Samstag, 23. August 2014MESZ21:53 Uhr
August 2014
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Studio 9

IS-TerrormilizUS-Luftangriffe in Syrien?
US-Präsident Barack Obama schaut nachdenklich während einer Pressekonferenz im Weißen Haus in Washington am 01.08.2014.

Mit Blick auf die Terrorgruppe Islamischer Staat spricht US-Präsident Barack Obama nun von einem "Krebsgeschwür". Sein Generalstabschef Martin Dempsey stellt die Frage, ob man nicht ihr Hauptquartier in Syrien ins Visier nehmen müsse.Mehr

TourismusKein Handy, kein Internet
Blick vom Turm der Klosterruine auf die Dorfstraße von Cirta (Kerz) in Siebenbürgen in Rumänien

In dem siebenbürgischen Dörfchen Reußdorf in der Mitte Rumäniens gibt es kein Internet und kaum Handyempfang. So hat es sich zum Treffpunkt für Touristen gemausert, die gerne auf das verzichten, was die meisten für unverzichtbar halten.Mehr

Vitamin B1Die Mär vom gesunden Vollkornreis
Die Honghe Hani Reisterrassen in China, ein UNESCO Weltkulturerbe

Das Vitamin B1 gilt als wertvolles Nervenvitamin. Ein B1-Mangel, hervorgerufen durch polierten Reis, soll die Krankheit "Beriberi" auslösen. Warum das aber ganz und gar nicht stimmt, entlarvt Ernährungsexperte Udo Pollmer. Mehr

weitere Beiträge

Interview

Gespräch vom 23.08.2014

Moderner Sklavenhandel"Das ist eine Krake"

Die Silhouetten von Figuren auf einer Hand. 

Am Geschäft mit Zwangsprostituierten, Arbeitssklaven und beim Organhandel verdienen Kriminelle jährlich Milliarden. Der Publizist Michael Jürgs fordert, im Verdachtsfall Vermögen der Menschenhändler zu beschlagnahmen.

Gespräch vom 22.08.2014
Gruppe von IS-Kämpfern an der syrisch-irakischen Grenzen auf einem nicht näher bezeichneten Foto, dass die den Dschihadisten nahestehende Gruppe Albaraka News am 17. Juni 2014 auf Twitter veröffentlicht hat.

Irak und Syrien "Moderne Form der Schutzgelderpressung"

Der Direktor der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), Volker Perthes, hat davor gewarnt, den Einfluss ausländischer Geldgeber auf die Miliz "Islamischer Staat" (IS) zu überschätzen. Die Terroristen finanzierten sich unter anderem durch Lösegelder.

Programmhefte für das Kunstfest Weimar 2014 

Weimarer Kunstfest"Das Festival in die Stadt tragen"

Der neue Intendant des Kunstfestes Weimar, Christian Holtzhauer, setzt auf eine Verbindung des klassischen Erbes mit zeitgenössischen Werken. Der Schwerpunkt liegt beim Sprechtheater, das soll aber nicht immer so bleiben.

Gespräch vom 21.08.2014
Gruppe von IS-Kämpfern an der syrisch-irakischen Grenzen auf einem nicht näher bezeichneten Foto, dass die den Dschihadisten nahestehende Gruppe Albaraka News am 17. Juni 2014 auf Twitter veröffentlicht hat.

Interview mit einem TerroristenJournalistin begegnet IS-Kämpfer

Nur unter scharfen Sicherheitsbedingungen konnte die Journalistin Souad Mekhennet einen ranghohen IS-Funktionär, genannt Abu Yusaf, im türkisch-syrischen Grenzgebiet treffen. Yusaf rechtfertigt den radikal-islamischen Terror als späte Rache für den Kolonialismus.

Elias Perabo, der Initiator von "Adopt a Revolution"

Bürgerkrieg in Syrien"Eine zunehmende Warlordisierung"

Elias Perabo von der Organisation "Adopt a Revolution" kritisiert, dass die Politik angesichts des Bürgerkriegs in Syrien vor allem über die Terrororganisation Islamischer Staat spreche. Es gebe so viele unterschiedliche Konflikte in dem Land, die dezentral gelöst werden müssten.

Gespräch vom 20.08.2014
Der Bundesminister für Digitale Infrastruktur, Alexander Dobrindt (CSU, l-r), Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) stellen am 20.08.2014 vor der Bundespressekonferenz in Berlin die Digitale Agenda der Bundesregierung vor und beantworten Fragen von Journalisten.

Digitale Agenda"Einer muss den Hut aufhaben"

Dass die Bundesregierung die digitale Welt mitgestalten möchte, sei zwar löblich. Sie hinke aber hinter den Entwicklungen der großen Akteure der digitalen Welt - wie etwa Google - hinterher, sagt Verena Metze-Mangold, Vizepräsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission.

Das Frankfurter Bankenviertel

Wirtschaft"Der Westen könnte einen Boom erleben"

Dass viele Volkswirtschaften schwächeln, hat nichts mit dem Finanzsektor zu tun, sagt der US-amerikanische Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften, Edward Prescott. Die westlichen Volkswirtschaften litten unter einer zu hohen Regulierungslast, übermäßigen Staatsausgaben und Steuersystemen, die dringend reformiert werden müssten.

Einzelne Glasfaserkabel der Deutschen Telekom, aufgenommen bei Verlegearbeiten in Hannover.

NetzpolitikDie Digitale Agenda ist ein "Bauchladen"

Die Digitale Agenda der Bundesregierung muss nach Einschätzung der Politikwissenschaftlerin Jeanette Hofmann noch an vielen Stellen nachgebessert werden. So müsse sich die Regierung klarer zu den Bürgerrechten im Internet und zur Modernisierung des Datenschutzes bekennen.

Gespräch vom 19.08.2014
Ein irakisch-kurdischer Peshmerga-Kämpfer spielt auf einem Musikinstrument in der Nähe des Checkpoints Aski kalak, 40 km westlich von Arbil, des Haupstadt der Autonomen Kudischen Region Nordirak. Aufgenommen am 14. August 2014.

Waffen für den Nord-Irak?Debatte kratzt an der Oberfläche

Die Diskussion um mögliche deutsche Waffen-Exporte in den Nord-Irak werfe eine Menge Fragen auf – nicht nur ethische, sondern auch ganz praktische, meint der Konfliktforscher Bernhard Moltmann. Schließlich könne man die Bundeswehr nicht einfach bitten, ihre Arsenale zu öffnen.

175 Jahre Fotografie"Geburtshelferin der abstrakten Kunst"

Heute feiert die Fotografie den 175. Geburtstag: Der Historiker Gerhard Paul erinnert anlässlich des Jubiläums an Fotos, die Geschichte gemacht haben - und erläutert, was die Entstehung der abstrakten Malerei mit der Erfindung des Fotoapparates zu tun hat.

Gespräch vom 18.08.2014
Bundeskanzlerin Angela Merkel und die lettische Ministerpräsidentin Laimdota Straujuma legen am Freiheitsdenkmal in Riga Kränze nieder.

Ukraine-KriseDie Balten hoffen auf NATO-Truppen

Kanzlerin Merkel hat bei einem Besuch in Lettland eine "stärkere Präsenz" der NATO versprochen - doch eine dauerhafte Stationierung von Kampftruppen lehnt sie ab. Diese würde die Balten aber ungemein beruhigen, sagt der Lettland-Experte Detlef Henning.

Windräder stehen auf einem Feld bei Wormlage in der brandenburgischen Lausitz vor dem vom Sonnenuntergang rot gefärbten Abendhimmel.

UmweltpoltikMehr als nur Klimaschutz

Die Umweltpolitik konzentriert sich weltweit auf das Klima und die Reduktion von CO2. Daran wird jetzt zunehmend Kritik laut. Auch das Umweltbundesamt fordert mehr Ganzheitlichkeit - und eine Ressourcenwende.

Propaganda der Dschihadisten: Das Foto zeigt die Vorführung irakischer Soldaten

Krieg im Irak"Waffenlieferungen sind das Mindeste"

Findet im Irak ein Genozid durch die IS-Milizen statt? Die deutsche Politik drückt sich um eine solche Klassifizierung herum. Tilman Zülch von der Gesellschaft für bedrohte Völker spricht hingegen klare Worte - und fordert Konsequenzen ein.

Der ehemalige Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, Horst Teltschik, aufgenommen am 17.01.2008 in München.

Deutsche Außenpolitik"Stümperei ohne Strategie"

Eine neue deutsche Außenpolitik mit größerer internationaler Verantwortung? Die gibt es nicht, sagt Horst Teltschik. Der frühere Chef der Münchner Sicherheitskonferenz kann nur eines erkennen: "außenpolitische Stümperei".

Seite 1/283