Samstag, 25. Oktober 2014MESZ06:19 Uhr

Radiofeuilleton - Kino und Film

Dokumentarfilm"Die Alm is wie so a Sucht"
Die Sennerin Lisa Schlagbauer mit ihren Kühen auf einem Bergkamm auf der Rampoldalm in Oberbayern am 15.07.2004.

Es ist eine uralte Kultur, die langsam und weitgehend unbemerkt in Deutschland verschwindet: die kleinen Bauernhöfe. Regisseur Matti Bauer hat für seine Langzeitdokumentation eine bayerische Jungbäuerin zehn Jahre begleitet. Mehr

PorträtKünstlerin zwischen Orient und Okzident
Adnan Maral (l.) und Idil Üner in einer Szene des Films "Einmal Hans mit scharfer Soße".

In der Multi-Kulti-Komödie "Einmal Hans mit scharfer Soße" spielt Idil Üner die Tochter einer türkischen Familie, deren Vater sie unbedingt verheiraten will. Doch Hatice hat weder Lust auf einen deutschen noch auf einen türkischen Mann.Mehr

weitere Beiträge

Filme der Woche

Neu im KinoAttraktive Chefin im tristen Büro
Der britische Schauspieler Nick Frost

Bruce war drauf und dran, als 13-Jähriger die Salsa-Junioren-WM zu gewinnen. Dann hat er lange mit dem Tanzen nichts mehr am Hut - bis er eine neue Chefin bekommt. Um sie zu beeindrucken, fängt er wieder damit an.Mehr

weitere Beiträge

Radiofeuilleton - Kino und Film / Archiv | Beitrag vom 06.05.2012

Ja! Oder doch lieber nein?

Sönke Wortmanns neue Kinokomödie "Das Hochzeitsvideo"

Von Tobias Wenzel

Die Darsteller von "Das Hochzeitsvideo" bei der Premiere in Köln
Die Darsteller von "Das Hochzeitsvideo" bei der Premiere in Köln (picture alliance / dpa / Henning Kaiser)

Wenn Menschen heiraten, sind Spaß, Kitsch und Freude angesagt. Die neue Kinokomödie von Sönke Wortmann belässt es nicht dabei. "Das Hochzeitsvideo" stößt auf ernste Fragen: Wie eigentlich wollen wir zusammenleben? Können wir unserem Partner überhaupt vertrauen?

"Daniel:"Liebe Pia, lieber Sebastian, ich bin sehr stolz und glücklich, dass ihr mich gebeten habt, euer Hochzeitsvideo zu drehen.""
(O-Ton Film)

Sebastians Freund Daniel filmt gemeinsam mit Pias Halbschwester Despair die Vorbereitungen zur Hochzeit, um die besonderen Momente für immer festzuhalten und bei Youtube, Facebook und Co. zu veröffentlichen. Braut Pia stammt aus einer liberalen Familie, Sebastian aus einer adeligen, versnobten. Die Eltern sind kritisch, was das sehr junge Glück angeht. Schließlich haben sich Pia und Sebastian erst ein halbes Jahr zuvor in Portugal kennengelernt. Und auch Pias Halbschwester Despair ist skeptisch:

"Pia: "Ich habe dir doch auch erzählt, dass er mir in Portugal das Gift aus dem Fuß gesaugt hat..."
Despair: "Och Gott! Du heiratest ihn, weil er dir die Füße abgelutscht hat!"
Pia: "Nein. Weil ich ihn liebe, und zwar mit voller Wucht!"
Despair: "Das ist so kitschig!""
(O-Ton Film)

Aber kitschig bleibt es nicht in Sönke Wortmanns neuer Kinokomödie "Das Hochzeitsvideo", die auch ernste Fragen aufwirft: Wie wollen wir zusammenleben? Und können wir unserem Partner vertrauen? Pias verschwiegener Ex-Freund, ein Pornodarsteller, taucht plötzlich bei der Hen Night auf. Und auch der Junggesellenabschied gerät außer Kontrolle:

"Sebastian: "Na ja, da klingelte es und Jackie kam rein und machte diese, diese, diese Stewardessen-Nummer, von wegen Sitzlehnen hochklappen und anschnallen. Und dann fing sie an sich auszuziehen und hat uns ihre Notausgänge gezeigt."
Pia: "Ja, und du fandst das total schrecklich, ne?!"
Sebastian: "Ja! Nein! Ach Scheiße, du weißt doch!""
(O-Ton Film)

Immer halten die beiden Hochzeitsfilmer mit ihrer Videokamera drauf, auch wenn alles eskaliert. Pfarrer und Standesbeamter warten vergeblich auf das Brautpaar. Die Hochzeit geplatzt? Das wollen die beiden Hobbyfilmer verhindern. Sie finden heraus: Einen Standesbeamten kann man leichter für seine Sache gewinnen, wenn man ihn heimlich dabei filmt, wie er seiner Leidenschaft für Hunde nachgeht:

"Standesbeamter: "Jetzt machen Sie die Kamera aus und geben mir die Videokassette!"
Despair: "Das ist 'ne Digitalkamera, die hat keine Kassette."
Daniel: "Hören Sie, wir wollen Ihnen gar keine Probleme machen. Wir brauchen nur Ihre Hilfe."
Despair: "Ist uns auch völlig egal, ob Sie Hunde poppen oder nicht!"
Standesbeamter: "Jetzt werden Sie mal nicht unverschämt. Ich kann Ihnen das Leben sehr schwer machen. Ich hab einflussreiche Freunde bei der Polizei!"
Daniel: "Wen denn?! Kommissar Rex?""
(O-Ton Film)

Hauptdarsteller in Wortmanns neuem Film ist natürlich kein Hund. Aber eine wichtige Rolle spielt die Videokamera der Hochzeitsfilmer.

Mehr zum Thema auf dradio.de:
"Die deutsche Komödie hat es immer schwer gehabt" - Interview mit Sönke Wortmann

Filmhomepage

Mehr bei deutschlandradio.de

Links bei dradio.de:

"Die deutsche Komödie hat es immer schwer gehabt"

Externe Links:

Filmhomepage - "Das Hochzeitsvideo"