Literatur / Archiv /

Iranische Ikone der Freiheit

Das radikale Leben und Dichten der Forough Farrokhzad

Von Nicoletta Torcelli

Für viele Iraner ist die Lyrikerin Forough Farrokhzad vier Jahrzehnte nach ihrem Tod auch ein Vorbild für politisches Engagement heute.
Für viele Iraner ist die Lyrikerin Forough Farrokhzad vier Jahrzehnte nach ihrem Tod auch ein Vorbild für politisches Engagement heute. (AP)

Die iranische Lyrikerin und Regisseurin Forough Farrokhzad ist 1967 bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Sie gilt als Vorreiterin einer künstlerischen Erneuerung, die bis heute in der Kulturszene des Iran nachwirkt.

Für Politische Menschen, die sich gegen Zensur, Verfolgung und Einschränkungen durch das Regime der Mullahs zur Wehr setzen ist sie Vorbild. Aber auch Künstler, die nach neuen Wegen des Ausdrucks suchen, lassen sich von ihr inspirieren. Dazu gehören die bildende Künstlerin Shirin Neshat, der Filmregisseur Abbas Kiarostami, zahlreiche Musikerinnen und Musiker sowie die iranische Bloggerszene.

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Literatur

PoesiePapusza

Auf dem Bild sind Hochhäuser im Zentrum der polnischen Hauptstadt Warschau zu sehen, aufgenommen am 13.10.2010. 

Vom Aufstieg einer Analphabetin zur gefeierten Dichterin

TheaterSonntagskind

Wandgemälde in West-Berlin 1975

Mit ihren Bühnenstücken schrieb Gerlind Reinshagen eine eigenwillig formulierte Geschichte der BRD. Die 1926 geborene Erzählerin kondensiert zeitgenössisches Empfinden in ungeheuer treffenden Sätzen.

Lyrik & RapBerlin - Nairobi

Ein Mikrofon mit Kabel liegt am Boden.

Eine Brücke aus Worten schlagen Sprachakrobaten und Musiker mit ihrer Zusammenarbeit zwischen Berlin und Nairobi. Performance-Lyrik und Rap gehören zu den Ergebnissen ihrer künstlerischen Kooperation.