Freitag, 19. September 2014MESZ09:51 Uhr
September 2014
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Studio 9

ReferendumSchotten stimmen gegen die Unabhängigkeit
Wie hier in Aderdeen waren viele schottische Bürger in der Nacht damit beschäftigt, die Stimmen des Referendums auszuzählen.

Die Bevölkerung Schottlands hat sich gegen die Unabhängigkeit von Großbritannien ausgesprochen. Das Referendum sei dennoch ein Signal dafür, dass Großbritannien die Rechte der Schotten stärken müsse, meint Deutschlandradio-Korrespondent Jochen Sprengler. Mehr

ExtremsportWo die wilden Kerle fliegen
Basejumper fotografiert vom Autoren - Reportage von Georg Gruber vom 19.09.14 

Das Lauterbrunnental, ein U-förmiges Tal mit Felswänden, die bis zu 700 Meter senkrecht in die Höhe ragen, ist ein Mekka für eine besonders gefährliche Extremsportart, dem Basejumpen.Mehr

Joachim GauckNeue Prägung und neue Wirkungsmacht
Joachim Gauck hält vor einem Wappen vor schwarzem Hintergrund eine Rede

Als Staatsoberhaupt der Wirtschaftsgroßmacht Deutschland wird Joachim Gauck im Ausland mit Erwartungen und Forderungen konfrontiert. Das Licht, das aus dem Spiegel zurückstrahlt, den Gauck der Öffentlichkeit auf diese Weise vorhält, irritiert und blendet. Er selbst hat dabei seine Rolle gefunden.Mehr

weitere Beiträge

Interview

Gespräch vom 19.09.2014Gespräch vom 18.09.2014
Eine Person - man sieht nur die Hand - trägt einen Karton mit einem Stapel Deutsch-Polnischer Wörterbucher

MarkenrechtDas Langenscheidt-Gelb bleibt exklusiv

Seit fast 60 Jahren ist Gelb das exklusive Markenzeichen von Wörterbüchern des Langenscheidt-Verlags. Das soll auch so bleiben: Der Bundesgerichtshof untersagte einem Sprachlernsoftware-Hersteller, die gleiche Farbe zu verwenden.

Gespräch vom 17.09.2014
Die Erde von der ISS aus gesehen.

Faszination Weltraum Der erste Märtyrer der Raumfahrt

Der Kosmonaut Wladimir Kamarow war der erste Mensch, der bei einer Weltraummission ums Leben kam. Mit seinem Schicksal beschäftigt sich die neue Installation des Künstlers Via Lewandowsky für die Bundeskunsthalle.

Eine Fotografin vom Landeskriminalamt im brandenburgischen Eberswalde bearbeitet Einzelbilder von einer Videokamera von einem Fall, in dem es um Kinderpornographie geht.

Sexualstrafrecht"Keine Belege für abschreckende Wirkung"

Kinderpornografie soll künftig härter bestraft werden, so sieht es ein heute vom Bundeskabinett verabschiedeter Gesetzentwurf vor. Doch schrecken höhere Strafen wirklich ab? Der Strafrechtler Joachim Renzikowski ist skeptisch und fordert eine bessere Präventionsarbeit an Schulen.

Ein Kind aus Syrien in einem Flüchtlingslager im Libanon

FlüchtlingeBreitet sich der IS auch in den Libanon aus?

Die Hilfsorganisation "Relief und Reconciliation for Syria" befürchtet ein Erstarken der Terrorgruppe "Islamischer Staat" (IS) auch im Libanon. Im Norden Libanons werde bereits "demonstrativ die Fahne des Islamischen Staates gehisst", sagte der Gründer der Organisation, Friedrich Bokern.

Ein junge Frau mit Verspannungen und Schmerzen im Halswirbelbereich.

SchmerztherapieGesundheitsexperte beklagt Unterversorgung

Patienten mit chronischen Schmerzen müssen oft jahrelang auf eine wirksame Behandlung warten - das kritisiert Thomas Isenberg von der Deutschen Schmerzgesellschaft. Es fehle an spezialisierten Ärzten, Psychologen und Kliniken.

Gespräch vom 16.09.2014
Porträtbild des Bamberger Erzbischofs Ludwig Schick.

IS-Terror"Nordirak darf nicht christenfreie Zone werden"

Nicht nur die religiöse Minderheit der Jesiden ist von Vertreibung und Ermordung durch die radikalislamische IS im Irak betroffen, sondern auch Christen. Erzbischof Ludwig Schick nennt die Situation vor Ort eine "Menschheitskatastrophe".

Monumentalkunstwerk "Molecule Man" auf der Spree Berlin.

Berlin Art Week"Berlin ist die Kunsthauptstadt Deutschlands"

Günstige Mieten, offene Szene – viele halten das für die Gründe, warum Berlin Künstler aus aller Welt anzieht. Die Kunsthistorikerin Isabelle Graw hält beides für einen "Mythos" – und bringt einen ganz anderen Vorteil der Hauptstadt ins Spiel.

Construction of the "Shelter" - a new, environmentally-friendly sarcophagus

Maroder Tschernobyl-Sarkophag"Wettlauf mit der Zeit"

Die äußere Reaktorhülle in Tschernobyl droht zu zerbröseln, für die dritte Hülle des Sarkophags droht der Baustopp, denn die Ukraine hat kein Geld. Die internationale Gemeinschaft muss der Ukraine helfen, sagt Tobias Münchmeyer von Greenpeace.

Petro Poroschenko hält das unterzeichnete EU-Partnerschaftsabkommens hoch.

EU-Ukraine-Abkommen"Cleverer Schachzug"

Die Ukraine und die EU rücken enger zusammen: Beide Parlamente nahmen heute das lange verhandelte Assoziierungsabkommen an, das jedoch zunächst nur in Teilen in Kraft tritt. Die Osteuropa-Expertin Liana Fix hält das für richtig - aus einem einfachen Grund.

Ein Computerbildschirm zeigt die Webseite des US-Streamingdienstes Netflix am 24. Juli 2012

Netflix"Konkurrenz belebt immer das Geschäft"

Der amerikanische Streaming-Anbieter Netflix startet heute in Deutschland. Er werde dazu beitragen, deutsche Filme im Ausland populärer zu machen, hofft Filmproduzentin Regina Ziegler. Netflix habe bereits die Erfolgsserie "Weissensee" bei ihr eingekauft.

Gespräch vom 15.09.2014
Ein Porträtfoto des CDU-Politikers Wolfgang Bosbach

WahlenBosbach fordert Kurswechsel im Umgang mit der AfD

Nach den Wahlerfolgen der AfD hat CDU-Politiker Wolfgang Bosbach Kritik an der Union geübt. Bisher habe die Devise gegolten, nicht über die AfD zu sprechen. Er wünsche sich hingegen eine politisch-inhaltliche Auseinandersetzung mit der Partei.

Bodo Ramelow reckt die Faust als Zeichen des Sieges nach oben

Thüringen-WahlRamelow setzt auf Rot-Rot-Grün

"Ausreichend Inhalte und Schnittmengen für die gesamte Legislaturperiode" sieht der Spitzenkandidat der Linken in Thüringen, Bodo Ramelow. Er glaubt an wachsendes Vertrauen zwischen den drei möglichen Partnern.

Menschen aus der Ukraine an der Grenze zu Russland

UkraineIntellektuelle spielen "keine große Rolle"

Wer prägt derzeit die politischen Debatten in der vom Krieg zerrissenen Ukraine? Die Intellektuellen unglücklicherweise nicht, klagt der Schriftsteller Andrej Kurkow. Er hat Angst - denn Putin habe nichts mehr zu verlieren.

Gespräch vom 13.09.2014
Ärzte in Liberias Hauptstadt Monrovia ziehen sich Schutzanzüge an, um mit Ebola infizierte Patienten zu behandeln.

Ebola-EpidemieWachstum sinkt, Währungen leiden

Christoph Kannengießer vom Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft zeigt sich besorgt: Die Ebola-Epidemie wirke sich sehr negativ auf die Entwicklung der betroffenen Länder aus. Er warnt vor der "Stigmatisierung eines ganzen Kontinents".

Seite 1/287