Seit 15:05 Uhr Entdeckertag
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 15:05 Uhr Entdeckertag
 
 

Länderreport / Archiv | Beitrag vom 08.04.2010

Ist das sowas wie Aufarbeitung?

"Medienarchiv 68" vom Axel-Springer-Verlag seit 100 Tagen abrufbar

Von Wolf Sören Treusch

Haben die Springer-Blätter gegen den Studentenführer Rudi Dutschke gehetzt? Der Verlag meint: Nein. Er will das durch das Medienarchiv beweisen. (AP Archiv)
Haben die Springer-Blätter gegen den Studentenführer Rudi Dutschke gehetzt? Der Verlag meint: Nein. Er will das durch das Medienarchiv beweisen. (AP Archiv)

Die Axel Springer AG, die einige der bestgehassten Boulevardblätter für den deutschen und europäischen Zeitungsmarkt produziert, hat noch immer ein Imageproblem. Der Grund: die Auseinandersetzungen um die Studentenbewegung 1968.

Ein Medienarchiv, in dem die Springer-Berichterstattung aus der damaligen Zeit online abrufbar ist, soll daran etwas ändern.


Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat

Länderreport

Der Nazi-WestwallWildkatzen und Militärmuseen
Eine Panzersperre aus Beton des ehemaligen Westwalls (picture alliance/dpa/Foto: Horst Ossinger)

Hitlers "Westwall" war eine 630 Kilometer lange, kilometertiefe Bunker-Landschaft mit unterirdischen Stollen und Panzerhöckern. Vier Bundesländer teilen sich heute die Relikte − allenthalben wird über das sperrige Erbe und Geschichtsklitterung gestritten.Mehr

Pflegekräfte aus OsteuropaWa(h)re Engel
Viele mobile Pflegedienste sind am Markt tätig und bieten ihre Leistungen an. (dpa / picture alliance / Volkmar Heinz)

In Osteuropa gibt es nicht genügend Jobs, und in Deutschland fehlen Pflegekräfte. Deshalb kommen viele Frauen aus osteuropäischen Ländern nach Deutschland, um alte Leute zu versorgen. Entstanden ist dadurch ein System der Ausbeutung. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur