Mittwoch, 4. März 2015MEZ19:48 Uhr
März 2015
MO DI MI DO FR SA SO
23 24 25 26 27 28 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Studio 9

KoblenzEin verhinderter Behindertenbeauftragter
Hinweis-Schild für Menschen mit Behinderung (dpa / picture alliance / Fredrik Von Erichsen)

Christian Bayerlein wird als ehrenamtlicher Behindertenbeauftragter in Koblenz wohl nicht wiedergewählt. Er galt eigentlich als gesetzt - bis bekannt wurde, dass er offen über seine Sexualität als Behinderter spricht.Mehr

SPDSteinbrücks Ukraine-Job irritiert die Genossen
(Marc Tirl dpa)

Der frühere Finanzminister Peer Steinbrück will der Ukraine helfen, ihre Staatsfinanzen zu sortieren. Öffentlich äußern sich seine SPD-Parteifreunde zurückhaltend zu diesem Beraterjob. Doch hinter den Kulissen ist die Stimmung gedämpft.Mehr

weitere Beiträge

Interview

Interview vom 04.03.2015

SchmerztherapieFakirtechnik statt Tablette

Eine Frau hält den Kopf in den Händen. (imago / Science Photo Library)

153 Millionen Packungen Schmerzmittel wurden 2013 in Deutschland verkauft. Dabei helfen Tabletten vielen Patienten nicht mehr. Der Schmerztherapeut Gerhard Müller-Schwefe verrät, wie man mit Geisteskraft den Schmerz in den Griff bekommen kann.

(picture alliance / Klaus Rose)

ReisenMassentourismus oder Mongolei

Pauschal Sonne satt oder exklusiver Bildungsurlaub: Mehr als 180 Länder werben für sich auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin. Die Deutschen werden auch künftig bei ihren Vorlieben bleiben, sagt Tourismusforscher Martin Lohmann.

Mädchen in Mama Fatuma's Childrens Home im Stadtteil Eastleigh in Nairobi (Kenia), aufgenommen am 30.11.2007. (picture-alliance / dpa / Sandra Gätke)

VoluntourismusVon Kinderschutz keine Spur

Eine schöne Rundreise machen - und eben mal ein paar Tage im Waisenhaus helfen: "Voluntourismus" liegt im Trend. Ecpat-Sprecherin Dorothea Czarnecki warnt: Es geht dabei um die Interessen der Reisenden, nicht um die Kinder.

Herfried Münkler, Professor für Politikwissenschaften an der Humboldt Universität Berlin. (imago/IPON)

Deutschlands neue Rolle in EuropaZahlmeister und Zuchtmeister

Deutschland muss als Macht der Mitte Europa zusammenhalten. Davon ist der Politologe Herfried Münkler überzeugt. Mit klirrendem Säbel dürfe es nicht auftreten, sondern mit viel Geduld und Strenge - auch gegenüber dem europäischen Süden.

Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU)  (dpa / picture alliance / Michael Kappeler)

Bildung"Lehrer leisten Außerordentliches"

Das Ansehen des Lehrerberufs hat sich verbessert. Das sagt Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU). Für die Lehrerbildung stellt sie den Hochschulen 500 Millionen Euro zur Verfügung - unter anderem für neue Lehrmodelle.

Interview vom 03.03.2015
Eine Familie wird von einem Mann in Schutzanzug isoliert (AFP / Dominique Faget)

Ebola"Die Epidemie ist nicht besiegt"

Trotz rückläufiger Zahlen - bei Ebola kann es noch keine Entwarnung geben. Davon ist Tankred Stöbe von Ärzte ohne Grenzen überzeugt. Der WHO wirft er Versagen vor, von der internationalen Gemeinschaft erwartet er weitere Hilfe.

(Wolfgang Kumm/dpa)

Streik der angestellten LehrerLohn nach Leistung?

Nach den dürftigen Lohnsteigerungen der letzten Jahre findet der Lehrer Arne Ulbricht den heutigen Streik seiner angestellten Kollegen zwar richtig. Doch wenn es nach ihm ginge, würden Lehrer längst ganz anders bezahlt: nach Leistung.

Interview vom 02.03.2015
Eine 13-jährige Jugendliche spieltauf ihrem Smartphone das Spiel "Candy Crush". (picture alliance / dpa / Henning Kaiser)

Gefahren bei Webplattform YouNowZu viel Privates im Netz

Der Medienpädagoge Markus Merkle warnt vor der Plattform YouNow, mit der man überall live auf Sendung gehen kann. Vor allem manche Jugendliche würden zu viel Privates preisgeben - und so auch Menschen mit bösen Absichten eine Art Bewegungsprofil von sich liefern.

Interview vom 28.02.2015Interview vom 27.02.2015
Der Ökonom Peter Bofinger, Mitglied des Sachverständigenrates der Bundesregierung  (picture alliance / Erwin Elsner)

Mindestlohn"Eine richtige Erfolgsgeschichte"

Vor zwei Monaten wurde in Deutschland der Mindestlohn eingeführt, begleitet von viel Kritik und Unkenrufen. Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger zieht eine erste Bilanz, die durchweg positiv ausfällt.

Interview vom 26.02.2015
"Lasst die Kinder Kinder sein" - eine Demonstration gegen den Sexualkundeunterricht an Grundschulen (picture alliance / dpa)

Sexualkunde-Unterricht"Ein wichtiger präventiver Wert"

Ein Bündnis besorgter Eltern wehrt sich gegen einen ihrer Meinung nach zu frühen Sexualkunde-Unterricht. Zu Recht? Nein, meint die Sexualpädagogin Anja Hennigsen, denn Aufklärung über Sexualität sei nicht mit Sex gleichzusetzen.

Eine Frau meditiert in der Natur (imago/Westend61)

MeditationWenn der Kopf endlich mal still wird

Die Meditation erlebt einen Boom wie zuvor Yoga. Es ginge darum, bei voller Wachheit zum Nicht-Denken zu gelangen, sagt der Zen-Meister und Theologe Alexander Poraj. Meditation verspreche Einsicht und Zufriedenheit im Hier und Jetzt – das sei ein gewaltiger Unterschied etwa zum Christentum.

Ein Mann sitzt mit dem Rücken zur Kamera unten in einem zweistöckigen Bett. (dpa / Tobias Hase)

FlüchtlingeKirchen sollen mehr Engagement zeigen

Die Bundesländer erwarten 2015 mehr als 200.000 Flüchtlinge, die untergebracht und versorgt werden wollen. Saarlands Innenminister Klaus Bouillon fordert dafür ein Bundessonderprogramm, sieht jedoch auch die Kirche in der Pflicht.

Interview vom 25.02.2015
Ein Hakenkreuz ist an einer Hauswand in Vorra zu sehen. (Daniel Karmann, picture-alliance/dpa)

Kampf gegen den Extremismus"Da wird mir noch zu viel geredet"

Rechtsradikale oder Islamisten - für viele Extremisten ist Gewalt kein Tabu. Die Bundesregierung will mit einem neuen Programm gegensteuern. Nach Ansicht des Extremismusforschers Dirk Borstel sollte man dabei die Betroffenen möglichst konkret ansprechen.

Seite 1/310