Freitag, 3. Juli 2015MESZ19:25 Uhr

Nächste Sendung

06.07.2015, 05:50 Uhr Kalenderblatt
Vor 600 Jahren: Der tschechische Reformator Jan Hus wird als Ketzer verbrannt
Juli 2015
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Aus den Archiven

RockbandDie Scorpions in Amerika
Die Rockband "Scorpions" im Jahre 1989 (picture alliance / dpa )

Fünf Musiker aus Hannover erobern die Neue Welt. 1984 wird der deutschen Rockband Scorpions von Texas bis Toronto ein triumphaler Empfang bereitet. Andreas Kraatz hat die Band auf ihrer Nordamerika-Tournee begleitet.Mehr

weitere Beiträge

Kalenderblatt

Sendung vom 03.07.2015Sendung vom 02.07.2015Sendung vom 01.07.2015
Ein Kontrabass in einem Jazz-Club (imago / Robert Fishman)

Willie DixonGenialer Koloss am Kontrabass

Als im Zuge der "britischen Invasion" weiße Bands einen weltweiten Blues-Boom auslösten, gehörten Songs von Willie Dixon zu den Zugnummern ihrer Repertoires: Rolling Stones, Cream, Led Zeppelin, Ten Years After und viele andere. Vor 100 Jahren wurde Dixon geboren.

Sendung vom 30.06.2015
Eine Luftaufnahme über den Campus der Ruhr-Universität Bochum (Nordrhein-Westfalen) (imago/blickwinkel)

50 Jahre Ruhr-UniLernen auf der grünen Wiese

Die Bochumer Ruhr-Universität ist ein Ergebnis der explodierenden Studierendenzahl nach dem Zweiten Weltkrieg. Sie war die erste Neugründung in der Bundesrepublik. Aber sie war umstritten. Denn die Uni galt lange als gigantische, menschenfeindliche Fehlplanung.

Sendung vom 29.06.2015
Werke des Malers Paul Klee stehen am 21.11.2003 im Sprengelmuseum Hannover. (picture alliance / dpa / Rainer Jensen)

75. Todestag von Paul KleeStiller Meister und "Bauhaus-Buddha"

Paul Klee zählt zu den bedeutendsten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Von den Aquarellen seiner Tunis-Reise bis zu seinen dunkel-verrätselten späten Bildern im Exil zeugt Klees vielfältiges Werk von Sensibilität, Kreativität und Experimentierfreude.

Sendung vom 26.06.2015
(picture alliance / dpa / Rainer Jensen )

Charta der Vereinten NationenGründung der UNO

Manche Zeitgenossen hatten sie als künftige Weltregierung ausersehen, die den Krieg abschaffen und die Staaten zur Vernunft zwingen konnte. Ein hehres Ziel, mit dem die UNO am 26. Juni 1945, heute vor 70 Jahren, gegründet wurde.

Sendung vom 25.06.2015Sendung vom 24.06.2015
Blick auf die romantisch verschneite Ortschaft St. Christoph am Arlberg in Tirol (dpa / picture alliance / Susanne Mayr)

Hannes SchneiderPionier des Skisports

Hannes Schneider brachte der Welt das Skifahren bei, gleichzeitig war er Star vieler deutscher Heimatfilme. 1938 wurde er von den Nationalsozialisten verhaftet - konnte aber in die USA auswandern. Vor 125 Jahren wurde er geboren.

Sendung vom 23.06.2015Sendung vom 22.06.2015
Hitler mit Offizieren im Jahr 1940 im Walv von Compiègne, in dem im Juni desselben Jahres der Waffenstillstand zwischen Frankreich und Deutschland geschlossen wurde, Schwarz-weiß-Aufnahme. (imago/stock&people/Arkivi)

Waffenstillstand von CompiègneDemütigung für Frankreich

Vor 75 Jahren schlossen Frankreich und Deutschland den Waffenstillstand von Compiègne. Das Abkommen war nicht nur der Beginn der Besatzung Frankreichs durch Deutschland, sondern auch ein Racheakt der Nationalsozialisten an Frankreich.

Sendung vom 19.06.2015
Der damalige algerische Staatspräsident Ahmed Ben Bella, winkend, schwarz-weiß-Aufnahme. (AFP)

Ahmed Ben Bella Sturz eines algerischen Volkshelden

1962 wurde Algerien unabhängig und Ahmed Ben Bella der erste Präsident des neuen Staates. Er wollte einen arabischen Sozialismus nach dem Vorbild Nassers in Ägypten verwirklichen - doch dagegen formierte sich Widerstand, der zum Sturz Ben Bellas vor 50 Jahren führte.

Sendung vom 18.06.2015
Camilla, Duchess of Cornwall und Prince Charles, Prince of Wales bei Feierlichkeiten anlässlich des 200. Jahrestages des britischen Sieges in der Schlacht von Waterloo; Aufnahme vom 17. Juni 2015 (picture alliance / dpa)

Schlacht von WaterlooNapoleons endgültige Niederlage

Die Niederlage bei Waterloo vor 200 Jahren besiegelte Napoleons Scheitern. Zurückgekehrt von seinem Verbannungsort Elba, hatte er erneut versucht, seine Macht in Europa zu errichten. Doch die Truppen einer breiten Allianz stellten sich ihm entgegen.

Sendung vom 17.06.2015Sendung vom 16.06.2015Sendung vom 15.06.2015Sendung vom 12.06.2015Sendung vom 11.06.2015
G8 in Geneagles Schottland (picture-alliance/ dpa/dpaweb - epa Yury Kochetkov /Pool)

G8-Gipfel 2005Der Schuldenerlass für Entwicklungsländer

In den 70er- und 80er-Jahren erhielten viele Entwicklungsländer Kredite, die sie nicht mehr zurückzahlen konnten. Am 11. Juni 2005 beschlossen die Finanzminister der G8-Staaten, armen und hoch verschuldeten Entwicklungsländern alle Schulden zu erlassen.

Sendung vom 10.06.2015Sendung vom 09.06.2015
US-Gitarrist Les Paul, gestorben 12.08.2009 (picture alliance / dpa /  )

Gitarrist Les PaulEin Wegbereiter der Rock-Musik

Les Paul war ein Star der 50er-Jahre. Vor allem aber ein Erfinder, dessen Ideen die populäre Musik bis heute prägen: das Mehrspur-Verfahren bei der Produktion. Und eine Gitarre, deren Sound Fußballstadien zum Beben bringt. Am 9. Juni 1915 wurde der Amerikaner geboren.

Sendung vom 08.06.2015
Der Mittelpunkt der "Großen Ausstellung" (Great Exhibition) in London im Jahr 1851 war der Crystal Palace. Der Architekt Sir Joseph Paxton erschuf mit dem Gebäude aus Gußeisen und Stahl ein Meisterwerk, das "wie ein plötzlich erstarrter Wasserfall" wirkte. Die Londoner Sehenswürdigkeit wurde 1936 durch einen verheerenden Brand zerstört. (Aufnahme von 1913). (picture alliance / dpa )

Sir Joseph PaxtonDer Gärtner als Architekt

Joseph Paxton entstammte einer armen Bauernfamilie, arbeitete sich aber zum herrschaftlichen Landschaftsgärtner hoch. Sein Meisterstück lieferte er aber als Architekt des "Kristallpalastes" ab, einer gigantischen Glashalle mitten im Londoner Hyde Park.

Sendung vom 05.06.2015
Die Werke der Fluxus-Bewegung der 60er-Jahre finden sich inzwischen in vielen Museen weltweit, hier in Moskau 2010.  (Imago / Itar-Tass)

Happening in WuppertalDie letzte Sternstunde der Fluxusidee

Vor 50 Jahren, am 5. Juni 1965, fand in Wuppertal das "24-Stunden-Happening" statt. Es gilt heute als Höhe- und zugleich Wendepunkt der Fluxus-Bewegung in Deutschland, zu der Künstler wie Wolf Vostell, Nam June Paik oder auch Joseph Beuys gehörten.

Sendung vom 04.06.2015Sendung vom 03.06.2015
Ein Denkmal Friedrich des Großen (1712-1786) - Friedrich II. - in Kloster Zinna (picture alliance / dpa / Ralf Hirschberger)

Friedrich II. Als Preußen die Folter abschaffte

Bis tief ins 18. Jahrhundert gehörte Folter zum deutschen Justizsystem. Friedrich II. von Preußen allerdings ließ die Folter dann einschränken. Bis heute aber ist umstritten, ob das neue Gesetz nur eine zaghafte Reform war oder ein wegweisender Schritt.

Sendung vom 02.06.2015
Der italienische Schriftsteller Dante Alighieri (1265-1321) in einem undatierten Stich. (dpa / picture alliance / Diener)

Dantes Göttliche KomödieMitreißende Jenseits-Schau

Goethe konnte nicht besonders viel mit Dante anfangen, aber die deutschen Romantiker erkannten die Bedeutung des italienischen Dichters und begeisterten sich für seine Göttliche Komödie. Vor 750 Jahren wurde der italienische Dichter Dante Alighieri geboren.

Sendung vom 01.06.2015
Seite 1/148