Seit 14:07 Uhr Kompressor
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 14:07 Uhr Kompressor
 
 

Nachspiel / Archiv | Beitrag vom 07.07.2013

Keatsen

Das Tennisspiel mit bloßer Hand

Von Fritz Schütte

Beim historischen Tennis-Vorläufer wurde ohne Schläger gespielt. (picture alliance / dpa / Petr Sznapka)
Beim historischen Tennis-Vorläufer wurde ohne Schläger gespielt. (picture alliance / dpa / Petr Sznapka)

Zur barocken Residenz gehörte das Ballhaus. Dort wurde nicht getanzt, sondern "Jeau de paume" gespielt, ein Vorläufer von Tennis, bei dem man den Ball mit der bloßen Hand schlug. Im 18. Jahrhundert kam der Sport aus der Mode und hat nur in wenigen Gegenden überlebt.

In der niederländischen Provinz Friesland ist eine Variante bis heute Nationalsport: Keatsen. Das Turnier Permanente Commissie in Franeker gilt als eines der ältesten Sportturniere der Welt. Seit 1854 ist es nur viermal ausgefallen: wegen Pocken, Cholera und Zweitem Weltkrieg.

Nachspiel

Kopfverletzungen im SportLange unterschätztes Risiko
Der deutsche Fußball-Nationalspieler wird während des WM-Finales 2014 gegen Argentinien vom Platz geführt, nachdem er mit einem Gegenspieler zusammengestoßen war. (dpa/picture alliance/Chema Moya)

Verletzt sich ein Spieler am Kopf, sollte er gründlich untersucht und eine Gehirnerschütterung ausgeschlossen werden. So fordern es Ärzte. Doch in der Praxis passiert es immer wieder, das Kopfverletzungen nicht ernst genug genommen werden - mit schlimmen Folgen für die Spieler.Mehr

CurlingSchach mit Stein und Besen
Curling rocks, die Spielsteine aus Granit, auf einer Spielfläche mit Eis. (imago/All Canada Photos)

Die Einschaltquoten bei Olympischen Winterspielen zeigen: Besonders beim jungen Publikum steht Curling hoch im Kurs. Sieht einfach aus, doch die Anforderungen an die Sportler sind hoch.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur