Seit 01:00 Uhr Nachrichten
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 01:00 Uhr Nachrichten
 
 

Interview

Interview vom 27.07.2016

Kriminalität im Darknet"Da wird zu wenig und das Falsche getan"

Symbolfoto zum Thema Internetkriminalität: eine Hand vor einem Computer-Monitor (imago / epd / Annette Zoepf)

Der Amokläufer von München soll seine Waffe aus dem Darknet bezogen haben. Zuletzt sei es besser gelungen, gegen Kriminalität im Netz vorzugehen, so das Bundeskriminalamt. Ein großes Problem sei aber die mangelnde Expertise der Ermittler, sagt der Forscher Sandro Gaycken.

Sie sehen zwei Hände auf einer beleuchteten Tastatur im Dunklen. (picture-alliance / dpa / Silas Stein)

Darknet"Eine sinnvolle Zensur ist nicht realisierbar"

Netzaktivisten wehren sich gegen eine Verteufelung des anonymen Darknet als Hort für Drogen- und Waffenhandel. Das Darknet nur partiell zu zensieren, sei technisch jedoch nicht möglich, sagt Linus Neumann vom Chaos Computer Club.

Der Schweizer Regisseur Michael Krummenacher. (picture alliance / dpa / KEYSTONE / Urs Flueeler)

Kinofilm "Heimatland"Düstere Parabel über die Schweiz

Zehn Regisseure haben aus ihrem kritischen Blick auf die Schweiz den Film "Heimatland" gemacht. Darin werden die Schweizer zu Flüchtlingen, die auf geschlossene Grenzen stoßen. Letztere seien inzwischen Realität geworden, sagt Filmemacher Michael Krummenacher.

Interview vom 26.07.2016
Biene im Anflug (picture alliance/dpa/Foto: Patrick Pleul)

Die BundestagsbienenHonig für eine bessere Welt

Es summt und brummt am Bundestag. Bärbel Höhn von den Grünen und Martin Burkert von der SPD hatten dort einen Bienenstock aufgestellt. Der Honig der Bundestagsbienen schmecke aber nicht nur "super", damit soll auch auf die bedrohten Insekten hingewiesen werden.

Der Papst lächelt im weißen Gewand und mit umgehängter Kreuzkette vor einer weißen Wand in die Kamera.

Theologe Dorian Winter"Papst Franziskus polarisiert"

Wenn Papst Franziskus zum Weltjugendtag nach Polen reist, ist das nicht unbedingt ein Heimspiel. Nicht bei allen komme der Papst gut an, sagt der Theologe Dorian Winter. Ohnehin sei der polnische Katholizismus traditionell nicht besonders papsthörig.

Interview vom 25.07.2016Interview vom 23.07.2016
Sie sehen Polizisten und ein Absperrband am Eingang zur U-Bahnstation Olympia-Einkaufszentrum. (picture-alliance / dpa / Karl-Josef Hildenbrand)

Anschlag von München"Nichts vorschnell online stellen"

Der stellvertretende Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Jörg Radek, hat nach dem Anschlag von München an die Bevölkerung appelliert, aus Sicherheitsgründen bei Gefahrenlagen nicht vorschnell Foto- und Filmmaterial online zu stellen, sondern der Polizei zu übermitteln.

Interview vom 22.07.2016
Donald Trump am Rednerpult, hinter ihm sein Gesicht in Großaufnahme auf einer Leinwand (AFP/Timothy A. Clary)

Republikaner-ParteitagTrump-Nominierung ohne Begeisterung

Der Amerikanist Christian Lammert erwartet in den USA einen hässlichen Wahlkampf. Die Popularitätswerte beider Kandidaten seien so niedrig, dass sich die Wähler nur mit einer Kampagne gegen den politischen Gegner mobilisieren ließen.

Blick auf den gut besuchten Strand der Ortschaft Calella de Palafrugell an der Costa Brava (Spanien).  (dpa / picture alliance / Roland Holschneider)

Tourismus Sicherheit "All Inclusive"

Die Sicherheit auf Reisen wird mindestens so wichtig werden wie die Reisefreiheit, glaubt der Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski. Gerade für Familien mit Kindern bedeute "All Inclusive" heute, dass Sicherheit inbegriffen sein müsse.

Interview vom 21.07.2016
Cover der 1938er-Edition des Superman-Comics "Action Comics No. 1", Superman kommt darin zum allerersten Mal vor. Auf dem Bild hält Superman ein Auto in seinen Händen über dem Kopf und stößt es gegen einen Felsen. (picture alliance / dpa)

Comic-Messe in San DiegoWie Superman im Mainstream landete

Auf der ComicCon in San Diego wird es auch in diesem Jahr erneut Superhelden-Alarm geben. Der als Batman verkleidete "Geek" ist längst kein Randphänomen mehr. Bei der Identifikation mit den Superhelden geht es auch um Machtphantasien.

Seite 1/385
Juli 2016
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Studio 9

Türkische MedienNach dem Putsch werden alle zu Helden
Polizisten und Erdogan-Anhänger scharen sich um einen Panzer vor der Bosporusbrücke in Istanbul. (picture-alliance / dpa / Str)

Eine Frau versucht, Soldaten auf der Bosporusbrücke aufzuhalten und wird angeschossen. Ein Restaurantbesitzer stoppt mit seinen Nachbarn eigenhändig die Panzer. Die türkischen Medien sind nach dem vereitelten Putsch voller Heldengeschichten. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur