Seit 15:30 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 15:30 Uhr Tonart
 
 

In Concert / Archiv | Beitrag vom 16.01.2013

Jammin' for Walter Norris

A-Trane Berlin, 28.10.2012

Walter Norris & Leszek Mozder (ACT Music)
Walter Norris & Leszek Mozder (ACT Music)

Der US-amerikanische Jazz-Pianist Walter Norris (1931-2011) zählt zu den großen stillen Helden seines Fachs. Er verfügte über eine hervorragende Technik und ein tiefes emotionales Gespür in seiner Musik. Walter Norris gehörte in den 50er Jahren zur lebendigen Szene von Los Angeles und spielte dort u. a. mit Stan Getz und Zoot Sims, bevor er über New York dann schließlich in Berlin landete.

Norris war ab 1977 in der SFB-Bigband engagiert und wurde später Gastprofeessor an der Hochschule der Künste. Vor seinem Tod im vergangenen Jahr spielte er mit dem polnischen Ausnahme-Pianisten Leszek Mozdzer noch ein magisches Duo-Konzert an zwei Flügeln im Berliner Jazzclub A-Trane ein.

Am 28. Oktober 2012, dem ersten Jahrestag des Todes von Walter Norris, fand unter dem Titel "Jammin' for Walter Norris" am selben Ort ein Konzert im Gedenken an den langjährigen Wahl-Berliner mit Leszek Mozdzer am Piano und zahlreichen musikalischen Wegbegleitern von Walter Norris als Gäste statt.


In Concert: Jammin' for Walter Norris
Leszek Mozdzer (Piano) & Guests
A-Trane Berlin
Aufzeichnung vom 28.10.2012

Nils Landgren, Posaune
Rolf Kühn, Klarinette
Herb Geller, Saxofon
Ernst Bier, Schagzeug

Moderation: Matthias Wegner

In Concert

Niedeckens BAPJubiläumstour: Die beliebtesten Lieder
(Ingo Schmidt)

"Es war ein Fest", schrieb der Kölner Stadt-Anzeiger über das drei und halbstündige Konzert von Niedeckens BAP in der Lanxess Arena zu Köln. Der WDR hat das Großevent mitgeschnitten und wir präsentieren daraus einen längeren Ausschnitt. Mehr

X-Jazz-Festival Berlin 2016Große Schönheit und beeindruckende Sounds
Trompeter Sebastian Studnitzky während eines Konzerts in Neuhardenberg, 2008.  (imago)

Das X-Jazz-Festival in Berlin ließ auch in diesem Jahr den Stadtteil Kreuzberg komplett mit Jazz und jazzverwandter Musik erklingen. Unter den über 80 Konzerten gab es wieder zahlreiche Deutschland- und Weltpremieren. Zum ersten Mal im Trio waren auch Dominic Miller, Eythar Gunnarsson und Sebastian Studnitzky zu hören. Ein Experiment, das zu 100 Prozent aufging.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur