Seit 01:05 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
 
 

Interview

Interview vom 08.12.2016

Mensch und NaturIst Artensterben wirklich schlecht?

Giraffenweibchen Gaia im Giraffenhaus im Zoo in Dresden (Sachsen) (picture alliance / dpa / Arno Burgi)

Dass einzelne Tierarten aussterben, habe es immer gegeben und sei nicht gravierend, meint der Biologe Josef Settele. Derzeit finde allerdings ein vom Menschen verschuldetes Massenartensterben statt, das dem Menschen auch selbst schade.

Bildnis von Maria, die Jesus die Brust gibt. (Imago / robertharding)

Mariä EmpfängnisVom Mythos Jungfrau im 21. Jahrhundert

Geht der Jungfräulichkeitsmythos auf einen Übersetzungsfehler zurück? Am 8. Dezember feiern Katholiken Mariä Empfängnis. Kulturwissenschaftlerin Anke Bernau erklärt die Hintergründe und warum Jungfräulichkeit vor allem in patriarchalischen Kulturen wichtig ist.

Interview vom 07.12.2016
Ein Mitglied der Hilfsorganisation Weißhelme birgt ein Kind aus den Trümmern. (dpa/picture-alliance/Uncredited)

Kinder in SyrienEndloser Albtraum

Für die Kinder in Syrien ist der Krieg inzwischen schiere Normalität. UNICEF schlägt nun Alarm: 500.000 Kinder leben in belagerten Städten, die kaum von Hilfe erreicht werden. Ihre Zukunftsperspektive ist mehr als düster.

Der ungarische Schriftsteller György Dalos. (picture alliance /  ZB / Karlheinz Schindler)

KommunismusDas wird es niemals wieder geben

Der Kommunismus – was bleibt von seiner Ideologie und Politik? Diese Frage wird heute auf einer Podiumsdiskussion in Berlin gestellt. Einer der Diskutanten, der Schriftsteller György Dalos, gibt bei uns vorab Antwort: nicht viel.

Interview vom 06.12.2016
Donald Trump während seiner Rede in New York nach seinem Wahlsieg bei der US-Präsidentschaftswahl (AFP/ Mandel Ngan)

Big Data und PsychometrieInternetdaten als Wahlkampfhelfer?

Hat Donald Trump den US-Wahlkampf aufgrund der gezielten Auswertung von Internet-Profilen gewonnen? Ein Artikel aus dem Magazin des Schweizer Tagesanzeigers legt genau das nahe. Für den Netzaktivisten Markus Beckedahl greift die Erklärung allerdings zu kurz.

Bundeskanzlerin Angela Merkel. (dpa/picture-alliance/Michael Sohn)

Angela MerkelZwischen Reizfigur und Retterin

Wegen ihrer Flüchtlingspolitik wird Angela Merkel von den einen scharf kritisiert, von den anderen frenetisch gefeiert. Viele dieser Bewertungen seien übertrieben, sagt der Politologe Josef Janning. Nur eins muss sich die Kanzlerin tatsächlich vorwerfen lassen.

Schüler sitzen in einem Klassenzimmer.  (dpa / picture alliance / Marc Tirl)

Deutsches BildungssystemLernunfähige Schulen

Heute werden in Berlin die Ergebnisse der neuesten PISA-Studie vorgestellt. Verändern wird sich dadurch aber nur wenig, meint der Historiker Ulrich Heinemann. Denn das deutschen Bildungssystem sei alles - nur leider wenig lernfreudig.

Interview vom 05.12.2016
Deutschlandradio-Kultur-Moderatorin Katja Schlesinger (Deutschlandradio / Bettina Straub)

Kollegin verstorbenGedenken an Katja Schlesinger

Katja Schlesinger, Moderatorin bei Deutschlandradio Kultur, ist an den Folgen ihrer Krebserkrankung gestorben. Sie ging immer sehr offen mit der Krankheit um und sprach noch im vergangenen Jahr darüber in einem Interview in "Studio 9". Wir wiederholen das Gespräch in Gedenken an eine wunderbare Kollegin.

Eine Spinne in ihrem Netz vor dunklem Hintergrun (picture alliance/dpa/Romain Fellens)

Spinnen und RaumklimaBloß nicht totschlagen!

Wer sie bei sich im Haus entdeckt, kennt oft keine Gnade. Dabei sind Spinnen völlig ungefährlich, sagt Melanie Medau-Heine von Bund Naturschutz. Im Gegenteil: Spinnen sind der achtbeinige Beweis dafür, dass daheim ein gutes Raumklima herrscht.

Interview vom 03.12.2016
Norbert Hofer und Alexander Van der Bellen vor dem TV-Duell. (AP / Ronald Zak)

Hofer provoziert Van der BellenDie Kunst der Lüge

Radikalisierung und Verrohung der Sprache - so analysiert der Kulturwissenschaftler und Ökonom Walter Ötsch den Wahlkampf um das Bundespräsidentenamt in Österreich. FPÖ-Kandidat Norbert Hofer habe mit seiner "Crash-Rhetorik" und absurden Vorwürfen dazu beigetragen.

Interview vom 02.12.2016Interview vom 01.12.2016
Der Aktivist Raul Krauthausen bei einer Protestaktion gegen das Bundesteilhabegesetz: Er sitzt in einem Rollstuhl, hält einen Zettel mit der Aufschrift "Teilhabegesetz jetzt" in der einen Hand, eine Kette in der anderen. (imago stock&people)

Neues Teilhabegesetz Behindertenvertreter reagieren unzufrieden

Bei der Reform des Teilhabegesetzes für behinderte Menschen, wurde leider eine Chance vertan, sagt Ottmar Miles-Paul, der seit mehr als 30 Jahren in der Behindertenbewegung engagiert ist. Behinderte Menschen müssten weiterhin für mehr Teilhabe kämpfen.

Das Cover der ersten deutschen Ausgabe "Charlie Hebdo" (dpa / picture alliance / Lino Mirgeler)

"Charlie Hebdo" auf Deutsch Der große Lacher bleibt aus

Nach der Lektüre der ersten deutschen Ausgabe von "Charlie Hebdo" zeigt sich der Karikaturist Rainer Hachfeld eher enttäuscht. Er vermisst den Biss und findet, dass es viel härtere und witzigere Merkel-Karikaturen aus der Feder deutscher Zeichner gegeben habe.

Seite 1/403
Dezember 2016
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Studio 9

Ostukraine Spendenaktion für einen Brutkasten
Ein Frühgeborenes im Krankenhaus in Bilowodsk in der Ostukraine (Deutschlandradio / Sabine Adler)

In einem ostukrainischen Krankenhaus fehlte medizinisches Gerät. Ein Radiobericht darüber brachte eine Hörerin dazu, für einen Inkubator zu sammeln. Inzwischen ist er dort angekommen - und hat bereits fünf Kindern geholfen.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur