Seit 14:05 Uhr Religionen
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 14:05 Uhr Religionen
 
 

Buchkritik / Archiv | Beitrag vom 27.04.2005

Inkompetenz, Korruption und Lobbyismus

"Die Gesundheitsmafia. Wie wir als Patienten betrogen werden."

Rezensiert von Susanne Nessler

Arzt beugt sich über einen Patienten (AP)
(AP)

Horror-Lektüre fürs Krankenbett mit positivem Nutzen: "Die Gesundheitsmafia." Es ist zurzeit populär, über die Schattenseiten der Medizin zu schreiben, denn das deutsche Gesundheitssystem ist mehr als reformbedürftig. In diesem Buch geht es nicht nur um erschreckende Fallbeispiele aus Praxen und Krankenkassen, sondern um Bicke hinter die Kulissen von Politik, Justiz und Industrie. Eine akribische Recherche über Inkompetenz, Korruption und Lobbyismus.

Sie tragen weiße Kittel und machen schmutzige Geschäfte.

" Ganz gleich welcher Fachrichtung, ganz gleich ob niedergelassen oder im Krankenhaus tätig: Keine Disziplin ist ausgenommen, in jedem Bereich medizinischer Kunst tummeln sich Betrüger. "

Die Gesundsheitsmafia.

Korrupt - kriminell - auf Kosten der Patienten. Chirurgen, Anästhesisten, Zahnärzte, Pharmavertreter, Gesundheitsberater, die Liste der Personen, die sich für ihre Dienste am Patienten mehr als nur entlohnen lassen, ist lang.
Marita Vollborn und Vlad Georgescu haben die Schattenseiten des deutschen Gesundheitssystems Punkt für Punkt aufgeführt. 340 akribisch recherchierte Seiten über Inkompetenz, Korruption und Lobbyismus.
Neben den Machenschaften von Ärzten, Pharmaindustrie und Krankenkassen wird ebenso ausführlich die interessengesteuerte Forschungsförderung in Deutschland dokumentiert. Das ist das besonders Wertvolle an diesem Buch.

Anderthalb Jahre lang haben die Autoren mit Betroffenen und Beteiligten gesprochen, interne Unterlagen einsehen können, Informationen und Hinweise von Staatsanwälten, Politikern, Pharmakritikern, Wissenschaftlern und vielen Ärzten gesammelt.

" Das sind alles Menschen, die seit Jahrzehnten in diesem System arbeiten, die selber sehr enttäuscht sind von dem was läuft und die wirklich dazu beigetragen, dass wir dieses Buch überhaupt schreiben konnten und deswegen sind wir denen auch sehr dankbar. M: Die stehen allerdings nicht in der Danksagung, weil viele von ihnen ihre Karriere noch nicht abgeschlossen haben und in diesem System leben müssen und zurechtkommen müssen. Und die uns deshalb Informationen haben zukommen lassen of the record. "

Marita Vollborn und Vlad Georgescu sind Wissenschaftsjournalisten. Die Gesundheitsmafia ist ihr zweites Sachbuch, eine beängstigende Dokumentation. Kapitel für Kapitel harte Fakten: Vom Pharmavertreter, der den Arzt besticht bis zum Präsidenten der deutschen Forschungsgemeinschaft, der kräftig als Mitglied mehrerer Aufsichträte in Medizin- und Pharmaunternehmen verdient.

" Während allerdings Ex-Bundesbankchef Ernst Welteke im Frühjahr 2004 seine Karriere beendete, weil er sich von Banken einladen ließ, bemerkt bei Winnacker offensichtlich niemand, das er einem massiven Interessenskonflikt unterliegen könnte. "

Die Autoren belegen dies mit einer Namens- und Adressen liste der Firmen.
Die Seilschaften im deutschen Medizin- und Forschungssystems sind immens. Seit Jahren gewachsen. Von keinem in Frage gestellt. Die Industrie hat ein leichtes Spiel, schreiben die Autoren. Um ihre Interessen durch zu setzen braucht die Pharmabranche momentan zum Beispiel nur das Wort Arbeitsplatzverlust ins Spiel zu bringen, und schon sind horrende Preise für Arzneimittel für die politisch Verantwortlichen vertretbar.

" Die Politik ist massiv in mafiös anmutende Machenschaften innerhalb des Gesundheitssystems verstrickt. Über Lobbygruppierungen, Abgeordnete und von der Industrie bezahlte Entscheidungsträger in nationalen Forschungsprogrammen steuert das Netz die politischen Geschäfte mit der Gesundheit der Versicherten. "

Detailliert Informationen bis ins Detail. Jede einzelne Behauptung wird belegt mit ausführlichen Hintergrundinformationen und exakten Quellenangaben. Eine Kanzlei hat die Aussagen überprüft.
Ein aufschlussreicher und zugleich schockierender Einblick ins deutsche Gesundheits- und Forschungssystem. Kritisch und fundiert.
Von GKV - Gesetzliche Krankenversicherung bis IGeL - Individuelle Gesundheitsleistung wird jeder Begriff, jedes Kürzel erläutert und ist im Glossar noch mal gesondert aufgeführt.

Nach der Lektüre versteht der Leser das komplexe Geflecht zwischen Ärzteschaft, Pharmalobby, Krankenkassen und Wissenschaftsförderung.
Ist das System zu ändern? Ja, sagen die Autoren.

Ein Blick nach Großbritannien zeigt Perspektiven und Möglichkeiten für Reformen und Kontrolle: Im Vereinigten Königreich überprüft seit sechs Jahren eine unanhängige Behörde Korruption und Preisabsprachen im Gesundheitswesen. Die Aufklärungsrate ist enorm hoch.
Fazit: Der Ausweg aus der Krise, heißt Aufgabe der Selbstverwaltung.
Das System Gesundheit muss, will es in Zukunft überleben, vollkommen neu und vor allem unabhängig aufgebaut werden.

Die Gesundheitsmafia. Wie wir als Patienten betrogen werden.
Von Marita Vollborn und Vlad Georgescu
S. Fischer Verlag
18,90 Euro

Buchkritik

weitere Beiträge

Literatur

Lyrik lesen im LyriksommerGedichte im Gespräch
John Burnside , aufgenommen am 08.10.2014 auf der 66. Frankfurter Buchmesse in Frankfurt am Main (Hessen). (picture-alliance / dpa / Arno Burgi)

Aktuelle Verse von John Burnside, Elke Erb und Dana Ranga: In der zweiten Ausgabe von "Lyrik lesen" diskutieren Jan Bürger, Gregor Dotzauer und Insa Wilke über die Gedichtbände – und haben jeweils auch einen eigenen Lyrik-Tipp im Gepäck.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur