deutschlandradio / Tim Wiese)
Malte Czarnetzki mit seinen beiden Müttern, Pascale und Heike (re.) (Deutschlandradio / Tim Wiese)

Das Adoptionsrecht für homosexuelle Paare stößt häufig auf Vorbehalte und Ablehnung. Malte Czarnetzki wuchs bei zwei Müttern auf und kennt seinen Vater - einen anonymen Samenspender - nicht. Seine Kindheit hat er weder als problematisch noch als besonders erlebt.

Den 21-Jährigen, der aus einem kleinen Ort in der Nähe von Stuttgart stammt, ärgern die Intoleranz und die Vorurteile, die ihm immer wieder entgegengebracht werden. Den Wunsch, seinen Vater kennenzulernen, hatte er bislang nicht.  

Mehr zum Thema

Alle Infos zu unserer Serie "Tolerant, aber...":

Erdulden, Anerkennen, Ablehnen - "Tolerant, aber ... "
(Deutschlandradio Kultur, Aktuell, 05.11.2015)

Streit um "Ehe für alle" - "Es gibt keine Liebe erster oder zweiter Klasse"
(Deutschlandfunk, Interview, 12.06.2015)

Regenbogenfamilien - Ganz normal anders
(Deutschlandfunk, Das Wochenendjournal, 18.10.2014)

Bundesverfassungsgericht - Homosexuellen bleibt gemeinsame Adoption vorerst verwehrt
(Deutschlandfunk, Aktuell, 21.02.2014)

Zeitfragen

#PiU05Schafft die CDU die Wende?
Puderzucker wird über eine "CDU-Waffel" beim Tag der offenen Tür am 04.07.2015 im Konrad-Adenauer-Haus in Berlin gestreut. (picture alliance / dpa / Jörg Carstensen)

Die CDU hat sich in den zwölf Jahren der Kanzlerschaft von Angela Merkel weiterentwickelt. Nicht zur Freude aller. Im September will sie bei den Wählern mit Humanität und Härte gegenüber geflüchteten Menschen punkten.Mehr

#PiU06CSU und AfD - Provokation als Wahlkampf-Mittel
Eine Bildcombo zeigt die Parteilogos von CSU und AfD. (picture alliance / dpa )

CSU und AfD – zwei Parteien, deren Führung regelmäßig behauptet "das Volk" zu vertreten. Angriffslustig schießen beide verbal gegen Angela Merkel. Zumindest an der Basis der bayerischen Christsozialen ist das Bild differenzierter.Mehr

KulturhauptstadtAarhus als Autoren-Mekka
Besucher gehen durch eine Installation auf dem Dach des ARoS Aarhus Kunstmuseum in Arhus (Dänemark). Die zweitgrößte Stadt Dänemarks ist Europäische Kulturhauptstadt 2017. (picture alliance / dpa / Carsten Rehder)

"Some day I will go to Aarhus" heißt die erste Zeile eines berühmten Gedichts des Nobelpreisträgers Seamus Heaney. Aarhus ist eine der beiden Kulturhauptstädte 2017. Viele Autorinnen und Autoren leben in der zweitgrößten Stadt Dänemarks - und schreiben über sie. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur